Burnout im Geschäftsleben – Lasse auch als Geschäftsmann Gefühle zu – 12 Mai 11

Gefuehle

Ich habe Freunde in vielen verschiedenen Berufen und mehrere von ihnen arbeiten in großen Firmen, in Konzernen, in denen große Geschäfte abgeschlossen werden. Sie haben mir erzählt, dass in solchen Geschäften Emotionen nicht erlaubt sind. Man verhandelt Verträge, man befolgt Regeln, es gibt ein System und man arbeitet in dem System, ohne jegliche Emotion. Ihr könnt euch vorstellen, dass mich diese Philosophie nicht wirklich überzeugt.

Ich will Geschäfte machen. Ich mag das wirklich, kann jedoch meine Gefühle dabei nicht ignorieren. Ich kann sie nicht während meiner Arbeitszeit ausstellen und dann wieder anstellen, wenn ich Freizeit habe. Meine Arbeit hat sowieso viel mit Gefühlen zu tun, also würde eine solche Einstellung das Geschäft eher noch ruinieren.

Im normalen Geschäft glaube ich jedoch, dass es mehr Gefühl geben sollte. Ansonsten funktioniert man nur noch. Man lebt nicht, es ist vielmehr so, als wäre man nur eine Maschiene. Du bist ein Computer, ein Roboter, tust für was du programmiert wurdest, lebst aber nicht. Du achtest darauf, dass es in deinem Berufsleben keine Emotionen gibt. Würde ein Kollege oder Konkurrent einmal Traurigkeit oder sogar eine Träne aufblitzen sehen, würden sich wie Lauffeuer das Gerücht verbreiten, dass du einen Nervenzusammenbruch hattest. Nein, Emotionen sind nur im Privaten erlaubt. Das funktioniert jedoch nicht und hat eine sehr üble Auswirkung auf deine körperliche und geistige Verfassung sowie auf dein gesellschaftliches Leben und Liebesleben.

Wer sich auf der Arbeit so verhält, wird eines Tages auch in der Freizeit dieses Verhalten an den Tag leben. Es ist schwierig, ständig zu wechseln und so sollte man sich dann auch nicht wundern, wenn die Ehefrau oder Verwandte einem sagen, dass man gestresst, nicht entspannt, verschlossen oder unglücklich aussieht. Man lässt Emotionen und Gefühle gar nicht erst hochkommen, weil man immer noch im ‚Arbeitsmodus‘ ist. Es braucht Zeit und es ist nicht so leicht zu erkennen, dass man jetzt wieder spüren und fühlen darf. Andere finden das Verhalten vielleicht seltsam, weil sie erwarten, dass man glücklich und fröhlich oder auch traurig ist, wenn es dafür einen Grund gibt. Du jedoch blockst diese Gefühle ab, weil du dich daran gewöhnt hast, sie nicht zuzulassen.

Das sind die Auswirkungen auf das Sozialleben, aber noch deutlicher sieht man es an der Gesundheit. Man steht immer mehr unter Stress, hat kein Ventil mehr für seine Emotionen und spürt sie deshalb ständig in sich brodeln. Da ist keine Freude und kein Glücksgefühl, sondern Druck und Regeln. Deswegen leiden heutzutage so viele Menschen an Burnout. Sie wollen einfach nur weg von all dem und wieder eine normale Person sein! Sie wollen sich selbst wieder spüren und ihre Körper zwingen sie dazu.

Viele Leute sagen, dass erfolgreiche Geschäftsleute viele Vorteile haben und mit ihrem Geld tun können, was auch immer sie wollen. Die Wirklichkeit ist, dass viele von ihnen arbeiten und arbeiten und arbeiten und es nie wirklich genießen. Sie haben viel Geld, das schon, aber sie haben sich daran gewöhnt keine Gefühle zu haben und haben Schwierigkeiten damit, das zu genießen, für das sie gearbeitet haben. Sie fliegen in der Business Class, das schon, aber sie fliegen von einem Termin zum nächsten, müssen mit Zeitverschiebungen und Jetlag klarkommen und betrinken sich deshalb an Bord, so dass sie schlafen können. Sie nehmen Schlaftabletten oder noch schlimmereDrogen, um ihre Konzentration zu verbessern. Ich habe gehört, dass manche Menschen sogar Ritalin verwenden, eine Droge gegen das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom ADS. Du kannst froh sein, wenn deine Situation noch nicht so schlimm ist. Lass es nicht so weit kommen, es ist eine schreckliche Situation.

Körper und dein Geist können und werden das nicht lange mitmachen.

Du musst Liebe und Gefühle in die Arbeit bringen. Es ist möglich. Genieße das, was du tust, begegne anderen fröhlich und mit Gefühl, anstatt wie ein Stein zu sein. Es gibt Prinzipien im Geschäft, aber die werden von Menschen geschaffen. Mach Liebe und Gefühl zu einem Teil dieser Prinzipien.

Ich bin auch ein Geschäftsmann, bin aber zuerst einmal ein Mensch. Menschen haben Gefühle. Es ist natürlich und wir müssen sie zulassen. Morgen werde ich dieses Thema weiter verfolgen mit einigen Tipps, wie man Stress und Burnout vermeiden kann, selbst wenn man viel in der Geschäftswelt verkehrt.

Leave a Comment