Die Quelle des Betrugs in der Beziehung – Mangel an Liebe? – 5 Aug 16

Heute möchte ich über ein Thema sprechen, das zunächst ganz glasklar erscheint, das jedoch Menschen rund um den Globus schon jahrhundertelang Probleme bereitet: Untreue in der Partnerschaft. Wenn ein Partner den anderen betrügt. Oder sogar beide einander. Meiner Meinung nach kann das nur passieren, wenn es an Liebe fehlt. Oder zumindest einer gewissen Art der Liebe!

Wie ich bereits sagte scheint es ganz klar: Betrug ist falsch und schlecht. Man sollte das nicht tun, man befindet sich in einer Beziehung, man hat ohne Worte zugesagt, alles zu tun, um den anderen glücklich zu machen und auch nicht mit jemandem anderen zu schlafen! Also nein, da geht man nicht hin und schläft mit anderen und verletzt den, den man liebt.

Warum jedoch geschieht es trotzdem? Warum würde jemand statt in seiner Beziehung Nähe zu einer komplett anderen Person suchen? Da meine ich, dass es an Liebe fehlt. Man würde gar nicht soweit kommen, das einer geliebten Person anzutun!

Was ist mit denjenigen, die in ihrer Beziehung Polygamie vereinbaren? Sie machen miteinander aus, dass der andere mit einer dritten Person schlafen kann. Sie gehen auf Dates, sie schlafen mit anderen und haben immer noch eine Beziehung miteinander.

Ich habe schon oft gesagt, dass diese Art der Beziehung meiner Meinung nach nie lange hält. Nun gehe ich noch einen Schritt weiter: ich glaube, dass in dieser Art der offenen und polygamen Beziehung nie diese Art der Liebe, der Leidenschaft und Intimität entstehen kann, wie in einer Beziehung zwischen nur zwei Partnern! Oft kommt die Idee einer offenen Beziehung schließlich genau daher: man hat das Bedürfnis nach mehr, du spürst nicht genug dieser Liebe und Leidenschaft, doch du willst auch diesen Anker nicht verlieren. Du willst Sicherheit und gleichzeitig den Nervenkitzel des Sex anderswo.

Versteht mich nicht falsch: wenn ich sage, dass es in beiden Fällen an Liebe mangelt, bedeutet das nicht, dass da gar keine Liebe ist. Nein, die besteht wahrscheinlich schon – aber ich glaube, das könnte eher wie Liebe zwischen Geschwistern aussehen, eine Liebe für die Sicherheit, die der andere dir gibt, indem er einfach immer da ist, eine Liebe für das Gefühl, dass da jemand ist, wenn man niemand anderen findet.

Doch man kann diese Gefühle, die man zwischen zwei Liebenden hat, nicht auch haben, wenn man Sex mit vier Personen hat! Man kann nicht allen Sexpartnern das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein, der Einzige zu sein, mit dem man so tief und so weit geht, den man so nah an sich ranlässt!

Trotzdem ist Betrug in allen Fällen falsch. Wenn du das Gefühl hast, dass in deiner Beziehung etwas fehlt, beende bitte entweder deine Beziehung oder erkläre es deinem Partner, um für eine offene Beziehung die Weichen zu stellen. Wenn euch das glücklich macht, ist das toll für euch. Aber betrüge deinen Partner nicht und mache ihn nicht unglücklich! Mache dein Leben freudenvoller, das ist definitiv wichtig, doch nicht indem du jemand anderen unglücklich machst und sein oder ihr Vertrauen brichst!

Liebe hat kein Gegenteil – 7 Sep 15

Die Liebe ist ein wichtiges Thema in meinem Leben. Das war sie schon immer. Ich glaube eigentlich, dass mehr Leute der Liebe in ihrem Leben mehr Wichtigkeit zusprechen sollten, da ihnen das helfen würde. Im Gegenteil zur allgemeinen Überzeugung derer, die Liebe gerne zum Thema machen – meistens Menschen in der spirituellen Szene – glaube ich, dass es kein echtes Gegenteil zur Liebe gibt, eines, das nicht gleichzeitig mit der Liebe existieren kann.

Gegenteile können normalerweise nicht gleichzeitig zusammen auftreten, richtig? Eine Person kann nicht gleichzeitig groß und klein sein. Temperatur kann nicht gleichzeitig kalt und heiß sein. Dein Haar kann nicht gleichzeitig kurz und lang sein. Gleichzeitig denken die Menschen, dass Hass oder sogar Angst das Gegenteil der Liebe sind. Mehrere Menschen haben mir erzählt: ‚wo Liebe ist, gibt es keinen Hass‘ oder ‚wenn du liebst, ist da kein Raum für Angst‘. Ich glaube nicht, dass diese zwei Aussagen wahr sind.

Es ist meine persönliche Erfahrung, dass Liebe mit jedem möglichen anderen Gefühl zusammen existieren kann! Liebe kann mit Illusion existieren, es kann mit Besessenheit bestehen. Liebe kann zusammen mit Abneigung, Unwissenheit oder Gleichgültigkeit bestehen.

Ihr habt vielleicht alle obigen bereits gesehen, aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie es Liebe zusammen mit Hass oder Angst geben kann?

Habt ihr wirklich noch nie eine Hassliebe gesehen? Wart ihr noch nie in der Situation, dass jemand, den ihr eigentlich liebt, euch etwas wirklich Schlimmes angetan hat? Hast du da in deiner Wut nicht auch Hass verspürt, egal für wie kurz? Und glaubst du, dass in dem Augenblick deine Liebe ausgesetzt hat? Nein, ich glaube, dass du in dem Augenblick beides in dir hattest.

Genauso ist es, denke ich, mit der Angst. Angst und Liebe können gleichzeitig existieren. Du kannst lieben, aber auch gleichzeitig Angst davor haben, was passiert, wenn du dich zu sehr öffnest. Wirst du wieder verletzt werden? Werden deine wertvollen Gefühle ausgenutzt? Das halt dich nicht davon ab zu lieben, aber du kannst nicht verleugnen, dass du auch Angst spürst – gleichzeitig!

Es ist also ganz einfach: so großartig, wie Liebe ist, es kann neben ihr auch Angst oder Hass geben. Und das sind auch nur ganz natürliche Gefühle, die wir als Teil dessen, was wir sind, akzeptieren können!

Nach einem langen Arbeitstag zu müde für Sex? – 10 Aug 15

Vor kurzem bat mich jemand bei einem privaten Problem um meinen Rat: er arbeitete hart und hatte lange Arbeitstage. Wenn er von der Arbeit nach Hause kam, war er nach einem ganzen Tag voller Stress und Arbeit müde. Er hatte dann entweder keine Zeit oder war, wenn Zeit war, zu erschöpft für Sex! Doch deshalb war nun seine Frau unbefriedigt und unzufrieden. Was sollte er tun?

Erstens möchte ich sagen, es ist gut, dass du nun Leute um Rat fragst, denn dafür ist es höchste Zeit! Wenn die Unzufriedenheit in einer Beziehung bereits so groß ist, dass Beschwerden laut werden und ein Partner dem anderen gegenüber Groll und Wut aufstaut, sollte man seinen Lebensstil überdenken! Und idealerweise auch ein paar größere Veränderungen vornehmen!

Zweitens hoffe ich, dass nicht nur deine Frau den Sex vermisst, sondern du auch!

Sobald du verheiratet bist, gibt es in deinem Leben jemanden, der bestimmte Erwartungen an dich stellt und das auch darf. Und da spreche ich nicht von finanziellen Erwartungen! Um das ganz deutlich zu machen, ich spreche nicht einmal von körperlichen Erwartungen! Bei diesem Problem geht es eigentlich nicht einmal um Sex. Es geht um Emotionen und Liebe. Als dein Liebespartner hat deine Frau ein gewisses Recht auf dein Herz und deine Zeit!

Du entscheidest: was ist dir wichtig? Lebst du für deine Arbeit oder arbeitest du, um zu leben? Genießt du deine Arbeit mehr als die Zeit mit deiner Frau?

Versteh mich nun nicht falsch, du sollst an deiner Arbeit auch Spaß haben! Doch die Zeit, die du mit deiner Familie oder deinem Partner verbringst, sollte dir immer mehr Freude bringen. Wenn es dir nicht möglich ist, dein Herz auf diese Weise mit einer anderen Person zu teilen, hättest du einen anderen Lebensweg wählen sollen!

Viele Leute würden sagen ‘Ich arbeite doch so hart für sie, meine Familie, für unsere Zukunft und die der Kinder!‘ Besonders, wenn du Kinder hast, sollte du dir klar machen, dass du deine Zeit so nicht verbringen kannst. Wenn du weniger arbeitest, etwas weniger verdienst, aber mehr Zeit mit deinen Liebsten verbringst, wirst du ein besseres Leben führen, das verspreche ich dir!

Wenn du so weitermachst, werden du und dein Partner langsam immer weiter auseinander driften. Du wählst jetzt, ob du lieber mehr Zeit mit dem Zusammensein und der Liebe füreinander verbringen möchtest oder mehr Zeit mit der Arbeit. Wenn du die Arbeit wählst und deine Frau etwas anderes findet, etwas, worin sie ihre Zeit investieren möchte, bist du nicht in der Position, dich zu beschweren!

Erwarte nicht, dass deine Frau daheim sitzt, das Haus sauber hält und auf ewig darauf wartet, dass du kommst und mit ihnen Zeit verbringst. Oder mit ihr schläfst – obwohl der Sex bei diesem Problem eher ein Symbol eurer Nähe ist. Es ist der körperliche Ausdruck der Liebe, die ihr füreinander habt. Und in diesem Augenblick erstickt deine Arbeit das.

Du musst in deinem täglichen Leben Zeit für die Menschen haben, die du liebst und dann auch Zeit für echte Wochenenden und Urlaube rausnehmen. Lebe dein Leben!

Tipps für Inder, die eine ernste Beziehung mit einer westlichen Frau eingehen – und andersrum – 18 Jun 15

Sowohl in meinen Blogeinträgen über westliche Frauen, die nach Indien kommen, um hier die Männer zu treffen, mit denen sie gechattet haben, als auch im gestrigen Eintrag, der sich an genau diese Männer richtete, die diese Geschichten nicht ernst nahmen, habe ich erwähnt, dass es genauso auch ganz andere Situation mit anderen Individuen geben kann. Es gibt zum Beispiel die leichte Möglichkeit, dass dieser indische Mann es wirklich auch ernst meint. Den heutigen Blogeintrag habe ich deswegen für diese Möglichkeit freigehalten, so dass ich einige Gedanken vorschlagen kann, die man sich machen sollte, wenn man diesen Weg wirklich gehen möchte.

Zunächst einmal, herzlichen Glückwunsch an euch beide, dass ihr mit Hilfe der modernen Medien auf der anderen Seite der Welt jemanden gefunden habt, den ihr lieben könnt! Ich wünsche euch das Allerbeste für eure Zukunft. Gleichzeitig möchte ich euch empfehlen, euch selbst gut vorzubereiten, bevor ihr euch ernsthaft festlegt. Wieder einmal spreche ich hier von Erfahrungen mit Menschen, die in dieser Situation waren, mit Paaren, die aus zwei verschiedenen Ländern und Kulturen kommen.

Die Person, die du über geschriebene Worte oder vielleicht Telefon- und Video-Gespräche kennen gelernt hast, denkt wahrscheinlich in ganz anderen Mustern als du. Natürlich sind auch die Männer und Frauen in deinem eigenen Land auch alle unterschiedlich, aber hier kommt noch der große Kulturunterschied dazu. Es mag nicht leicht sein, diese Person vollständig in dein Leben zu bringen oder dich selbst in das Leben der anderen Person zu integrieren. Es wird Schwierigkeiten geben, die ihr euch jetzt nicht vorstellen könnt, wenn alles noch ganz frisch ist. Darum schlage ich euch vor, euch vorzubereiten, so dass diese Themen nicht zu riesigen Problemen werden.

Eine Unterhaltung online – egal in welcher Form – ist eine Sache, aber wirklich mit dem anderen zusammen zu sein, auf engerem Raum zusammenleben, ist eine ganz andere. Darum kommen wir da an den Punkt, den ja alle westlichen Frauen zu erreichen versuchen: ihr müsst euch in einem der zwei Länder treffen und einander persönlich kennen lernen!

Wählt eines der zwei Länder aus – doch aufgrund der Visumsbeschränkungen ist es meistens einfacher für die Frauen, nach Indien zu reisen, als für die Inder in den Westen. Ihr könnt euch die äußeren Umstände aussuchen, aber natürlich kommt es auch hier wieder auf die individuelle Situation an. Ein Urlaub in einem anderen Teil Indiens, neutraler Boden, sozusagen, könnte eine gute Idee sein. Vielleicht möchte sie die überwältigende Erfahrung in seiner Großfamilie vermeiden und er möchte vielleicht vermeiden, eben dieser Großfamilie einen falschen Eindruck zu vermitteln.

Ihr werdet reden, reden und reden müssen, um die Dinge klar zu machen. Habt keine Angst davor, auch über Einzelheiten zu sprechen und vielleicht am Beispiel anderer Paare zu besprechen – mögt ihr dies, gefällt euch das? Seid deutlich, was ihr erwartet, was ein Muss ist und was für euch gar nicht geht!

Liebe Frauen, holt alle Vorurteile und Klischeevorstellungen raus, die ihr über Indien gehört habt und bringt sie auf den Tisch. Viele von ihnen sind wahr und dein zukünftiger Partner sollte seine Meinung dazu äußern, so dass du seine Sicht darauf verstehst – und siehst, ob da bei dir irgendwo die Alarmglocken schrillen!

Liebe Herren, macht das Gleiche mit allem, was ihr über westliche Frauen gehört habt, über ihren Lebensstil und ihre Entscheidungen im Leben. Frag, was du immer fragen solltest und halte nichts zurück – du musst diese Frau verstehen, wenn du sie den Rest deines Lebens lieben möchtest!

Ich wünsche euch, dass ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt, dass ihr mehr gemeinsam habt, als nur eure Liebe füreinander und dass das der Beginn einer wundervollen Liebesbeziehung ist!

Da ich gesehen habe, dass an diesem Thema viel Interesse besteht, werde ich nächste Woche im Einzelnen über die Themen und Fragen schreiben, die ihr unbedingt ansprechen solltet.

Bist du ein Inder, der online mit westlichen Frauen über Sex spricht? Lies das! – 17 Jun 15

Ich habe die Enttäuschung vieler westlicher Frauen beschrieben, die wir im Laufe der Zeit erlebt haben und dazu ihre Situation, wie sie einen Inder online kennen gelernt haben, sich verliebt haben und nun nach Indien reisen, um ihn zu treffen. Ich habe meine Worte in den vergangenen zwei Tagen an Frauen in dieser Situation gerichtet, aber heute mochte ich meinen Blogeintrag für die indischen Männer schreiben, die an der Wurzel des Problems sind.

Wieder basieren meine Worte auf Erfahrungen, die wir hier mit Frauen mit genau diesem Thema gemacht haben.

Meine lieben indischen Freunde, ich habe überhaupt kein Problem, wenn ihr mit meinen Freunden über soziale Netzwerke in Kontakt tretet. Wenn sie antworten und ihr eine Freundschaft entwickelt, ein bisschen redet und euch interkulturell austauscht, so freut mich das für euch! Doch denkt daran, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass die Frauen, die ihr auf diese Weise kontaktiert, mir auch schreiben und mir von euren Unterhaltungen erzählen.

Wenn ich dann erfahre, dass ihr mit ihnen geflirtet habt und sie überlegen, nach Indien zu kommen, um euch zu treffen, so werde ich ihnen auf jeden Fall raten, vorsichtig zu sein, genauso, wie ich es in meinen vorherigen Blogeinträgen beschrieben habe. Denn ich weiß, dass sie es ernst meinen, du aber vielleicht nicht.

Ich möchte das hier ganz klar sagen: diese Frau ist drauf und dran, sich über das Internet in jemanden zu verlieben, der ganz weit weg ist und dieser jemand bist du! Sie glaubt ganz ehrlich, was du sagst und sie vertraut deinen süßen Worten. Ich bin immer für Liebe und jedem steht es frei selbst zu wählen, wo sie nach Liebe suchen – aber sie hat sich in dich verliebt und ich habe großen Zweifel daran, dass du deine Worte genauso ernst nimmst wie sie es tut!

Warum treibst du solche Späße mit den Gefühlen einer anderen Person? Vielleicht hast du ehrlich nicht gedacht, dass die andere deinen Flirt ernst nimmt. Vielleicht hast du gedacht, sie chattet sicher noch mit zehn anderen Kerlen, genau wie du auch mit zehn anderen Frauen chattest. Vielleicht hattest du ähnliche Gespräche mit indischen Mädchen in der Anonymität des World Wide Web und das wurde nie auch nur annähernd was Ernstes. Ihr habt beide einfach nur rumgealbert und es genossen, dass ihr über Sex schreiben könnt. Ihr könnt ja eh nicht darüber sprechen und es auch nicht tun, weil es nicht Teil dieser Kultur ist. Weder du noch dieses Mädchen hätten je daran gedacht, einander zu treffen, selbst wenn ihr darüber geschrieben hattet. Selbst wenn du davon träumst, mit ihr zu schlafen.

Ich sage euch eins: mit einer westlichen Frau zu sprechen ist anders. Ihre Kultur ist anders. Sie denkt anders und sie leidet höchstwahrscheinlich nicht von unterdrückter Sexualität, so wie du! Deshalb braucht sie auch keine Worte ohne Handlungen. Es ist ihr ernst, weil sie an einem Punkt in ihrem Leben ist, an dem sie wirklich etwas Ordentliches, Stabiles und Langjähriges finden möchte! Sie kann zu jedem Zeitpunkt hier in Indien vor deiner Tür stehen und von dir verlangen, dass du all die Dinge tust, die du ihr online versprochen hast!

Macht dir das Angst? Gut! Denn wenn du Angst hast, bedeutet das, dass du es nicht ernst gemeint hast und wenn du es nicht ernst meinst, dann solltest du JETZT damit aufhören! Du stehst kurz davor, die Gefühle einer anderen Person zu verletzen. Stell klar, dass du nur herumalberst, stell klar, dass du die Frau heiraten wirst, die dir deine Eltern in ein paar Jahren aussuchen oder dass du bereits verheiratet bist und einfach nur reden möchtest. Das ist in Ordnung und ich verspreche dir, dass die meisten Frauen immer noch gerne mit dir reden, als Freund – solange du nicht versuchst, sie zu betrügen und ihnen wieder falsche Versprechungen zu machen!

Warum der Inder, mit dem du online über Liebe und Sex sprichst, dich nicht heiraten wird – 16 Jun 15

Gestern habe ich begonnen, über ein sehr wichtiges Thema zu schreiben: Frauen aus dem Westen, die sich online in indische Männer verlieben und dann nach Indien kommen, um sie zu treffen, in der Hoffnung, endlich ihren Lebenspartner gefunden zu haben. Während ich immer für eine positive Einstellung bin und dafür, dass man seinen Gefühlen folgt, möchte ich in diesem Fall auch zur Vorsicht raten. Wir haben so viele enttäuschte Frauen getroffen, dass ich gerne noch einmal erklären möchte, warum das geschieht. Heute möchte ich meine Worte noch einmal direkt an diese Frauen richten, aber morgen kommen dann ein paar Zeilen für die indischen Männer, die für diese Enttäuschung verantwortlich sind.

Ich verstehe deine Situation voll und ganz. Du bist in einem Alter, in dem du in Sachen Beziehungen schon viel gesehen und ausprobiert hast. Du hattest deinen Anteil an Liebe, Sex und Trennungen. Nun bist du gereift, weißt, was du willst und zwar etwas Ernstes, Tiefes und Stabiles.

Vielleicht hast du auch viel von der indischen Kultur gehört und da viel Gutes. Zum Beispiel, dass Kerle nicht mit allen möglichen Frauen rummachen und auch nicht viele Freundinnen haben, sondern stattdessen eher stetig in langjährigen Beziehungen sind. Statistisch gesehen stimmt das wohl, doch wenn du wirklich nach Indien kommst, erlebst du höchstwahrscheinlich eine böse Überraschung.

Der Mann, mit dem du dich unterhalten hast, ist ein junger Kerl mit wenig bis keiner Erfahrung mit Frauen, der nur etwas Spaß haben will, bevor seine Eltern sich für ein Mädchen entscheiden, das er in ein paar Jahren heiraten soll. Nun besteht da die Möglichkeit, diesen Spaß mit einer westlichen Frau zu haben, was für ihn grundsätzlich nur ‚weiße Haut und leichtes Ziel‘ bedeutet.

Das hört sich für dich vielleicht harsch an und wieder stimme ich zu, dass es auch andere Fälle geben kann, aber wir haben diese Erfahrung oft gemacht und auch nicht nur westliche Frauen, sondern auch indische Männer in dieser Situation gesehen. Für viele Männer ist es nicht mehr als das. Sie wissen, dass du in einem Land weit weg sitzt. Die Möglichkeiten, dass du wirklich herüberfliegst und nach ihm suchst, sind gering. Und sie denken eigentlich auch gar nicht, dass es für dich so ernst sein könnte!

Du hast in einer Sache Recht, und zwar, dass junge Männer hier in Indien nicht von einer Beziehung in die nächste wechseln. Hauptsächlich, weil sie überhaupt keine Beziehungen eingehen! Die Kultur hier ist nicht offen für jegliche Art von Beziehung vor der Ehe. Für viele Familien ist es ein Skandal, wenn ihr unverheiratetes Kind einen Partner hat und deshalb höchstwahrscheinlich auch Sex vor der Ehe! Jungen wird das beigebracht, aber noch viel mehr den Mädchen! Die meisten Mädchen sind sehr vorsichtig, sich durch das Chatten mit Jungs über Liebe keinen schlechten Ruf einzuhandeln.

Da kommst du ins Spiel: du kommst aus einem der Länder, von denen die Leute hier denken, dass in ihnen eine ‚offene Sexkultur‘ herrscht. Während es stimmt, dass in deinem Land die Menschen miteinander Sex haben und auch als Partner in einer Beziehung zusammenleben, in der sie einander respektieren, denken viele Inder, dass es da ganz anders aussieht. Ich bin schon oft gefragt worden ‚Du gehst also in den Westen – kann man da wirklich ganz leicht mit jedem Sex haben?‘ und westliche Frauen haben mir erzählt, dass fremde Inder sie fragten ‚In deinem Land ist Sex doch offen und frei, oder?‘ Sie denken praktisch, dass die meisten Westler Sex ganz ohne Verpflichtungen genießen – schließlich sind sie ja nicht verheiratet! Sie denken nicht daran, dass du da wirklich deine Gefühle hineingibst!

Bevor du jedoch nun in diese Richtung Hoffnung schöpfst, musst du dir auch klarmachen, dass du für sie keine potentielle Heiratskandidatin bist! Der übliche indische Plan für das Leben ist, dass die Eltern eine Ehe mit einer jungen indischen Frau ihrer Religion und Kaste arrangieren, die ihnen dann Kinder schenkt, die sie wiederum zusammen großziehen.

Wo passt du da rein? Für die meisten Familien, die zum größten Teil an traditionelle Werte glauben, bist du nicht geeignet, ganz einfach aus dem Grund, dass du nicht indisch bist, kein Hindu und nicht aus ihrer Kaste kommst. Dazu kommst, dass du vielleicht schon das Alter überschritten hast, das sie für richtig zum Gebären von Kindern halten! Der durchschnittliche Inder hängt sehr an seiner Familie und enttäuscht diese nur ungern. Männer haben schon ihre indischen Freundinnen, die sie für die große Liebe ihres Lebens hielten, verlassen, nur damit sie ihre Eltern zufrieden stellen konnten, indem sie die Frau zur Braut nahmen, die eben diese für sie ausgesucht hatten. Sie werden sich wahrscheinlich nicht gegen ihre Familie stellen, um mit einer Ausländerin zusammen zu sein, die sich doch auch selbst noch nicht ganz sicher ist.

Am Ende kann man sagen, dass sie einfach nur Spaß haben wollen und die Sache nicht ernst nehmen. Wenn du nach Indien kommst und sie konfrontierst, bekommen sie es ganz einfach mit der Angst zu tun.

Das gilt übrigens nicht nur für junge Männer! Man kann auch verheiratete Männer finden, die einem alles mögliche erzählen. Da beteuert ein Mann zum Beispiel, dass seine Ehefrau gestorben ist oder dass er geschieden ist, nur damit du mit ihm über Liebe und Sex sprichst. Seine Ehe ist vielleicht nicht sehr aufregend und vielleicht verbringt er viel Zeit weit weg von seiner Frau. Vielleicht ist er mit einem Chat oder einer Skype-Unterhaltung zufrieden. Doch wenn du nach Indien kommst, kann er sich nicht mit dir treffen, ohne, dass seine Frau davon erfährt. Oder ihr trefft euch nur für eine Nacht, was dich wieder mit deiner Enttäuschung zurücklässt.

Schließlich möchte ich euch daran erinnern, dass die Welt des Internets nicht echt ist. Ich habe viele ‚Freunde‘ auf Facebook und vielleicht bin ich ein gemeinsamer Freund, aber das bedeutet nicht, dass ich diese Menschen persönlich kenne. Ich kann für keinen von ihnen etwas garantieren, also denke bitte nicht, nur weil sie mit mir in Kontakt sind, dass sie ehrlich, moralisch oder sehr gute Menschen sind!

Sei vorsichtig mit dem, was du tust und wo du dein Herz hingibst. Wir werden dich in Indien immer herzlich willkommen heißen, wenn du wirklich versuchen willst, diesem Mann kennen zu lernen. Denke nur immer daran, dass die Dinge vielleicht anders sind, als sie scheinen.

Liebe indische Männer, wie versprochen werde ich morgen ein paar Zeilen für euch schreiben!

Die Frage einer Dreijährigen beantworten: Was ist Liebe? – 30 Mär 15

Vor ein paar Tagen spielte ich mit Apra auf der großen Hollywood-Schaukel, die wir in unserer Eingangshalle stehen haben. Schließlich waren wir noch am Kuscheln und unterhielten uns ein bisschen. In dieser schönen Situation sah mich meine Tochter an und fragte: ‚Pa, was ist Liebe?‘

Viele Leute, die mich persönlich kennen, haben wahrscheinlich bereits einen Vortrag von mir zu genau diesem Thema gehört: Liebe. Ihr alle, die ihr meinen Blog lest, habt bestimmt auch schon einige Artikel darüber gelesen. Spirituelle Menschen haben mir die gleiche Frage gestellt, während ich auf der Bühne stand und ich kann eine Antwort geben, die sich problemlos über eine oder mehrere Stunden erstrecken kann!

Doch was antwortet man, wenn der Fragesteller drei Jahre alt ist, deine eigene kleine Tochter, die in deinen Armen liegt?

Viele Gedanken rasten mir durch den Kopf, aber ich entschied mich für diese: ‚Liebe ist das, was ich für dich habe, für deine Ma, für deine Onkel. Und Liebe ist das, was du für mich fühlst. Liebe ist, was wir miteinander machen.‘

Apra schien eine Minute lang über diese Antwort nachzudenken. Wir schaukelten in Stille hin und her. Dann nickte sie und die Antwort war akzeptiert. Alles war klar.

Und so einfach ist es wirklich!

Ein Gefühl des Vertrauens und der Liebe – 15 Feb 15

Ich hatte einige Gedanken zu Partnerschaften und das Zusammensein mit denen, die du im Leben am meisten liebst.

Am Abend, nach dem Abendessen und nachdem wir etwas Zeit mit unseren Gästen verbracht haben, sitzen wir oft im Zimmer meines Vater, um auch ein bisschen mit ihm zusammen zu sein. Es ist die Zeit, bevor Apra zu Bett geht – oder genauer gesagt, bevor wir die Schritte beginnen, die dazu führen, dass sie einschläft. Wir spielen, wir reden, wir verbringen einfach ein Zeit miteinander und sitzen alle auf seinem Bett. Gestern, als wir dort zusammensaßen, lehnte ich meinen Kopf auf Ramonas Schulter, sie rutschte etwas näher zu mir und so lag ich halb auf ihr, in ihren Armen. Es war dieses Gefühl, das in mir einige Gedanken auslöste.

Natürlich fühlte ich mich geliebt, aber da waren noch mehr Feinheiten. Ich fühlte mich umarmt, umsorgt und geschützt. Das hört sich vielleicht seltsam an, da es nichts gibt, wovor Ramona mich beschützen müsste und natürlich bin ich – für jeden, der denkt, dass das ein unmännliches Gefühl ist – durchaus in der Lage, mich selbst zu beschützen. 🙂 Dieses Gefühl ist jedoch da und es ist ein wunderschönes Gefühl, ein Gefühl des Vertrauens und der Liebe.

Gleichzeitig dachte ich daran, wie schön es auch für mich ist, sie in meinen Armen zu halten! Das Gefühl, einen Menschen zu haben, um den du dich kümmern kannst und für den du sorgen kannst – obwohl meine Frau, für jeden Feminist, der meinen Blog liest, völlig in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen! 🙂 Dieses Gefühl ist auch herrlich und obwohl ich das natürlich noch intensiver mit Apra habe, die als Kind wirklich auf mich und die Erwachsenen um sie herum angewiesen ist, ist es mit Ramona anders. Ich bin stolz darauf, dass diese Frau mich als denjenigen gewählt hat, in dessen Armen sie liegen möchte und an dessen Schulter sie sich lehnen kann, wenn sie das braucht oder möchte.

Ich weiß, dass diese Gefühle irgendwie ursprünglich sind, dass es ganz grundlegende Instinkte sind, die diese in unseren Herzen, Körpern und Köpfen auftauchen lassen. Das macht sie jedoch meiner Meinung nach nicht weniger wichtig. Für mich ist es wichtig, diese Gefühle zu spüren und ich schätze sie jedes Mal sehr, wenn ich sie bewusst wahrnehme!

Was mich gestern verblüfft hat, war die Erkenntnis, dass wir wirklich beide Seiten dieser Gefühle haben. Wenn man von Urinstinkten spricht, denkt man, dass der Mann immer stolz ist, der Beschützer zu sein und das Bedürfnis hat, der Versorger zu sein, während die Frau immer beschützt werden will. Ich weiß jedoch, dass wir alle beides in uns haben und ich glaube, wir sollten beide Seiten ausleben!

Ich habe mit meiner Frau darüber gesprochen und auch sie hat beide Gefühle erlebt. Ich nehme an, dass das ein Gefühl ist, das in den Beziehungen von heute entstehen kann, in einer modernen Gesellschaft, weil es in der heutigen Zeit für einen Mann möglich ist zu akzeptieren, dass er auch beschützt werden will und für eine Frau, dass auch sie der Versorger sein möchte für diejenigen, die sie liebt.

Wir brauchen beide Seiten – und ich hoffe, du kannst sie genauso genießen wie ich!

Und so begann meine Liebesgeschichte… – 11 Jan 15

Ungefähr um Holi 2007 herum geschah etwas, das das beste Kapitel meines Lebens einläutete: ich bekam eine Email.

Als ich das letzte Mal auf Tour in Deutschland und Europa gewesen war, hatte ich wirklich jede Menge Arbeit gehabt. Wo auch immer ich hinging, gab es für die ganze Woche, die ich dort war, jede Menge Buchungen. Die Workshops waren ausgebucht und auch die Zeit für Einzelsitzungen, so dass ich manchmal wirklich bis spät abends arbeitete. Meine Organisatoren erzählten mir vielerorts, dass sie so viele Kontaktanfragen hatten, dass es schwierig war, alles zu managen.

So begann ich mich bereits 2006 nach jemandem umzusehen, der mir und auch meinen Organisatoren helfen konnte. Ich erzählte meinen Freunden, dass sie die Idee weiter verbreiten sollten, ihre eigenen Freunde fragen sollten und mir so helfen könnten, jemanden zu finden, der Lust hätte, mir zu helfen, meine Emails zu beantworten, ein paar Dinge für unsere Internetseite zu schreiben und auch von Englisch auf Deutsch zu übersetzen. Die Pläne für meine Europa-Reise im Sommer 2007 waren bereits im Gange – ich würde nach Spanien, Luxemburg, Lettland, vielleicht Italien und natürlich Deutschland reisen. Nach der ganzen Tour, die etwa drei oder vier Monate dauern würde, würde ich unseren Helfer einladen, mit uns in den Ashram zu kommen und eine Weile bei uns zu bleiben!

Da ich dies vielen Leuten erzählt hatte, bekam ich auch mehrere Antworten. Aber ich wusste sofort, als ich eine bestimmte Antwort bekam, dass es diese sein würde, die uns schließlich helfen würde: eine junge Frau stellte sich selbst als die Tochter einer Freundin einer Freundin vor. Sie schrieb ‚Ich habe erfahren, dass Sie nach jemandem suchen‘, stellte sich selbst vor, beschrieb ihre Qualifikationen und schickte auch ein Bild mit.

Leider habe ich diese Email nicht mehr, aber ich erinnere mich noch daran, dass mir besonders die letzte Zeile gefiel: ‚Ich bin sicher, dass ich die Richtige für diese Stelle bin!‘

Und das war sie.

Vielleicht habt ihr schon erraten, wer der Absender dieser Mail war: meine zukünftige Frau und Mutter meiner Tochter, Ramona.

Unterstütze ich das System der Mitgift, wenn ich auf eine traditionelle indische Hochzeit gehe? – 25 Dez 14

Gestern habe ich euch einige Situationen beschrieben, in denen ich sagen würde, dass man an seinem modernen Gedanken festhalten sollte, wenn das bedeutet, dass man schädlichen und völlig falschen Traditionen wie der Unberührbarkeit aufgrund der Kaste oder dem System der Mitgift nicht folgt. Ein indischer Mann fragte mich vor Kurzem, ob die Situation, in der er sich befand, eine von diesen war. Sein Freund heiratete und er wusste, dass in der Hochzeits-Vereinbarung auch eine Mitgift eine Rolle spielen würde, etwas, wogegen er sehr stark eingestellt war. Nun fragte er sich, ob er zu der Hochzeit gehen sollte oder ob er damit die Tradition der Mitgift unterstützen würde.

Einige Leute haben mich schon sehr strikt genannt, wenn es um solche Dinge geht. Ich folge wirklich meinen Worten und handle nach dem, was ich sage. Gleichzeitig jedoch sehe ich, wenn es gerade nicht darum geht, dass ich meinen Glauben – oder Nicht-Glauben – demonstriere, sondern eher darum, mit jemandem als Freund Zeit zu verbringen aufgrund der Liebe, die zwischen uns herrscht.

Das ist meiner Meinung nach auch hier der Fall. Wenn es ein guter Freund von dir ist, hast du deine Ansicht wahrscheinlich schon einmal ausgedrückt. Wenn es sich um ein enges Familienmitglied handelt und du in der Sache etwas zu sagen hast, würde ich sagen, dass du schon vorher dein Bestes geben solltest, eine Mitgift in diesem Fall zu verhindern.

Wenn du wegen der Mitgift nicht zu der Hochzeit gehst, egal, welche Art der Beziehung du zu der Braut oder dem Bräutigam hast, wird das die Hochzeit nicht aufhalten. Wenn du weder ein guter Freund noch ein Verwandter bist, macht es den involvierten Personen wahrscheinlich nicht viel aus, dass du nicht kommst und deine Absicht ist verloren. Und wenn du ein guter Freund oder Verwandter bist, fühlen sich die frisch Verheirateten und ihre Familie wahrscheinlich von deinem Fernbleiben verletzt.

Das bringt eine Kerbe in eure Beziehung, hält sie jedoch nicht davon ab, ihrer Tradition zu folgen. Dass du ihnen von deiner Sicht der Dinge erzählt hast, tat das ja auch nicht.

Und hier möchte ich euch noch einmal fragen, was mehr wert ist: dein Ego, das dadurch verletzt wurde, dass sie deinen Vorstellungen nicht gefolgt sind, oder deine Liebe? Euer Glaube oder eure Freundschaft?

Ich glaube, dass es bei einer Hochzeit darum geht, dass du am wichtigsten, schönsten und hoffentlich glücklichsten Tag des Lebens deiner Freunde dabei bist! Um ihrer Liebe willen kannst du für nur einen Abend einfach vergessen, dass sie eine andere, veraltete und falsche Sicht auf dieses Thema haben und einfach nur genießen!

Das bedeutet nicht, dass du während dem ganzen Ritual da sein musst, wenn du gegen die religiösen Aspekte solcher Veranstaltungen bist! Das ist nicht nötig und wenn alle deinen Standpunkt kennen, macht es auch niemandem was aus, wenn du diesen Teil verpasst. Aber sie würden dich auf der Party vermissen – und dir würde es auch fehlen!

Hör also auf, dich selbst mit solchen Fragen zu foltern, tu das, was sich für dich richtig anfühlt und sei gegenüber deinen Freunden und deiner Familie einfach offen! Genieße das Leben und verkompliziere es nicht unnötig!

Und im gleichen Sinn möchte ich nun, obwohl ich mit Weihnachten, den Traditionen und dessen Bedeutung nichts zu tun habe, allen meinen Lesern und Freunden, die gestern, heute und morgen feiern, eine wunderschöne Zeit voller Liebe und Frieden wünschen! Genießt eure Feiertage und Feierlichkeiten, umarmt eure Familienmitglieder und überfresst euch nicht an dem leckeren Essen!