Emotionale Operationen für Menschen, die an ihrer Krankheit hängen – 23 Jun 11

Man bemerkt oft, dass Menschen, die schon länger an einer Krankheit leiden, eine negative Einstellung gegenüber ihrer eigenen Gesundheitssituation haben. Hast du nicht auch schon einmal jemanden getroffen, der nicht den Wunsch zu haben schien, gesund werden zu wollen? Diese Menschen sind ihrem Heilprozess gegenüber negativ eingestellt, sagen, dass sie nie gesund werden und dass sie wohl mit ihrem Problem leben müssen.

Ich habe viele Menschen in dieser Situation getroffen und hatte immer das Gefühl, dass sie begonnen haben, ihre Krankheit zu lieben. Wenn da eine Krankheit ist, die lange im Körper verweilt, Krebs zum Beispiel, entwickeln die Menschen unbewusst eine Beziehung damit. Denn es ist ja auch ein Teil ihres Körpers. Diese Beziehung lässt sie denken, dass sie nicht ohne könnten – auch wenn sie sich dessen selbst nicht immer bewusst sind.

Sie denken nicht wirklich, dass es gut ist, krank zu sein. Sie wissen, dass ihre Krankheit für sie schlecht ist und dass sie ohne sie ein besseres Leben hätten. Sie mögen ihre Krankheit nicht, wollen sie aber trotzdem nicht loslassen.

In diesem Fall hängen die Kranken an ihrem Problem. Es ist zu einem wichtigen Teil ihres Lebens geworden. Sie mögen ihre Krankheit nicht, denken aber gerne daran und genießen irgendwie, sich deswegen schlecht zu fühlen. Über was sollten sie denn nachdenken, wenn sie ihre Krankheit wirklich heilen würden? Sie haben Angst vor dem Leben nach ihrer Krankheit.

In vielen Fällen fühlen die Menschen sich unterbewusst sogar als etwas Besonderes wegen ihrer Krankheit. Immerhin ist das etwas, das nicht jeder hat und es ist immer ein Thema, das einem die Aufmerksamkeit anderer sichert. Menschen mit wenig Selbstbewusstsein, die sich nach Aufmerksamkeit sehnen, handeln oft so. Für sie ist das die Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu bekommen, ohne mit irgendwas angeben zu müssen.

Das sind alles Gefühle, die nicht wirklich offen darliegen. Vielleicht sind sich die Menschen dieser Gefühle bewusst, aber normalerweise würden sie zu niemandem darüber sprechen. Jedermann würde sie für verrückt erklären, oder?

Das Problem ist, dass man, um eine Krankheit emotional loszuwerden, auch eine Art Operation durchführen muss. Wenn die Ärzte beschließen, das betroffene Gewebe aus dem Körper zu schneiden, musst du deine Krankheit auch emotional herausschneiden. Für diese Operation brauchst du einen starken Willen und musst zuerst einmal die Entscheidung dafür treffen. Deine Wunden werden etwas Zeit brauchen, um vollständig zu heilen, aber sie werden heilen. Habe keine Angst, sondern lass es ziehen. Sobald du deine Operation durchgeführt hast, wirst zu merken, dass das Leben leichter und einfacher ist.

Willenskraft um Betrug zu Stoppen – 8 Mai 10

Ich wundere mich wirklcih darüber, wie viele Menschen zu mir kommen, weil sie betrogen haben oder betrogen wurden. Es sind wirklich zu viele! Es war einmal eine Frau hier, die lange verheiratet war, vor sechs Jahren jedoch eine Affäre begonnen hat. Jetzt fühlt sie sich schuldig wegen dieser Affäre, aber sie weiß nicht, wie sie das beenden soll. Das Problem ist: dieser Mann ist ihr Chef.

Er ist ein netter Mann, sie arbeiten miteinander und er ist in ihrem Leben sehr wichtig, aber sie will jetzt die sexuelle Beziehung zu ihm beenden. Er ist auch verheiratet und beide, sie und ihr Chef, haben ihren Partnern einmal von ihrer sexuellen Beziehung erzählt, aber vorgegeben, dass es ein einmaliger Ausrutscher gewesen war.

Sie ist jetzt in einer schwierigen Situation: sie möchte die sexuelle Beziehung mit ihrem Chef beenden, aber weiter mit ihm arbeiten. Sie kann mit ihrem Ehemann nicht darüber sprechen, obwohl er normal die Person ist, der sie am meisten vertraut, weil es ihn sehr verletzen würde. Er möchte sowieso nicht über das ‚eine Mal‘ sprechen und so hat sie ein sehr schlechtes Gewissen, weil sie ihn betrügt.

Ich sagte ihr: Glückwünsche, dass du erkennst, dass du nicht auf dem richtigen Weg bist. Du musst die Entscheidung treffen, ehrlich zu sein. Du bist ein Mensch und Fehler können passieren, aber es ist wichtig, wenn du den Fehler erkennst, von da an richtig zu gehen. Du musst stark sein und Willenskraft haben. Wenn du nein sagst, ist es nein, du solltest dann nicht wieder das gleiche tun. Wir sagen in Indien, wann auch immer du aufwachst ist Morgen. Egal, ob es 6, 10 oder 12 Uhr ist, wann auch immer du aufwachst, ist Morgen. Und wenn du aufwachst ist es Zeit für Veränderung.

Wir machen uns jetzt auf den Weg zur Chakra Tanz Party zusammen mit Otto und auch Annick, Regina, Jens, Celina und Linda, die alle extra nach Kopenhagen gekommen sind. Morgen werde ich euch erzählen, wie es war!
 

Abnehmen und Brustgröße verkleinern, ohne auf Süßes zu verzichten – 5 Jan 09

Eine Frau, die von sehr fröhlicher Natur war und viele Witze machte, kam zu einer Heilsitzung. Sie fragte mich um meine Hilfe zum Abnehmen. Aber eigentlich war sie nicht um ihr Körpergewicht besorgt, sie sagte, dass ihre Brüste, als sie an Gewicht zunahm, auch sehr groß wurden und jetzt hat sie Schmerzen in den Schultern und im Rücken von dem Gewicht ihrer Brüste. Doch ich mochte ihre Fröhlichkeit und wie sie die Dinge nahm.

Sie fing an, Witze zu machen und sagte mir: „Swami ji, es ist schwierig für mich und meine Größe BHs zu finden. Einer meiner Freunde hat mir einen Witz erzählt: Eine Firma, die BHs herstellt macht Werbung für fünf verschiedene BH-Größen: Klein, Mittel, Groß, Wow und Oh mein Gott!“ Wir haben lange über diesen Witz. Es war ein großer Spaß. Aber ich habe ihr auch einen Rat gegeben.

Immer, wenn jemand zu mir kommt, der Hilfe beim Abnehmen möchte, sage ich, dass ich helfen kann, die Willenskraft zu stärken, doch es liegt nicht bei mir, die Entscheidung zu treffen. Jeder muss diese Entscheidung selbst treffen und dann die Disziplin haben, auf die eigenen Essgewohnheiten zu achten und den Körper zu bewegen. Niemand kann das für dich tun, aber wenn du einen starken Willen hast udn fest entschlossen bist, kannst du es schaffen!

Sie verstand, was ich meinte und fragte, ob es auch helfen würde, ihren Brustumfang zu verkleinern. Ich versicherte ihr, wenn es mehr geworden war, als sie an Gewicht zunahm, dann wird es auch wieder kleiner, wenn sie Gewicht verliert.

Lächelnd fragte sie mich, ob es ihr denn erlaubt sei, Süßes zu essen. Sie war überrascht, als ich ihr sagte, dass sie auf jeden Fall Süßes essen könne. Da ist nichts falsches dran, du musst dich nur an eine Regel halten: Iss Süßes nur nach einer ordentlichen Mahlzeit. In Indien haben wir ein Sprichwort und die Übersetzung wäre: Am Ende etwas Süßes. Beende also dein Essen und iss danach etwas Süßes. Nur nicht zwischendurch und nicht den ganzen Tag lang. Ich glaube, sie mochte Süßes sehr gerne. Sie grinste und freute sich, dass sie wenigstens bei der Mahlzeit etwas Süßes haben kann.

Vorteile von Disziplin und wann man Regeln brechen kann – 13 Dez 08

Gestern habe ich über Regeln gesprochen und ich sagte, dass ich Regeln nicht mag. Ich sagte schon oft, dass wir immer in Regeln leben, doch wir sollten es uns zur Regel machen, eine Regel pro Tag zu brechen. Aber das sollte deine Entscheidung sein und nicht von jemand anderem kontrolliert sein. Ich mag keine Regeln, aber ich mag Disziplin. Wofür ist Disziplin gut? Es stärkt deinen Willen. Es macht dich stark.

Eigentlich geht es im Lebensstil des Yoga um Disziplin. Ich mag keine Regeln, aber es ist gut, in die Disziplin zu schaffen. Du könntest es auf diese Weise definieren: Regeln kommen von Außen, Disziplin ist, was du für dich selbst enscheidest. Du entscheidest: Ich werde das tun und ich werde das jeden Tag, jede Woche und jeden Monat tun!

Disziplin macht deinen Geist und dich selbst stark. Und dann, wenn du Disziplin hast, kannst du selbst entscheiden, was für dich gut ist und was nicht. Du kannst sehen, welche Regel du brechen willst und das auch selbst kontrollieren. Tue nichts, womit du dich nicht gut fühlst, wie die Frau von der ich gestern geredet habe. Wenn du keinen Alkohol trinken willst und durch Disziplin deine Willenstärke entwickelt hast, machst du deine Entscheidung, nicht zu trinken. Und dass ist deine eigene Regel. Das wirst du mit der Disziplin erreichen, die du dir erarbeitet hast. Das ist wahre Freiheit, wenn du von keiner Regel kontrolliert wirst.

Alkoholsucht – Lass sie nicht dein Leben kontrollieren! – 12 Dez 08

Einmal kam eine Yogalehrerin zu einer Heilsitzung und sagte mir, dass sie gewohnt war, viel Alkohol zu trinken, wirklich jeden Tag. Erst als sie die Ausbildung zur Yogalehrerin begann, trank sie weniger. Sie sagte: ‚Ich habe dieses alte Leben hinter mir gelassen, aber manchmal, wenn ich mit Freunden unterwegs bin und einfach Spaß haben will, dann trinke ich wieder.‘ Und an diesen Abenden, so erzählte sie, kümmerte sie es nicht mehr, wie viel sie trank. Sie war ein oder zweimal im Monat betrunken.

Sie sagte zu mir: ‘Ich mache mir nicht viel aus Regeln, ob Yoga mir nun erlaubt zu trinken oder nicht, ich fühle nur selber, dass es mir nicht gut tut. Aber in der Zeit vergesse ich das, es scheint einfach richtig zu sein, zu trinken. Ich lasse mich einfach nicht gerne von Regeln kontrollieren und einschränken.‘ Ich fragte sie: ‚Aber warum überlässt du dem Alkohol die Kontrolle? Ich kann dir nicht helfen und dein Yogalehrer kann dir nicht helfen. Die einzige Person, die dir helfen kann bist du!‘

Ich sagte ihr, dass ich auch nicht gerne von Regeln eingeschränkt werde und dass ich niemandem irgendwelche Regeln gebe und niemanden kontrollieren will. Ich frage mich wirklich, warum irgendjemand gerne kontrolliert und warum manche Menschen gerne kontrolliert werden. Doch die Frau, die bei mir war, gibt dem Alkohol alle Kontrolle. Sie sagte, sie ist nicht süchtig, sie trinkt auch nicht alleine, sondern nur, wenn sie mit anderen aus ist. Also kommt dieser Drang nach Alkohol von Außen, nicht von ihr selber. Warum kontrolliert dich das Außen und bringt dich in eine Situation, die du nicht willst?

Es fehlt eine Entscheidung von dir. Du fühlst dich damit nicht gut und doch tust du es. Willensstärke und eine feste Entscheidung sind notwendig. Als sie darüber nachdachte, erkannte sie einen völlig neue Sichtweise und sagte, dass sie so in der Lage sein wird, sich nicht zu betrinken, nein, gar nichts mehr zu trinken. Und daran glaube ich. Wenn du einen starken Willen hast und nicht süchtig sein willst, nicht trinken oder rauchen willst, kannst du die Entscheidung treffen und sie auch beibehalten.

Heute sind wir von Köln nach Wiesbaden gekommen. Thomas hat uns von Annes Wohnung abgeholt. Jetzt freue ich mich schon auf die Fernheilungsmeditation am heutigen Vollmond.
 

Legale Drogen – Rauchen und Trinken – Indien und Westen – 19 Sep 08

Wir sind heute nach Vrindavan zurückgekommen und nach sogar nach nur paar Tagen, die auch sehr schön waren, freuen wir uns, wieder zurück zu sein.

Gestern habe ich über Touristen und auch von Drogen eschrieben. Ramona und ich haben uns ein bisschen darüber unterhalten und sie hat mir erzählt, dass sie in der Schule gelernt haben, dass es illegale Drogen aber auch legale Drogen gibt, so wie Alkohol und Nikotin. Das war für mich sehr seltsam, aber man kann sehen, wie das die Meinung und das Verhalten der Menschen beeinflusst. Alkohol ist eine legale Droge. Also ist es kein Problem wenn jemand trinkt und meint, das ist normal, weil es legal ist. Also ist die allgemeine Meinung dem Rauchen und Trinken gegenüber so, dass es normal, legal und vollkommen angenommen wird.

Natürlich vergleiche ich das mit der Situation hier in Indien. Das Thema ist nicht, ob es illegal oder legal ist, sondern wie die allgemeine Meinung und das Denken ist. In indien ist der Alkoholkonsum auch legal, wird aber als etwas angesehen, das jemand anständiges mit höherem Ansehen nicht tun würde. Es ist nicht als normal angenommen, genausowenig wie das Rauchen. Und besonders nicht, wenn jemand anwesend ist, der älter ist als man selber. Diejenigen, die trinken oder rauchen, verstecken es für gewöhnlich. Sie rauchen nicht vor den Augen anderer, weil sie fühlen, dass das nicht in Ordnung wäre und so ist der Drang nicht so groß. Deshalb würde jemand, der in einem Land ist, in dem Rauchen als normal akzeptiert wird, vielleicht zehn Zigaretten am Tag rauchen, während er in einem Land, in dem er dafür erst einen privaten Ort finden muss, nur drei Zigaretten rauchen würde.

Ich frage mich auch manchmal, wie die Menschen, die gewöhnlich ein oder zwei Zigaretten pro Stunde rauchen, es auf einem Flug von sieben oder sogar zwölf Stunden aushalten, auf dem das Rauchen nicht erlaubt ist. Gut, es gibt Nikotinpflaster und –kaugummis, aber nicht jeder Raucher benutzt sie. Sucht ist hauptsächlich eine Sache des Geistes. Diese Menschen können, wenn sie müsen, einen halben Tag ohne jegliche Zigarette auskommen, wenn sie aber wieder festen Boden unter den Füßen haben, schwören sie, dass sie keinen Abend ohne Zigaretten überleben. Wenn man einen halben Tag ohne Rauchen verbringen kann, ist auch ein ganzer Tag oder drei Tage möglich. Und dann sind eine Woche, ein Monat, ein Jahr oder der Rest des Lebens auch nicht schwieriger als die ersten zwölf Stunden. Es ist eine Frage des Geistes und der Entschlossenheit.

Die Kraft deiner Wünsche – 24 Apr 08

Letztes Jahr war ich in Baden-Baden auf einem spirituellen Festival, auf dem ich auch Vorträge halten sollte. Es war eine große Veranstaltung mit hunderten von Menschen, die ihre Bücher, Karten, Klangschalen, energetisierten Dinge und Essen verkauften. Andere waren dort, um Massagen oder Kurse zu geben, Vorträge zu halten oder am Abend an einem Konzert zu spielen. Und natürlich gab es auch Hunderte von Menschen, die all diese Sachen kauften und alle Konzerte und Vorträge anhörten.

Einer meiner Vorträge war am Morgen, einer am späten Nachmittag. Viele Menschen kamen zum ersten Vortrag und weil alle Stühle besetzt waren, saßen einige auch auf dem Boden. Es war ein guter Vortrag und danach gingen wir über den großen Markt.

Eine Frau, die auch in meinem Vortrag gewesen war, sah mich und kam zu mir. Sie lud mich ein, bei ihr eine Hausheilung zu machen, doch leider war geplant, dass ich die Stadt und die Gegend nach dem Festival verlassen sollte. Also meinte sie, es würde vielleicht an einem anderen Tag klappen, wenn ich wieder in der Nähe bin und wir verabschiedeten uns.

Da wir nicht daran interessiert waren, irgendetwas zu kaufen oder eine Massage unter den Augen von fünfzig anderen Menschen zu bekommen, wurden wir bald müde vom Herumlaufen und wir fingen an, einen Ort zum hinlegen zu suchen. Doch dafür fanden wir keinen Platz. Da erinnerte ich mich an die Frau von vorher und ich sagte zu Ramona, wie schön es wäre, wenn sie uns jetzt zu sich nach Hause bringen könnte, ich würde das Haus reinigen und dann könnten wir uns etwas ausruhen und vielleicht sogar ein Weilchen hinlegen. Ramona lachte über die Idee und antwortete, dass wir diese Frau in einer Menge von mehr als 400 Leuten niemals finden würden. Ich stimmte zu, dass es schwierig sein würde, da ich nicht einmal mehr wusste, wie sie aussah. Also fingen wir wieder an, herumzulaufen mit dem Wunsch, einen Ort zum Ausruhen zu finden, und plötzlich rief Ramona: „Schau dort; das ist die Frau, die wir getroffen haben!“ Ramona war sich sehr sicher, also gingen wir auf sie zu. Ramona fragte mich, ob ich denn einfach hingehen und fragen würde, ob ich mal eben in ihrem Haus schlafen könnte. Ich bin in solchen Sachen wirklich nicht schüchtern, also erklärte ich der Frau, wie müde wir waren und ob wir im Austausch gegen etwas positive Energie uns denn in ihrem Haus ausruhen dürften. Und sie willigte gerne ein. Sie nahm uns mit in ihr schönes Haus und als sie uns eine Stunde später wieder zurückbrachte, war ihr Haus mit guter Energie gefüllt und wir fühlten und erfrischt und entspannt.

Es ist erstaunlich, wie viel Energie unsere Wünsche haben. Wenn du etwas wirklich willst, so kannst du es wahr werden lassen. Sei offen für die Lösungen deiner Probleme. Es war unwahrscheinlich, dass wir diese Frau zwischen all diesen Menschen wiederfinden würden und doch fanden wir sie. Sei immer ehrlich und natürlich. Ich ging zu ihr, einfach so wie ich war und wie die Lage war. Ich erklärte ihr, dass wir etwas ausruhen mussten und sie willigte ein, da es so ehrlich war. Sei du selbst und habe den Glauben in dir, dass deine Wünsche wahr werden!

Yashendu nahm heute Nachmittag einen Zug nach Köln und Sonja wird Ramona und mich morgen früh in Essen absetzen. Deswegen ist das unsere letzte Nacht hier und ich erkenne wieder einmal, wie schnell die Zeit doch rennt. Ich habe Sonja und Peter eine Partner- Heilsitzung gegeben, sozusagen als Dankeschön für die schöne Woche. Morgen werden wir uns wieder verabschieden, aber wie ich zuvor sagte, jeder Abschied ist ein neues Hallo!