Gesundes Aussehen, Übergewicht und Size Zero – Unterschiede bei Schönheitsidealen in Indien – 10 Mär 16

Ramona und ich sprachen weiter über das Thema der Schönheitsideale in Indien, insbesondere für Frauen, sowie die Einstellung, die Menschen zu diesen Idealen und ihren Körpern haben.

Einerseits ist die Vorstellung, wie dünn eine schöne Frau sein sollte, hier in Indien definitiv anders als im Westen. In Indien wiegen die Models, die wir für gewöhnlich auf den Postern sehen sowie die Schauspielerinnen, die wir in den Filmen sehen üblicherweise einige mehr Kilos als die im Westen. Size Zero, also Größe Null war und ist hier nicht so beliebt wie dort. Ich glaube, dass das etwas mit der Tatsache zu tun hat, dass hier wirklich auch Menschen an Hunger sterben. Der gewöhnliche Inder assoziiert einen extrem dünnen Körper mit Armut, nicht mit Schönheit.

Genauso werden einige Kilos mehr als der Durchschnitt in Indien als etwas Gutes angesehen. So kommt es, dass wir einmal zu Besuch bei Freunden waren, die wir eine Weile nicht gesehen hatten und die Frau mit einem Lächeln zu Ramona sagte ‚Du siehst gesund aus!‘ Was sie damit meinte war, dass Ramona seit unserem letzten Treffen zugenommen hatte – und es war ein ernst gemeintes Kompliment! Ich erklärte Ramona das später, da sie in dem Augenblick einfach nur verwirrt darüber war, dass sie ein Kompliment für ihr gesundes Aussehen bekommen hatte. Sie musste lachen und erzählt nun immer unseren nicht-indischen Freunden, dass sie nicht unbedingt ‚gesund‘ aussehen möchte!

Das ist also der Unterschied darin, wie Frauen in Indien die Figur sehen. Andererseits jedoch sprechen sie darüber auch sehr ähnlich wie außerhalb Indiens! Man hat Frauen, die Gewicht diskutieren sowie Ideen, wie man schnell abnimmt, Fernsehshows, in denen die weiblichen Rollen auf Diät gehen und schließlich noch jede Menge Produkte sowie Scharlatanerie mit dem Versuch, Pillen zu verkaufen, die einen in sehr wenigen Tagen schlank machen.

Beides sieht und hört man in Indien – aber während diejenigen, die gerne dich sind, immer dicker werden, kennen diejenigen, die dünn und fit sein wollen nur eine Möglichkeit das zu erreichen: eine Diät, bei der man die meiste Zeit vom Tag hungrig ist. Natürlich ist das nicht die richtige und beste Lösung, doch die traurige Wahrheit ist, dass es für Frauen in Indien wenige bis keine Fitness-Angebote gibt! Das hängt natürlich davon ab, wo man ist, da man in Delhi oder Mumbai ganz leicht ein Fitness-Center für Frauen finden könnte – doch sobald man aus den Megastädten raus ist, wird es schwierig! Colleges und Universitäten bieten Sport an, aber für Erwachsene, arbeitende Frauen, Hausfrauen und diejenigen, die eben einfach nie auf eine solche Schule gehen, gibt es gar nichts! Nirgendwo, wo man Übungen lernen könnte, kein Ort, an dem man sich treffen und in einer Gruppe Sport trieben könnte!

Es herrscht sogar keinerlei Bewusstsein während der Schwangerschaft oder nach der Geburt. Das ist ein weiterer Grund dafür, dass Frauen schwanger aussehen, wenn sie gar nicht sind – nach fünf Kindern und mit keinerlei Rückbildungsgymnastik oder sonstiger Bewegung für die Bauchmuskulatur ist dein Bauch einfach nicht mehr so flach! Kein Beklagen oder Diät machen wird dir da helfen, du musst dich bewegen!

Natürlich ist Yoga eine Möglichkeit, mit der man daheim ganz leicht und mit wenig Ausrüstung und auf kleinem Raum etwas machen kann. Man kann Hilfe wie unser online Yoga-Übungs-Verzeichnis verwenden.

Am Ende jedoch muss India, um seinen Leuten zu helfen, fit und gesund anstatt über- oder untergewichtig zu sein, zuerst einmal das Bewusstsein fördern und die Möglichkeit für Frauen, Workout zu machen. Das könnte das Bild verändern, das die Menschen von sich selbst haben – und es vielleicht eines Tages verbessern!

Seinen Körper zu lieben heißt nicht, Übergewicht zu akzeptieren, aber auch nicht zu hungern! – 20 Aug 15

In einer Welt, in der es immer um das geht, was du siehst, anstatt um das, was du fühlst, ist unser Aussehen, unser Körper so wahnsinnig wichtig geworden. So kommt es, dass es vor Kurzem einen richtigen Fitness-Boom gegeben hat und jede Menge Leute manchmal verrückte Diäten und ganz strenge Workout-Pläne begonnen haben, um in Form zu kommen. In der spirituellen Szene jedoch predigen die Leute praktisch das Gegenteil: Liebe dich und deinen Körper, so wie du bist. Über diese zwei Ideen und was ich für richtig halte, möchte ich gerne ein bisschen mehr schreiben.

Diese Unterhaltung beginnt dann, wenn du mit deinem Körper, wie er jetzt ist, nicht glücklich bist, wahrscheinlich, weil er nicht in das Schönheitsideal passt, das von den Medien propagiert wird. Du willst das ändern und dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

Die erste ist, dass du deinen Körper auf die Größe und Form bringst, die du an anderen bewunderst. Dafür musst du deine Ernährung ändern oder einschränken und dich körperlich betätigen.

Wenn du diesen Weg wählst, möchte ich dir, wie ich das zuvor bereits getan habe, empfehlen, dich auf deine Gesundheit zu konzentrieren. Das bedeutet, dass du auf keinen Fall eine Diät beginnen solltest, die deinem Körper schadet! Das Gleiche gilt für jede Art von Tabletten oder Shakes, die dir angeblich helfen sollen, abzunehmen. Diese beinhalten oft chemische Zutaten, die ungeahnte Nebeneffekte haben. Wenn es zur körperlichen Bewegung kommt, so nimm bitte professionelle Hilfe in Anspruch, um zu erfahren, was du tun kannst, ohne dich zu verletzen.

Und ich will euch noch vor zwei Dingen warnen: zum einen ist es unmöglich, die Figur der Bikini-Models auf den Plakaten zu erreichen – weil Photoshop eine große Rolle dabei spielt, sie so aussehen zu lassen! Und zum anderen kann es sein, dass du auf diese Weise nicht glücklich und zufrieden wirst. Vielleicht bist du so nie zufrieden damit, wie dein Körper aussieht und probierst einfach weiter unterschiedliche Diäten oder Sportarten aus, um etwas zu erreichen, was für dich vielleicht einfach nicht möglich ist – weil du eben einen anderen Körpertyp hast oder die Ideale, die du anstrebst, unrealistisch sind!

Also kommen wir du der anderen Möglichkeit: lernen, deinen Körper so zu akzeptieren und zu lieben, wie er ist. Wahrscheinlich nehmt ihr an, dass ich meine Stimme dieser Option gebe. Das tue ich nicht. Zumindest nicht ganz.

Ja, du solltest deinen Körper lieben. Ja, du solltest dich selbst akzeptieren. Gleichzeitig jedoch solltest du meiner Meinung nach auch gesund sein! Wenn du übergewichtig bist und du einfach nur daran arbeitest, dich selbst zu akzeptieren, gehst du vielleicht noch weiter und akzeptierst deinen Widerwillen, dich zu bewegen und deinen Drang, mehr zu essen, als dein Körper überhaupt braucht! Vielleicht akzeptierst du sogar ein gesundheitliches Problem, von dem du noch nichts weißt und wegen dem du immer mehr zunimmst! Dann akzeptierst du Knieprobleme und Rückenschmerzen, weil du dein Gewicht akzeptierst. Du versuchst, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind und vermeidest so jegliche Veränderung, die daraus entstehen könnte.

Also nein, diesem Konzept stimme ich auch nicht zu. Ich glaube, wir sollten und darauf konzentrieren, gesund zu sein und uns gut zu fühlen. Du kannst mir nicht erzählen, du würdest dich gut fühlen, wenn deine Knie nach einem zehnminütigen Spaziergang wehtun. Versuche nicht, mich zu überzeugen, dass du dich gut fühlst, wenn dein Körper sich nach mehr sehnt, als dem einen Apfel, den du über den ganzen Tag hinweg gegessen hast.

Die üblichen Schönheitsideale sind verzerrt und falsch, da wir alle unterschiedlich sind und nicht in einen Rahmen passen. Du musst dich nicht selbst zu einem bestimmten Gewicht runterhungern, wenn du dich in Hosen wohlfühlst, die eine oder zwei Größen größer sind. Aber achte bitte darauf, dass du deinen Körper so sehr akzeptierst und liebst, dass du ihn auch gesund hältst. Iss gutes Essen, kein Junk-Food. Bleibe fit und genieße die Bewegung.

Mache es so, wie es für dich richtig ist!

Bist du unglücklich mit deinem Körper? Hast du nach deinem Lieblingsessen Schuldgefühle? – 23 Feb 15

Heute möchte ich gerne über ein Thema schreiben, das meiner Meinung für jeden wichtig ist, also für beide Geschlechter: man muss sich in seinem Körper gut fühlen. Er sollte gesund sein und du musst auf ihn Acht geben, aber du musst nicht versuchen, die üblichen Schönheitsideale zu erreichen oder die Zahlen, die dir sagen, was dein ‚Idealgewicht‘ sein sollte. Lass dich das nicht unglücklich machen!

Zuerst möchte ich euch sagen, dass ich wirklich für gesundes Essen und ein gesundes Körpergewicht bin. Wenn ich sage, dass du deinen Körper lieben solltest, meine ich nicht, dass du Übergewicht ignorieren sollst, das deinen Rücken, deine Hüften und deine Knie schädigt und sehr ernste gesundheitliche Probleme wie Diabetes verursachen kann. Wenn ich sage, dass du dich in deinem Körper gut fühlen sollst, will ich dich auch nicht dazu ermutigen, ein ungesundes Untergewicht zu haben, was auch wirklich eine Gefahr darstellen kann.

Da ist jedoch ein weiter Bereich zwischen Über- und Untergewicht. Und das ist etwas, was weitgehend nicht akzeptiert wird. Schönheitsideale, die von den Medien verbreitet werden, zeigen dir immer genau eine Figur, ein Gewicht, ein Bild, wie ‚man sein soll‘. Es ist höchst unrealistisch, nein, unmöglich, dass jede Person auf dieser Erde gleich aussieht.

Und wie würdest du deinen Körper im Laufe der Zeit genauso verändern wie sich diese Ideale verändern? Wie kann man von rund und kurvenreich in einem Jahrzehnt zu superdünn im nächsten kommen? Mit dem einen Körper, den du hast, kannst du nicht beides haben!

Deshalb sage ich, das Wichtigste ist, dass du dich wohlfühlst! Selbst wenn du unter oder über der Zahl liegst, die dein ‚Idealgewicht‘ darstellt, solltest du dich wohlfühlen, solange du gesund bist! Und das beinhaltet auch bei Mahlzeiten und beim Sport!

Ich bin wirklich ein Fan von Essen und genieße auch mein tägliches Yoga und Workout. Ich habe jedoch schon von so vielen Frauen gehört, dass sie beim Essen jede Kalorie zählen und sich nach Festtagsessen oder nach ihrem Lieblingsessen schuldig fühlen – obwohl sie das eigentlich genießen sollten! Das Ergebnis ist, dass es sie vor Mahlzeiten graust und die Folge kann sogar eine Essensstörung sein!

Männer haben jedoch auch solche Probleme, nur dass sie meistens von Sport besessen sind, Muskeln aufbauen und jede extra Kalorie, die sie haben, rausschwitzen wollen. Nichts gegen ein gutes, verschwitztes Workout – aber sobald du jeden einzelnen Tag ins Fitnessstudio gehen MUSST und das nach Festtagen stundenlang, wird das zum Zwang. Das ist kein Verhalten, das deine Liebe für deinen Körper zeigt.

Fühle dich nicht weiter schlecht wegen Essen, liebe das Essen. Liebe deinen Sport, aber mach dir nichts draus, wenn du an einem Tag etwas weniger machst oder es mal ausfallen lässt. Nimm die äußeren Ideale nicht so wichtig – und liebe deinen Körper. Genieße das Leben – und das kannst du nicht, wenn du deinem Körper Krieg erklärst!

Schönheit kommt in allen Formen! – Die Gefahr falscher Schönheitsideale – 28 Aug 13

Gestern habe ich erklärt, wie viele Menschen, besonders Frauen, sich selbst ständig mit anderen vergleichen, aus den zweifelhaften Siegen dieser Vergleiche ihr Selbstwertgefühl und fühlen sich schlecht, wenn sie glauben, dass sie bei diesen Vergleich verloren haben. Neben der Tatsache, dass dir es das schwierig macht, dich gut zu fühlen, wenn du alleine bist, musst du auch erkennen, dass das Schönheitsideal, dem du da folgst noch jede Menge weitere Probleme mit sich bringt.

Ich glaube, wir brauchen nicht viel Zeit darauf verwenden zu diskutieren, ob das Schönheitsideal, mit dem die meisten Frauen ihren eigenen Körper vergleichen, realistisch ist oder nicht. Die Bilder, die die Medien zeigen, sind mit Computern bearbeitet, die Frauen, die dargestellt werden, tragen wahnsinnig viel Make-up, das Licht ist extra für sie eingestellt, sie handeln nicht in Situationen, die dem wahren Leben entsprechen und es ist ihr Beruf, so auszusehen. Das Bild, das du demnach normalerweise auf Plakaten, Zeitschriften oder im Fernsehen siehst, brennt sich in deinen Verstand ein und lässt dich vergessen, dass dir diese Bilder gezeigt werden, damit du das kaufst, was sie verkaufen. Du nimmst an, das wäre ganz normal, als müsstest du und jeder andere Frau so aussehen, um schön genannt werden zu können.

Die normalen Medien ignorieren die Tatsache, dass es Menschen in allen möglichen unterschiedlichen Körperformen gibt! Die Menschen, Männer und Frauen, die man dadurch am Ende sieht, sind nur ein paar Ausgewählte, die mit strengen Kriterien gewählt wurden, die ein Großteil der Menschen nie erfüllen könnte.

Das Ergebnis ist klar: Menschen überall glauben, dass das normal ist und versuchen, genauso auszusehen. Wenn sie das nicht erreichen können, glauben sie, dass sie nicht schön sind – obwohl es wirklich meistens einfach unmöglich ist! Und diese Tatsache, nämlich dass es unmöglich ist, frustriert viele Frauen, die ehrlich und mit Mühe versuchen abzunehmen, damit sie die gleiche Form haben, wie die Frauen auf dem Bildschirm! Das können sie nicht erreichen, weil zum Beispiel ihre Körperstruktur ganz anders ist!

Wenn sie das erkennen, geben viele einfach vollständig auf. Sie sehen, dass sie nur dann als ‚schön‘ gelten, wenn sie so aussehen – aber das werden sie einfach nie erreichen, warum also sollten sie es überhaupt versuchen? Sie haben keinerlei Antrieb oder Grund dafür, Sport zu treiben, sich zu bewegen oder etwas für ihren Körper zu tun. Der einzige Grund, den sie sehen, wäre der Wettbewerb und das Ziel, das jedoch unmöglich ist zu erreichen. Warum sollten sie es dann also überhaupt versuchen? Sie wissen, dass sie nie gewinnen können.

Die Lösung für dieses Problem – außer, die Gesellschaft daran zu hindern, unrealistische Schönheitsideale anzupreisen – ist, dass man Sport, gesunde Ernährung und seinen Körper im allgemeinen in einem anderen Licht betrachtet. Du musst erkennen, dass du nicht gesund essen solltest, um abzunehmen, nur um wie jemand anderes auszusehen. Du musst auch deinen Körper nicht bewegen, rennen oder schwimmen, um wie jemand anderes auszusehen. Du solltest nichts dergleichen für andere tun, sondern für dich selbst!

Tu es für dich! Iss gesund, weil du dich damit besser fühlst! Trainiere deinen Körper, weil das deine Stimmung hebt und du deinen Körper wieder spürst! DU bist diejenige, die einen Vorteil von einem gesunden Körpergewicht hat, niemand sonst! Tu es, weil du deinen Körper liebst, weil du dich selbst liebst!

Wenn genug Menschen so handeln, können wir vielleicht sogar die Werbefirmen, die Filmindustrie und das allgemeine Denken in der Gesellschaft zu der Erkenntnis bringen, dass jede Einzelperson in sich Schönheit trägt, in allen unterschiedlichen Formen, die es gibt!

Ein Vergleich mit anderen hat weder positiven noch negativen Einfluss auf deine Schönheit – 27 Aug 13

Gestern habe ich erwähnt, dass viele Menschen einfach nur deswegen viel Stress haben, weil sie sich selbst ständig mit anderen vergleichen. Der Bereich, in dem besonders Frauen die meisten Vergleiche anstellen ist natürlich die Schönheit. Diese Art von Vergleich ist meiner Meinung nach jedoch der Grund, warum es so viele Frauen mit geringem Selbstwert und einem schlechten Einstellung zu ihrem eigenen Körper gibt.

Das Hauptproblem ist wieder der Vergleich mit dem Außen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Frau einen Raum betritt und diesen nach anderen Frauen absucht. Es hört sich wie ein Klischee an, aber die Mehrheit der Frauen wird zugeben – zumindest innerlich und für sich – dass sie sich die Körper und Gesichter anderer Frauen ansehen und ihre Kleidung, ihre Figur, ihre Haare und sogar ihr Make-up mit ihrem eigenen vergleichen. Je nach dem Ergebnis dieses kleinen Scans hebt sich ihr Selbstbewusstsein oder es sinkt etwas ab. Sie fühlen sich schöner, wenn die Frau vor ihnen schwerer ist, ein Akne-Problem hat oder ihre Haare schlecht frisiert sind. Genauso sind sie sich jedoch auch ihres Gewichts bewusst und der Stellen, die sie als ‚Problemzonen‘ empfinden.

Während ich hier über Frauen spreche, ist das jedoch nicht nur ein Problem für das weibliche Geschlecht! Vielleicht spricht man nicht von Schönheit, wenn Männer das Gleiche tun, doch was geschieht, ist auf keine Weise anders! Männer sehen sich die Bauchmuskulatur anderer Männer an, ihre Muskeln, ihre durchtrainierten Bizeps und Trizeps und dann natürlich noch deren Lässigkeit oder das selbstbewusste Lächeln und haben das genau gleiche Gefühl!

Doch ist man denn nur schön, wenn man im Vergleich zu anderen gewinnt? Fühlst du dich wirklich nur schön, wenn du eine andere Frau ansiehst und das Gefühl hast, dass sie sogar noch weniger wie ein Filmstar oder Supermodel aussieht als du? Denkst du wirklich, dass du nur dann schön bist, wenn du so aussiehst wie die Frauen, die man auf Plakaten und in der Fernsehwerbung sieht?

Ich verstehe, dass es sich auf gewisse Weise gut anfühlt, wenn man in einem Vergleich besser abschneidet, selbst wenn dieser nur im eigenen Kopf stattfindet und es keine Zuschauer gibt, die den Sieg bezeugen könnten. Du solltest jedoch einmal wirklich erkennen, was du da tust und darüber nachdenken, was dein Schönheitsideal eigentlich ist!

Es ist eine Tatsache, dass dieses Schönheitsideal nicht realistisch ist, da alle Medien Computerprogramme verwenden, um das Äußere ihrer Models und Schauspieler zu ‚optimieren‘. Du jedoch nimmst dieses Schönheitsideal als Ziel dafür, wie du aussehen möchtest und gleichzeitig auch noch als Maßstab für andere Leute.

Wieder stellt sich die Frage, wie sehr du wirklich im Außen suchen musst, um dich selbst zu definieren und deine Identität zu finden? Musst du wirklich denken ‚Ich bin dünner als Michaela, habe reinere Haut als Anna und volleres Haar als Luise‘? Wäre es nicht genug, einfach nur zu denken ‚Ich bin schön‘?

Ich kann gar nicht oft genug betonen, dass Schönheit nicht nur äußerlich ist und dass jedermanns Wahrnehmung der Schönheit anders ist! Du musst dich auch dann schön fühlen, wenn du alleine in einem Zimmer stehst, wenn niemand da ist, mit dem du dich vergleichen kannst! Und du solltest dich schön fühlen, wenn du in einer Menge von Superstars stehst. Du bist einzigartig und schön!

Das unmoralische Spiel des Auswählens und Ablehnens beim Arrangieren einer Ehe – 8 Mai 13

In letzter Zeit habe ich viel über arrangierte Ehen geschrieben, über die vielen Probleme, die solche Ehen haben, über die Mitgift, die verlorenen Träume und gebrochenen Herzen und die Streitigkeiten zwischen Mann und Frau sowie deren Familien. Wenn man all das so liest, ist es kein Wunder, wenn man sich fragt: warum ist es immer noch so normal, dass Ehen arrangiert werden? Warum finden die Menschen es immer noch so wichtig, ihre Kinder an jemanden zu verheiraten, den sie nicht kennen? Einfach nur, weil die Gesellschaft nun mal so funktioniert.

Ich versuche einmal, das anhand eines Beispiels zu erklären. Nehmen wir eine indische Familie, deren Sohn bereits über dreißig Jahre alt ist. Er hat auf sehr indische Weise eine Heirat bis jetzt abgelehnt und seinen Eltern gesagt, er hätte kein Interesse an Frauen und würde niemals heiraten. Seine Eltern wissen jedoch, dass er das nur so sagt und nicht wirklich meint, dass er innerlich auch den Wunsch hegt zu heiraten. Deshalb suchen sie und wann auch immer sie einen passenden Kandidaten haben, wird er sagen ‚Okay, wenn ihr darauf besteht…‘

Sie suchen natürlich innerhalb ihrer eigenen Kaste und Unterkaste, was die Anzahl an Frauen, die in Frage kommen, erheblich einschränkt. Es kann ziemlich schwierig werden, jemanden zu finden, den sie wirklich mögen. Eine junge Frau ist zu dunkelhäutig, die andere zu dick, eine dritte wäre größer als ihr Sohn und die nächste lispelt. Es gibt auch einige Gründe, aus denen die Eltern eines Mädchens ihre Tochter nicht an einen Jungen verheiraten wollen, zum Beispiel ein zu niedriges Einkommen, ein leichtes Übergewicht, dass er nicht gut genug aussieht oder dass er ein Bein hinter sich herzieht.

Noch öfter jedoch ist es das Mädchen, das zurückgewiesen wird. Die Eltern beider Familien lehnen immer mehr mögliche Partner ab und wenn sie gesehen haben ‚was auf dem Markt ist‘ und erkannt haben, dass sie einfach nicht genau die Richtige finden, fangen beide Seiten an, ihre Erwartungen etwas zu senken. Okay, nun muss das Mädchen nicht mehr ganz hellhäutig sein und der Junge nicht mehr waschbrettbauch-dünn. Es ist aber immer noch viel wahrscheinlicher, dass die Familie des Mädchens jemanden akzeptiert, der nicht ihren Erwartungen entspricht. Warum? Weil es so wichtig ist, eine Tochter zu verheiraten – was soll sonst aus ihr werden?

Es ist ganz klar: in Indien ist es heutzutage immer noch so, dass die große Mehrheit der Frauen nicht arbeitet. Wer arbeitet, bekommt ein niedrigeres Gehalt als Männer im gleichen Beruf und es ist viel schwieriger für sie, eine Arbeitsstelle zu finden, von der sie gut leben können. Wieder spreche ich hier nicht von den Metropolen des Landes, sondern von der allgemeinen Bevölkerung in kleineren Städten und Dörfern. Die Eltern einer Frau unterstützen sie, bis sie verheiratet ist. Von was soll sie denn leben, wenn sie nicht heiratet und ihre Eltern eines Tages sterben? Eine Last für die Familie ihres Bruders sein? Eltern wollen natürlich nicht, dass das passiert und so versuchen sie verzweifelt, einen Ehemann für ihre Tochter zu finden – so dass sich jemand um sie kümmert, selbst wenn der Mann am Ende nicht ihren Vorstellungen entspricht.

Männer haben mehr Möglichkeiten. Selbst wenn ein Mann keine Frau zu finden scheint, die er oder seine Eltern mögen, muss er nicht einfach nur irgendeine heiraten – selbst wenn er nicht heiratet, kann er arbeiten und wird überleben. In dem Fall gibt es nur ein Problem: die Familie würde ohne Kinder nicht weitergeführt werden! Es wird auch für die Männer spät und so wählen nach langer Zeit und vielen Versuchen auch die Eltern des Jungen einfach die beste Möglichkeit: ein Mädchen, das vielleicht eine etwas dunklere Hautfarbe hat, etwas übergewichtig sein könnte, nicht so gebildet ist wie ihr Sohn und aus einer Familie mit nicht ganz so gutem Ruf kommt, wie sie gehofft hatten.

Dieser Fall entspringt nicht meiner Vorstellung! Ich habe Mütter getroffen, die Kandidatinnen betrachtet haben und obwohl sie sie nicht wirklich mochten, sagten sie ‚Naja, sie ist nicht sehr hübsch. Wir werden sehen, wenn wir keine Bessere finden, nehmen wir diese.‘ Von Beginn also magst du sie nicht, dann stell dir mal vor, was die Situation dieser Frau in deiner Familie sein wird! Wenn sie auch nur eine kleine schlechte Eigenschaft hat, werden alle sagen ‚Oh, ich wusste es, wir hätten nicht sie nehmen sollen!‘

Wenn man es ganz klar sagen will, bedeutet das, dass am Ende, wenn alle verzweifelt genug sind, es allen eigentlich egal ist, wer geheiratet wird, es muss ein Mann sein, der sich die Frau leisten kann und eine Frau, die Kinder bekommen und großziehen kann. Die Aufgaben der Frau setzen sich doch sowieso zusammen aus Kochen, Saubermachen und Kinder bekommen.

Ist das nicht ein schönes Bild, das die Gesellschaft uns hier zeigt? Wie viel ist eine Frau denn wert, die zuerst immer wieder abgelehnt und dann am Ende nur für die Kinder geheiratet wird, die sie in Zukunft vielleicht haben wird, weil es einfach keine andere Möglichkeit gab! Was für ein schönes Konzept die arrangierte Ehe doch ist, findet ihr nicht?

Wie wird die Frau denn durch eine straffende Creme für die Vagina gestärkt? – 3 Sep 12

Wenn du meinen Blog regelmäßig liest, hast du vielleicht auch meinen Eintrag über die aufhellende Intim-Seife gesehen, die hier in Indien verkauft wird, wo für viele Frauen das erste Zeichen für Schönheit helle Haut ist – offensichtlich überall. Vor Kurzem habe ich Werbung für ein weiteres Produkt gesehen, das ähnlich skandalös ist: Straffungscreme für die Vagina!

Die Creme heißt ‘wieder 18’, ein Name, der bereits sehr gut zeigt, welches Publikum sie erreichen wollen: Frauen, die fühlen, dass sie mit 18 Jahren attraktiv und schön waren und die dieses Gefühl wieder haben wollen. Aber halt – wegen ihres Intimbereichs?

In der Werbung tanzt eine Frau von vielleicht dreißig Jahren um einen Mann, der ‚I feel like a virgin‘ singt, also ‚Ich fühle mich wie eine Jungfrau‘ und die Leute in ihrer Umgebung sind geschockt, während ihr Ehemann sichtlich glükclich mittanzt und sich ihr anschließt: ‚Oh ja, es ist wahr, fühlt sich an wie eine Jungfrau!’ und in dem Text der Werbung kann man lesen: ‚‚Wieder 18‘, eine vaginale Verjüngungs- und Straffungscreme definiert die ‚Stärkung der Frau‘ neu. Es ist eine machtvolle und natürliche Antwort auf intime, weibliche Anliegen. Ein bemerkenswertes Produkt, um die Frau der neuen Zeit zu stärken.‘

Man kann sich über diese Art von Produkten und die Tatsache, dass sie es auf den Markt schaffen, nur wundern. Vielleicht wird diese Creme nicht so erfolgreich wie aufhellende Cremes für das Gesicht, weil es ein intimes Thema ist, aber ich bin mir sicher, dass es Frauen geben wird, die sie kaufen – und wahrscheinlich wird es von der verkaufenden Firma als Erfolg gewertet werden.

Die FAQ auf ihrer Internetseite stellen klar, dass es keine Sofortlösung ist, wie andere Cremes und Produkte behaupten, sondern dass man diese Creme acht bis zehn Wochen zweimal täglich verwenden und dazu noch empfohlene Kegel-Übungen machen muss. Man sieht also, eine Frau, die diese Creme wirklich verwenden will, um ihre Vagina zu ‚straffen und zu verjüngen‘, muss ziemlich viel Creme verwenden, bis sie wirklich eine Wirkung bemerkt – und sie muss Beckenbodenübungen machen. Es ist wohl nicht nötig zu sagen, dass die Übungen alleine auch ihre Wirkung hätten. Wie viel die Creme dann noch dazu tut, ist für mich noch fragwürdig.

Das größte Problem ist für mich die Botschaft, die man Frauen hiermit gibt. Man stellt die Creme dar, als würde sie Frauen ermächtigen, aber tut sie nicht genau das Gegenteil? Sagst du den Frauen nicht, dass sie für Männer nur attraktiv sind und sich nur gut fühlen können, solange ihre Vagina so beschaffen ist, wie die einer 18-Jährigen? Reduzierst du Frauen mit diesem Produkt nicht nur auf ihre Geschlechtsorgane?

Wirklich, es ist schade, dass jemand sich ein solches Produkt überhaupt ausdenken kann! So werden Frauen, die in ihrer Partnerschaft und mit ihrem Liebesleben unglücklich sind, anfangen, sich selbst und dem Alterungsprozess ihrer Vagina die Schuld zu geben und am Ende diesen Unsinn kaufen. Am Ende sind sie dann einfach nur niedergeschlagen und enttäuscht, wenn sie merken, dass es nicht funktioniert oder dass das überhaupt nicht der Grund für Probleme in ihrer Partnerschaft war.

Helle dein Gesicht mit ‘Fair and Lovely’ Creme auf, werde schlank mit der Hilfe von Pillen, bleiche deinen Intimbereich und straffe und verjünge denselben am Ende noch – ist es das, was dich zu einer schönen Frau macht? Das glaube ich nicht!

Habe etwas mehr Selbstvertrauen, erkenne, dass jeder von uns auf einzigartige Weise schön ist und dass das Altern ein natürlicher Prozess ist, der dir kein bisschen deiner Schönheit nimmt. Jegliche Folgen einer Kindesgeburt sind auch natürlich. Wahre Männer verstehen das und die, die es nicht tun, sollten das besser lernen. Denn wir müssen aufhören, unsere Körper verändern zu wollen, um von anderen geliebt zu werden.

Stress, Schmerz und Abweisung vor einer arrangierten Ehe – 25 Apr 12

Gestern habe ich über den Erfolg von arrangierten Ehen geschrieben und erwähnt, dass arrangierte Ehen ein Teil der Kultur und der indischen Gesellschaft sind. Manche Menschen halten es für ein wunderbares Konzept, andere sagen, es sei ein schreckliches Konzept. Wie auch immer das für den Einzelnen ist, ich habe mein ganzes Leben lang erlebt, wie viel Stress, Druck und auch Schmerz dieses Konzept Familien eingebracht hat und ich dachte, ich erkläre euch noch etwas mehr darüber.

Es gibt heutzutage zwei beliebte Wege der Ehe. Eines ist die Liebes-/arrangierte Ehe, die folgendermaßen zustande kommt: Ein Junge mag oder liebt ein Mädchen und möchte sie heiraten. Wenn er weiß, dass seine Eltern offen sind und er Mut hat, erzählt er ihnen von ihr. Wenn seine Eltern modern denken, kontaktieren sie die Eltern des Mädchens, erzählen ihnen, dass sich ihre Kinder sowieso schon verliebt haben, warum sollten sie sie also nicht verhairaten. Wenn sie zustimmen, ‚arrangieren‘ sie die Ehe und für die Öffentlichkeit sieht es so aus, als wäre sie ganz ordentlich arrangiert worden. Ich glaube, das ist der Weg, der die wenigsten Probleme bereiten – vorausgesetzt, die Eltern des Mädchens stimmen zu.

Die zweite Methode, dieser Tage zu heiraten ist eine arrangierte/Lieses-Heirat. In dieser Situation arrangieren die Eltern die Ehe und lassen den Jungen und das Mädchen einander treffen. Sie fangen an, miteinander zu reden, sich hin und wieder zu treffen, miteinander zu telefonieren und so fängt die Liebe an zu wachsen. Diese Zeit kann sich über Jahre erstrecken, wenn zum Beispiel einer der beiden vor der Ehe noch studiert. Beide wissen, wen sie heiraten werden, das ist sicher, also warum sollten sie nicht beginnen, einander zu lieben?

Das hört sich toll an, doch es ist wirklich der Vorgang, diesen Partner zu finden, der Probleme bereitet. Es ist recht schwierig, besonders in einer traditionellen Familie, einen Partner zu finden, der passt. Die Jungen und Mädchen gehen in professionelle Photostudios, die sich selbst als Experten für Bilder vor der Ehe bezeichnen. Dort lassen sie Bilder machen, in vollem Make-up und in ihrer besten Kleidung, um das perfekte Bild zu haben, das die Eltern dann an 10 oder 20 weitere Familien schicken. Dann liegt es an dem Bild, entweder zu überzeugen oder zu enttäuschen.

Wie viel kann man aber von einem Bild erfahren? Sie weisen Jungs und Mädchen ab aufgrund ihrer Farbe, ihren Gesichtszügen oder ihrer Figur. Man kann in einem Bild nichts über ihren Charakter erfahren! Man mag zwar die äußerliche Schönheit sehen, aber nicht die Schönheit des Herzens. Könnt ihr euch vorstellen, wie sehr es schmerzt, wenn man 20 oder 30 Bilder geschickt hat und keine oder nur ein oder zwei Antworten bekommt?

DIejenigen, die das Bild mochten, melden sich und wollen den oder die Dargestellte in Echt sehen. Sie kommen, um sich das Mädchen oder den Jungen anzusehen. Das Mädchen wird geschickt, um Tee zu holen, so dass sie sehen können, ob sie schön geht und nicht humpelt oder so ähnlich. Ein komplettes Interview wird durchgeführt, bei dem der Inhalt der Antworten genauso wichtig ist, wie dass man mit klarer Stimme spricht und keine Sprachfehler hat oder lispelt. Trotzdem ist eine häufige Reaktion: ‚Sie/Er sieht auf dem Bild ganz anders aus!‘ Sie behaupten das Mädchen – oder der Junge – sei auf dem Bild hellhäutiger und hübscher als in Realität. Eine weitere Zurückweisung, eine weitere Beleidigung, eine weitere Verletzung. Mädchen leiden darunter, Jungen leiden darunter, Eltern leiden darunter und doch beginnen sie den Prozess noch einmal mit einer anderen Familie.

An diesem Punkt haben sie also das Mädchen oder den Jungen schon live gesehen. Sie haben mehr als ein Bild gesehen, aber wie sehr können sie das Mädchen oder den Jungen so wirklich kennen lernen? In einem Treffen, das vielleicht zwanzig Minuten andauert? Akzeptanz und Abweisung hängen normalerweise von Figur, Farbe und äußerer Erscheinung ab. Oder vom Geld.

Manchmal ist das Mädchen für die Eltern des Jungen vollkommen in Ordnung, sie mögen sie und würden ihren Sohn mit ihr vermählen, doch dann ist da noch das Thema Geld: wie viel bringt sie mit in die Ehe? Was? Nur so wenig? – eine weitere Absage. Stellt euch die verzweifelte Situation dieser Familie vor. Alles war in Orndung, sie sahen das Ziel ihrer Träume schon fast erreicht und dann das! Abgewiesen, weil sie nicht genug Geld hatten.

Früher legten die Eltern die Ehe einfach fest. Heutzutage denken sie, es sei moderner, einen Blick auf den zukünftigen Partner zu werfen, ob es wirklich passt. Sie können den anderen nicht kennen lernen, sie urteilen nur. Es ist ein großes Schauspiel, das allen involvierten Schmerzen zufügt. Es bereitet Stress und ist eine große Last für die Eltern. Ich habe gesehen, wie sich dieser Prozess über Jahre herausgezögert hat, weil kein Partner gefunden werden konnte.

Nein, ich glaube, dass arrangierte Ehen nicht richtig sein können – sie bringen zu viel Schmerz und Leid!

Eine helle Vagina für eine Portion mehr Selbstbewusstsein! – 19 Apr 12

Gestern habe ich in einer online Zeitung einen Artikel über eine Fernsehwerbung gesehen. Vielleicht wisst ihr, dass ich nicht wirklich oft fernsehe und deswegen hatte ich diesen Werbespot live nicht gesehen, aber nachdem ich den Artikel gelesen hatte, sah ich mir das Video auf YouTube an und beschloss, einen Blogeintrag darüber zu schreiben und das Video unten reinzustellen. Nach dieser Werbung musste ich mich fragen, wie weit die Kosmetikindustrie wohl noch gehen wird, um Gewinn zu machen.

In dem Werbespot sieht man eine Frau, die traurig neben ihrem man auf der Couch sitzt. Der Grund für ihren trüben Gesichtsausdruck scheint ihr Mann zu sein, der sie keines Blickes würdigt. Dann, die Lösung für ihr Problem: sie wäscht sich mit der ‚Clean and Dry Intimate Wash‘ Lotion, einer Flüssigseife für den Intimbereich, und sofort sieht man die Auswirkung: lachend sieht man, wie sich sie und ihr Mann im Wohnzimmer necken.

Das an sich wäre eine normale – wenn auch etwas seltsame – Werbung. Was diesen Werbespot so umstritten macht, ist das kleine Extra dieser Waschlotion: sie soll den gewaschenen Intimbereich aufhellen. ‚Freshness and Fairness’, also ‘Frische und Helligkeit’ ist der Slogan der Firma für dieses Produkt. Mit dieser Information betrachtet, ist die Werbung etwas, gegen das man Einspruch erheben muss!

Jedem, der nun den Sinn einer solchen Seife hinterfragt, will ich erklären, dass es in Indien ein Teil des Schönheitsideals ist, helle Haut zu haben. Eines der wichtigsten Kennzeichen für Schönheit hier ist die Hautfarbe. Bist du hellhäutig und siehst also eher weiß aus als braun, wirst du einfacher als Schönheit eingestuft. Junge Mädchen wollen helle Haut haben und leider bekommen viele Mädchen, die dunklere Haut haben Minderwertigkeitskomplexe und glauben, dass sie nicht schön sind.

Die traurige Wahrheit ist, dass sie wirklich auch einfacher zurückgewiesen werden, zumindest in einem Bereich. Nicht nur Mädchen und Frauen, auch Jungen und Männer werden bei der Ehepartnersuche mit schlimmer Diskrimination konfrontiert, wenn ihre Haut einen dunkleren Ton hat. Ich habe bereits einmal von dem Viehmarkt der arrangierten Ehen gesprochen, in dem Eltern sich die möglichen Gatten und Gattinnen ansehen und Jungen und Mädchen gleichermaßen zurückweisen, weil sie zu dunkel sind. Wenn sie jedoch hellhäutig sind, sind sie eher erwünscht!

Könnt ihr euch vorstellen, was für Probleme diese jungen Männer und Frauen mit ihrem Selbstbewusstsein haben? Zu wissen, dass sie als weniger schön gelten, egal, wie der Rest ihres Körpers aussieht! Sie versuchen also auf jede Weise, so hellhäutig wie möglich auszusehen. Sie gehen nicht in direkten Sonnenschein aus Angst, sich zu bräunen. Sie verwenden Make-up, das sie heller aussehen lässt. Oder sie kaufen bleichende Kosmetika.

Genau wie es in Europa Bräunungscreme gibt, werden hier aufhellende Cremes verkauft. In Indien sind sie so beliebt geworden, dass Ramona immer sagt, sie muss darauf Acht geben, nicht aus Versehen eine Body Lotion zu kaufen, auf der ‚fair and lovely‘ oder ‚mit aufhellenden Extrakten‘ steht, weil so viele Produkte mittlerweile diesen Effekt haben.

Das Schlimmste ist glaube ich, dass das von den Medien und von Stars so sehr gefördert wird. Es gibt so viele Werbespots, die sogar ich, der kaum jemals fernsieht, schon mehrere davon gesehen habe. Zuerst waren diese Werbefilme und Produkte nur für Frauen und deren Schönheit, doch dann fingen Stars an, auch Cremes für Männer zu bewerben. Bollywood-Schauspieler Shah Rukh Khan preist in einem Spot an, wie ein junger Schauspieler seine Karriere veranbringt – indem er eine aufhellende Creme verwendet! Virat Kohli, Spieler der indischen Kricket-Nationalmannschaft, erklärt, dass er immer gut aussehen muss – auf dem Feld und auch außerhalb des Stadions – und deswegen muss er auch so eine Creme verwenden.

Nun sind wir am Höhepunkt solcher Werbespots angekommen – aufhellende Seife für den Intimbereich der Frau! Der nächste Schritt ist das gleiche Profukt für Männer! Können wir nicht so leben, wie wir sind und akzeptieren, dass wir alle anders aussehen? Wir sind alle schön, manche von uns heller, andere dunkler! Und die Medien und Stars möchte ich bitten, etwas mehr Verantwortung zu geben und an unsere Jugend zu denken. Wenn man ihnen beibringt, dass nur hellhäutig hübsch bedeutet, ist man für ihre Minderwertigkeitskomplexe, ihre Depressionen und jedwedige andere Konsequenzen verantwortlich!Bringe ihnen bei, ihren Körper gut zu behandeln, sich um ihn zu kümmern, aber ohne den Wunsch, ihn küntslich zu verändern!

Sieh Schönheit im Altern statt Anstrengungen zu machen, künstlich jung zu bleiben – 28 Dez 11

In den letzten zwei Tagen habe ich über Schönheit und Schönheitsoperationen geschrieben. Unsere Freundin Blanche, die im Augenblick im Ashram ist, hat die Einträge auch gelesen und im Gespräch mit Ramona erwähnt, dass viele Menschen sich solchen Operationen auch unterziehen, wenn sie älter werden – um jünger auszusehen. Es ist wahr, viele Frauen lassen sich sogar regelmäßig Botox spritzen, so dass ihre Falten nicht mehr so sichtbar sind. Ihre Haut sieht straffer und jünger aus. Andere lassen sich Teile der Haut entfernen oder straffen, um zu vermeiden, dass ihr Körper aussieht, als wäre er mit der Zeit gealtert. Natürlich bin ich auch von dieser Art der Schönheitschirurgie nicht begeistert.

Ich kann nur immer wieder sagen, dass man sich selbst und seinen Körper so akzeptieren muss, wie er ist. Warum hast du das Gefühl, dass dein Alter deinen Körper auf irgendeine Weise weniger schön aussehen lässt? Was meinst du, dass ein paar Falten dir antun? Dein Körper hat sich schon immer verändert, von Beginn deines Lebens an und er wird sich bis zum Ende weiter verändern. Doch du warst schön, als du ein Baby warst und du wirst auch mit 80 Jahren noch schön sein.

Ich glaube, das Problem entsteht in der Gesellschaft durch dir Idee, dass jung und schön auch erfolgreich, attraktiv und geliebt bedeutet. Diese Vorstellung wird allgemein durch Filme, Fernsehsendungen und auch Werbung erzeugt. Man sieht überall junge Frauen, makellose Haut, keine Zellulite, keine Falten, straffe Haut und Körper, die einfach nur Jugend zeigen. Die Bilder, die wir da sehen sind unrealistisch und mit Computern bearbeitet, aber sie bleiben im Kopf hängen und schaffen dort ein Schönheitsbild, das direkt mit all diesen Merkmalen verbunden ist und dabei wohl am stärksten mit der Jugendlichkeit.

Das Ergebnis ist, dass es nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer immer schwieriger wird zu akzeptieren, dass sie älter werden und dass der Körper auf ganz natürliche Weise Zeichen dieses Alterungsprozesses zeigt. Keine Anti-Ageing Präparate und kein Botox kann diese Prozess aufhalten! Und an irgendeinem Punkt musst du akzeptieren, dass du älter wirst! Wenn du Probleme hast zu akzeptieren, dass zu 30 Jahre alt wirst, wirst du noch größere Probleme haben, wenn du 40 oder 50 wirst. Und was soll dann geschehen, wenn du erst einmal 80 Jahre erreichst? Du wirst dein ganzes Leben damit verbringen, dich um dein Alter zu sorgen, anstatt die Tatsache zu genießen, dass du weiser und erfahrener wirst.

Dieser Druck kann richtige psychologische Probleme erzeugen! Manche Menschen bekommen Depressionen, weil sie älter werden und weil sie glauben, dass ihr Alter sie weniger schön macht und insgesamt ihren Wert verringert. Das ist eine ernst zu nehmende psychologische Wirkung auf die Weise, auf die Alter in der Gesellschaft präsentiert wird.

Es geht kein Weg daran vorbei, dass man alter wird, aber natürlich gibt es viele Wege, wie man jung bleiben kann, geistig und körperlich. Yoga und Meditation zum Beispiel helfen deinem Körper und deinem Geist, flexibel zu bleiben. Körperliche Bewegung und aktives Denken sind lebenswichtig.

Wer sagt überhaupt, dass ein bestimmtes Alter alt ist? Ist man alt, wenn man 70 Jahre als ist, oder beginnt das schon mit 50 oder sogar schon früher? Du bist so alt, wie du dich fühlst und dein Alter, diese Anzahl der Jahre, die du auf der Erde verbracht hast, hat nicht viel mit deinem wahren Alter zu tun.

Liebe deinen Körper auch im Alterungsprozess. Warum sollten alte Menschen nicht schön sein? Genauso wie ein Kind seine Schönheit hat, hat auch Alter seine Schönheit! Sieh, dass jede Falte bedeutet, dass du deine Haut gebraucht hast und sorge dafür, dass du um Augen und Mund Lachfältchen hast! Sie sind Zeichen der Freude, die du erlebt hast und sie sind ein Beweis deiner frohen Natur. Habe keine Angst vor Falten und lasse sie nicht künstlich entfernen. Feiere und liebe sie!