Astrologie – weltweit als Aberglaube bekannt, in Indien ein Universitätsfach – 18 März 13

In der vergangenen Woche habe ich über fünf verschiedene Typen abergläubischer Menschen geschrieben. Während ich diese Einträge schrieb, überlegte ich, ob ich in dieser Aufzählung auch diejenigen erwähnen sollte, die an Astrologie glauben. Am Ende habe ich beschlossen, das nicht zu tun und schreibe heute lieber einen getrennten Tagebucheintrag, in dem ich euch die Situation der Astrologie in Indien erklären möchte.

Indien ist nunmal ein sehr religiöses Land und die Religion hat viel Aberglauben als Tatsachen dargestellt, was der Grund dafür ist, dass viele Menschen zutiefst verwirrt sind, unsicher, ob diese nun wahr sind oder nicht. Viele Menschen haben verstanden, dass die alten Traditionen und der Glaube ihrer Eltern und Großeltern nicht immer richtig ist, doch trotzdem haben sie oft Zweifel und das Gleiche gilt auch für die Astrologie. Die Menschen haben es seit Ewigkeiten verwendet, also muss da doch was dran sein, oder nicht?

Die Hindu Religion war jahrhundertelang beschäftigt damit, den Menschen zu erzählen, dass Astrologie nichts ist, an das man nur glaubt, sondern, dass es auf Berechnungen basiert, auf Fakten und dass es eine Wissenschaft ist. Das hat zu der Situation geführt, dass die Menschen heutzutage über den Aberglauben der pechbringenden schwarzen Katze lachen, es jedoch sehr ernst nehmen, wenn ein Astrologe sie vor einem Pechtag in ihrem Horoskop warnt.

Ich habe euch bereits von dem ‘Muhurt’ erzählt, dem richtigen Timing für bestimmte Projekte und ich habe euch auch von der erhöhten Zahl an Kaiserschnitten erzählt, die genau zu einem bestimmten Zeitpunkt durchgeführt werden, so dass das Kind ein gutes Geburtshoroskop bekommt. Das Problem ist, dass die Menschen wirklich glauben, das sei nicht nur ein religiöser Aberglaube. Sie glauben, es sei eine echte Wissenschaft.

Um die Dinge für diejenigen noch einmal zu klären, die jetzt verwirrt sind: Astronomoie ist eine wahre Wissenschaft, die die Bewegungen der Planeten studiert und dank derer wir wissen, dass die Erde sich um die Sonne dreht, wie viele Planeten sich in unserem Sonnensystem befinden und welche Sterne wo von der Erdoberfläche aus gesehen warden können.

Astrologie jedoch ist die Vorhersage von zukünftigen Ereignissen und die Vorstellung, dass die Planetenkonstellation und Sternekonstellation eine Auswirkung auf die Persönlichkeit und das Leben haben könnte. Astrologen glauben, dass sie mit der Hilfe der Planeten berechnen können, welche Zeiten im Leben gut sind für die Liebe oder für das Geschäft und natürlich auch, wann es nicht die richtige Zeit ist, bestimmte Dinge zu tun. Natürlich gibt es da auch immer noch eine Lösung, sollte etwas mal nicht passen. Da beginnt das Geschäft und deswegen gibt es in ganz Indien Astrologen. Jede normale, religiöse Person wird deren Dienste in Anspruch nehmen, immer, wenn eine größere Entscheidung ansteht. Wenn du ein neues Geschäft beginnst oder zum Beispiel ein neues Haus baust, berätst du dich mit deinem Astrologen. Wenn dein Baby auf die Welt kommt, lässt du sein oder ihr Horoskop erstellen und handelst im Allgemeinen immer nach den Ratschlägen des Astrologen.

Ihr könnt euch vorstellen, dass die Astronomen nicht sehr glücklich darüber sind, dass sie mit den Astrologen verwechselt warden und sie haben auch versucht, gegen den allgemeinen Glauben anzugehen, dass Astrologie eine Wissenschaft ist – ohne Erfolg: Im Jahr 2011 bestätigte das Oberste Gericht in Bombay ein Urteil von 2004, das besagt, dass Astrologie eine ‘vertrauenswürdige Wissenschaft’ ist und in Universitäten unterrichtet werden könnte. Man kann also einen Abschluss in Aberglauben machen, einen Abschluss im Wahrsagen, in einer bodenlosen Berechnung, die die Geheimnisse deiner Zukunft lüften sollte!

Ja, Indien funktioniert etwas anders und Aberglaube ist sogar etwas, das man studieren kann. Astrologie ist das Beispiel dafür und leider wird es noch lange dauern, bis die Menschen wirklich erkennen, dass es nur Unsinn ist.

Niemand kann die Zukunft vorhersagen – kein Astrologe und kein Hellseher – 3 Jan 12

Gestern habe ich über Vorsätze für das Neue Jahr geschrieben und es als gute Idee bezeichnet, einen Plan für die Zukunft zu haben. Um den Jahreswechsel sind Zeitungen, Magazine und andere Medien voller Vorhersagen für das, was im Neuen Jahr geschehen wird. Es gibt astrologische Vorhersagen für jedes der zwölf Sternzeichen und oft beschreiben diese Vorraussagen im Detail was diejenigen erleben werden, die in diesem Sternzeichen geboren wurden.

Ich frage mich wirklich, wie es möglich ist, die sieben Milliarden Menschen auf dieser Erde in zwölf Gruppen aufzuteilen. Wie kann es sein, dass alles, was sie für die zwölf verschiedenen Gruppen vorhersagen, für jeden Einzelnen zutrifft? Es ist einfach nicht möglich. Für die Medien ist das natürlich nur ein weiterer beliebter Weg, ums Neue Jahr herum ihre Seiten mit Unterhaltung zu füllen. Ich habe sogar Geschichten von den Herausgebern gelesen, die zusammen sitzen und willkürlich Vorhersagen für die verschiedenen Sternzeichen auswählen.

Während diese allgemeinen Vorhersagen wirklich zu allgemein sind, um wahr zu sein, gibt es auch individuelle Vorhersagen, die sich auf das Horoskop einer einzelnen Person mit der genauen Geburtszeit und dem Geburtsort beziehen. Ich glaube auch nicht mehr an diese Art von Vorhersagen.

Diese Astrologen nehmen das, was sie in astrologischen Schriften gelesen und gelernt haben, dazu ihre Berechnungen zur Situation der Planeten, mischen das mit dem, was sie in der Person sehen und was er oder sie ihnen erzählt hat und dann treffen sie ihre Vorhersage. Je nach ihren Fähigkeiten passt das für gewöhnlich recht gut auf die Person, die vor ihnen sitzt, weil sie darin Übung haben, eine recht genaue psychologische Analyse nach dem Aussehen und Verhalten des anderen aufzustellen.

Ich sage nicht, dass diese Menschen Betrüger sind, die den Leuten bewusst etwas erzählen, an das sie selbst nicht glauben. Nein, sie haben Vertrauen in die Astrologie, in die Konstellationen der Planeten und in die Dinge, über die sie in ihren Schriften gelesen haben. Sie glauben, dass es eine Wissenschaft ist und danach geben sie auch ihre Vorhersagne ab. Es ist jedoch keine Wissenschaft, man kann es nicht beweisen. Es gibt keine Möglichkeit zu beweisen, dass die Platzierung von Mars, Saturn und anderen Planeten zusammen wirklich bedeutet, dass man glücklich, gesund oder erfolgreich sein wird.

Wenn du das liest und nicht viel über mich weißt, denkst du vielleicht, dass du die Worte eines Menschen liest, der in einer Umgebung aufgewachsen ist, die ihm beigebracht hat, nicht an solche Dinge zu glauben. Vielleicht meinst du, dass meine Eltern mir beigebracht haben, skeptisch und kritisch zu sein und nie etwas ohne Beweise zu glauben. So ist das jedoch nicht. Im Gegenteil, meine Brüder und ich haben Astrologie studiert. Ich habe daran geglaubt und in der Vergangenheit hatten wir sogar eine astrologische Abteilung. Ich bin mit diesem Glauben aufgewachsen. In der Zeit hatte ich keinerlei Zweifel daran, dass das alles wahr ist. Es gab in meinem Leben jedoch einen Drehpunkt und das ist der Tod meiner jüngeren Schwester. Ich hatte mich mit ihrem Geburtshoroskop viel befasst und da war kein einziges Zeichen dafür, dass sie im Alter von 29 Jahren in einem Autounfall sterben würde. Das und andere Vorfälle ließen mich meine Meinung im Laufe der Zeit ändern.

Wenn man offen und bereit ist, Veränderungen im Leben zu akzeptieren, kann man auch Dinge erkennen und sie auf andere Weise sehen. Man kann merken, dass das, woran man geglaubt hat, falsch war. Jetzt glaube ich, dass Astrologie unwissenschaftlich ist – obwohl es als komplexe und genaue Wissenschaft dargestellt wird. Wie könnte sie das jedoch sein? Wenn zwei Kinder zur gleichen Ort und am gleichen Ort, mit gleichem Breiten- und Längengrad geboren werden, haben sie dann genau das gleiche Schicksal?

Astrologen sind nicht die Einzigen, Hellseher mögen diese Zeit des Jahres auch. Jeder, der auf irgendeine Weise die Zukunft vorhersagt, gibt gerne Vorhersagen zum Jahreswechsel.

Für mich ist jeder, der behauptet, die Zukunft oder Vergangenheit zu kennen, ein Lügner. Es ist einfach unmöglich und ich fordere jeden heraus, mir meine Vergangenheit oder die einer anderen Person zu erzählen, ohne davor etwas davon zu wissen. Ich gebe die genaue Geburtszeit und den genauen Geburtsort an und ich kann dir sagen, dass niemand in der Lage sein wird, mir meine Vergangenheit zu erzählen. Es ist schwierig, jemandem zu beweisen, dass Zukunftsvorhersagen falsch sind – schließlich besteht immer die Möglichkeit eines glücklichen Rateversuchs – aber ich kenne meine Vergangenheit und kann dir sagen, ob diese Person die Wahrheit sagt.

Wieder einmal ist da die Frage, wenn jemand die Zukunft kennen könnte, warum würde er dann nicht Naturkatastrophen und Kriege vorhersagen? Im letzten Jahr haben wir Tsunamis, Erdbeben und mehr erlebt, wie kommt es, dass weder östliche noch westliche Astrologen oder Hellseher das alles vorhersagen konnten? Hinterher erklären sie alle, wie klar das bei der Konstellation dieser oder jener Planeten war, doch niemand hat die Menschen vorgewarnt.

Manche Menschen, die das Vertrauen in genaue Vorhersagen verloren haben, sagen, dass Astrologie keine genauen Ereignisse vorhersagt, dir aber eine Tendenz zeigen kann. Sie kann dir bei Entscheidungen und bei der allgemeinen Richtung deines Lebens etwas helfen. Die Wirklichkeit ist jedoch, dass du bereits weißt, dass das nicht stimmt. Wenn keine bestimmten Ereignisse vorhergesagt werden können, warum könnte dann auch nur eine ungefähre Richtung angezeigt werden?

Ich habe vor Kurzem in einem Artikel gelesen, dass die Medien nun Werbung von Hellsehern und Astrologen deutlich als ‚Unterhaltung‘ markieren muss, also nicht als wahre Tatsachen darstellen darf. Sie wollen die schlechte Auswirkung solcher Vorhersagen begrenzen – manche Leute werden davon abhängig! Ich habe Menschen gesehen, die im Leben keinen Schritt machen, ohne einen Astrologen oder Hellseher zu Rate zu ziehen. Dieser rät jedoch auch nur – weil niemand jemals wissen kann, was in Zukunft geschieht.

Das ist jedoch genau das Schöne am Leben: niemand außer dir weiß, was in deiner Vergangenheit geschehen ist und niemand, auch nicht du, weiß, was in Zukunft geschehen wird. Sieh die Schönheit dieses Geheimnisses! Wenn wir wüssten, was morgen geschehen wird, wäre das ganze Geheimnis, das Abenteuer, die Überraschung und die Schönheit des Lebens verschwunden! Warum würdest du das also wissen wollen? Du würdest die Schönheit des Geheimnisses verderben!

Muhurat – weit verbreiteter Aberglaube der richtigen Zeitplanung – 9 Dez 11

Gestern habe ich erwähnt, dass Leute die Geburt ihres Kindes nach Sternen- und Planeten-Konstellationen planen, so dass das Baby ein gutes Horoskop und eine schöne Zukunft hat. Das erscheint vielleicht manchen von euch extrem, aber das ist bei Weitem nicht die einzige Handlung, die die Menschen nach Planeten, Sternen und Monden ausrichten. Sie gehen weiter ins Detail und so gibt es viele weitere unbedeutende Handlungen, die sie genau auf die richtige Zeit planen. Diese Zeit, diese Glück verheißende Zeitspanne, die sie für eine bestimmte Handlung für richtig halten, wird ‚Muhurat‘ genannt.

Vor Kurzem wurde ich gefragt, was ich über Muhurat denke, über diese Planung von Ereignissen, diesen bestimmten Zeitraum, der für eine Handlung gut und für eine andere schlecht ist. Lasst mich erst einmal erklären, wie tief diese Vorstellung die Leben mancher Menschen beeinflusst.

Muhurat, die richtige Zeit, ist ein Konzept, das mit der indischen Kultur tief verbunden ist. Besonders religiöse Menschen glauben, dass die Konstellation der Planeten einen großen Einfluss auf das Leben hat. Natürlich wird nach dem Datum und der Zeit der Geburt ein Geburtshoroskop erstellt und je nach Planetenkonstellation in der Zeit soll dieses bestimmte Charakterzüge und mehr aufzeigen. Auf die gleiche Weise glauben Menschen, dass jedes Datum und jede Tageszeit je nach der jeweiligen Sternenkonstellation eine bestimmte Eigenschaft hat.

Es gibt also bestimmte Zeiten, die für bestimmte Handlungen gut sind, während andere Zeiten dafür nicht geeignet sind. Hier kennt eigentlich jeder die Grundlagen, zum Beispiel an welchem Tag des Mondes es gut ist, eine Reise anzutreten oder an welchem Tag des Mondes es absolut nicht gut ist, etwas für dein Haus zu kaufen, wie einen Schrank zum Beispiel. Nur Experten können jedoch weitere Einzelheiten erzählen. Sie könnten dir sagen, dass der dritte Tag nach dem nächsten Vollmond gut ist, um zwischen zehn und zwölf Uhr eine Reise in Richtung Süden zu beginnen.

Es gibt so viele Beispiele für Situationen, für die man das richtige Muhurat finden kann. Wenn man ein neues Geschäft beginnen will, sollte der Mond hier stehen, wenn man umzieht, sollte die Sonne dort stehen, wann man am Besten heiratet und selbst wann man sein Kind empfangen sollte – für alles seine richtige Zeit. Und da gibt es noch eine sehr falsche Zeit, die Rahukaalam genannt wird – eine unheilvolle Zeit, die schlechteste Zeit, um etwas zu tun.

Jetzt wisst ihr also, was Muhurat ist. Ich sehe es als Aberglauben, genau wie den Gedanken, dass es Pech bringen könnte, eine schwarze Katze zu sheen. Das Problem ist, dass manche Menschen da sehr stark dran glauben und dass sie ihre Leben an einem gewissen Punkt von diesem Aberglauben kontrollieren lassen. Natürlich gibt es, wenn es eine richtige Zeit gibt, um Dinge zu tun, auch andere Zeiten, die dafür schlecht sind. Für die größeren Ereignisse im Leben, geht man zu einem Experten, aber was ist mit den kleineren, auch wichtigen Entscheidungen? Wann ist die richtige Zeit? Sie gehen regelmäßig zu Experten, aber jedes Mal kommen da noch mehr Entscheidungen dazu, bei denen sie sich einfach nicht sicher sind – ist jetzt die richtige Zeit oder später?

Am Ende verbreitet dieser Gedanke Angst und Unsicherheit. Mit all diesen Zweifeln, ob das jetzt die richtige Zeit ist oder nicht, können auch psychologische Probleme auftreten. Meiner Meinung nach ist es Unsinn und intelligente, gebildete und positive Menschen sollten sich nicht von solchem Aberglauben vom Handeln abhalten lassen.

Es ist jedoch nicht nur unter ungebildeten Menschen normal, sondern, wie anderer Aberglauben, macht dieser Aberglauben auch vor reichen, erfolgreichen und gebildeten Menschen nicht halt. Viele Politiker, Geschäftsleute und berühmte Persönlichkeiten sind dafür bekannt, dass sie ihre Experten zum richtigen Muhurat für ihre Vorhaben befragen.

Viele Menschen achten nur bei den wichtigen Ereignissen des Lebens auf die richtige Zeit, zum Beispiel bei einem neuen Geschäft, zur Hochzeit oder der Geburt eines Kindes. Doch wenn du meinst, dass das in diesen Situationen richtig und wichtig ist, warum wäre es dann nicht auch in anderen Situationen so? Man kann nicht nur ein bisschen daran glauben. Wenn du glaubst, dass es wichtig ist, den Hausbau zur richtigen Zeit zu beginnen, sollte es auch wichtig sein, sich zur richtigen Zeit die Zehennägel zu schneiden. Da könnte auch etwas schiefgehen, du könntest dich schneiden, ins Krankenhaus müssen, dich an der Stelle entzünden und deshalb ernsthaft krank werden! Du siehst also, Aberglaube kann dir Angst einjagen!

Ich habe Menschen getroffen, die alles zum richtigen Muhurat getan haben, aber keinen Erfolg hatten. Und ich habe Menschen getroffen, die anderen zeigten, dass sie, obwohl sie etwas zum falschen Muhurat begonnen haben, Erfolg hatten. Wenn etwas schief läuft, obwohl man es zur richtigen Zeit mit genau der richtigen Zeremonie begonnen hat und sich genau an das gehalten hat, was der Berater gesagt hat, gibt es für Leute, die daran glauben, auch immer einen Grund. Ein weiterer Experte wird dir sagen, dass der vorherige Berater sich nur Mars angesehen hat und nicht Saturn oder ähnliches. Es gibt so viele Einzelheiten, dass man immer etwas finden kann, das vielleicht nicht richtig interpretiert worden ist. Es ist ungenau und das ist in meinen Augen das erste Zeichen, dass es einfach nur falsch ist. Wenn es richtig wäre, würde dann nicht jeder vorhersagen, wann der beste Tag ist, um im Lotto zu gewinnen? Würde dann nicht jeder gleichzeitig Lotto spielen und gewinnen? Dann wäre alles vorhersehbar, alles wäre wie ein festgelegtes Spiel. Nein, ich kann es nicht glauben!

Für manche Menschen kann es beruhigend sein zu glauben, sie tun etwas zur richtigen Zeit, also wird es auch gut ausgehen. Ich glaube jedoch, dass man genug Selbstvertrauen haben sollte um zu wissen, dass das, was man tut, richtig ist. Man kann bestimmte Dinge im Leben nicht dadurch ändern, dass man sie früher oder später beginnt. Tu dein Bestes, mit Liebe und mit voller Bemühung und du hast die Möglichkeit, glücklich zu sein.

Krankenhäuser und Ärzte fragen schwangere Frauen: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? – 8 Dez 11

Gestern haben Yashendu, Ramona und ich den Tag in Delhi verbracht. Wir sind dorthin gefahren, um ein Krankenhaus für den Tag auszusuchen, an dem unser Baby beschließt, auf die Welt zu kommen. Wir hatten mit mehreren Krankenhäusern von Vrindavan aus telefoniert und von diesen vier Stück ausgesucht, die wir uns ansehen wollten und von denen wir uns das aussuchen wollten, in dem wir uns am wohlsten fühlen. Wir sind also früh hier losgefahren und sind aus diesem Grund den ganzen Tag in der Stadt herumgefahren. Als wir mit den Krankenhäusern telefonierten und auch als wir dort waren, war die erste Frage immer ‚Wird es ein Kaiserschnitt sein oder eine normale Geburt?‘

Diese Frage lies uns einerseits schmunzeln, war aber auch der Grund für einige ernsthafte Gedanken. Während wir uns absolut sicher waren, dass wir die Geburt so natürlich wie möglich und mit so wenig medizinischer Hilfe wie möglich wollen, wissen wir auch, dass viele Menschen diese Frage mit ‚Kaiserschnitt‘ beantworten und sich für eine Operation entscheiden. Was ich mich fragte war, warum diese Frage überhaupt gestellt wird.

Das Erste, woran sich die Menschen erinnern sollten ist, dass eine Schwangerschaft keine Krankheit ist und eine schwangere Frau auch nicht wirklich eine Patientin ist. Eine Geburt ist ein ganz natürlicher Prozess und tausende Jahre lang geschah dieser Prozess einfach nur natürlich. Heutzutage haben wir mit moderner Medizin die Möglichkeit, die Gesundheit der Mutter und des Babies während dem Prozess zu überwachen. Auf diese Weise können Ärzte bestimmte traurige Vorfälle und Konsequenzen für die neu gegründete Familie verhindern. Natürlich kann das Leben retten und das ist auch das Gute am Fortschritt der Medizin.

Darum gehen werdende Eltern zur Geburt in ein Krankenhaus. Sie wissen, dass dort ein Arzt zur Stelle sein wird, der auch in einer kritischen Situation helfen kann. Ein Kaiserschnitt ist die Notlösung für eine solche kritische Situation. Wenn das Baby falsch herum liegt und eine Steißgeburt nicht möglich ist, wenn das Kind die Nabelschnur um den Hals gewickelt hat und die Ärzte befürchten, er oder sie könnte ersticken, wenn sie keinen Herzschlag mehr hören oder wenn das Baby so groß geworden ist, dass eine natürliche Geburt das Leben der Mutter riskieren würde, können Ärzte beschließen, dass ein Kaiserschnitte ein viel niedrigeres Risiko darstellen würde und so beide, Mutter und Kind, am Leben und bei guter Gesundheit bleiben.

Das ist ganz klar eine Entscheidung, die je nach Umständen getroffen wird. Mit der Zeit scheint es jedoch leider zu einer Entscheidung der Eltern geworden zu sein. Es ist als wäre es nur eine weitere der vielen Entscheidungen, die das Eltern-Sein mit sich bringt: welchen Autositz sollen wir kaufen, sollen wir Stoffwindeln nehmen oder doch lieber Wegwerf-Windeln und lassen wir einen Kaiserschnitt machen oder nicht? Frauen, die Angst vor Schmerzen haben, glauben, dass das eine einfache Alternative ist, erkennen aber nicht, dass ein operativer Eingriff immer ein Risiko darstellt, selbst wenn er geplant war.

Hier in Indien gibt es einen weiteren Aspekt, wegen dem man einen Kaiserschnitt wählt: das Geburtshoroskop des Kindes. Ich habe schon zuvor über die Vorstellung geschrieben, dass man die Zukunft seines Kindes beeinflussen könnte, indem man die Geburt auf den richtigen Tag und die richtige Zeit legt. Man kann, natürlich in einem bestimmten Zeitrahmen, bestimmen, wann man seinen Kaiserschnitt haben möchte. Schmerzlos, schnell und vor allem mit der richtigen Sternen- und Planetenkonstellation zur Geburtszeit. Die Menschen glauben an astrologische Weissagungen und wollen ihren Kindern so zu Schönheit, Intelligenz, Erfolg und Glück verhelfen.

Dieses Konzept hat dazu geführt, dass es nun so viele unnötige Kaiserschnitte gibt, dass manche Statistiken sogar sagen, dass Krankenhäuser eine Kaiserschnittsrate von 65% haben, wobei eigentlich nur 5% notwendig wären. Natürlich ist ein Kaiserschnitt teurer als eine natürliche Geburt ohne Komplikationen, bei der der Arzt nur überwacht, ob es Mutter und Kind gut gehen. Das kann der Grund dafür sein, dass Ärzte ihre Patienten dazu ermutigen, eine natürliche Geburt nicht einmal in Erwägung zu ziehen. Viele Leute in unserer Umgebung haben ein solches Horoskop anfertigen lassen und danach den Termin für ihren Kaiserschnitt festgelegt.

Meiner Meinung nach ist das einfach nicht das richtige Konzept. Wir müssen dazu zurückkehren, natürlicher zu leben und sollten Aberglauben nicht mit medizinischer Wissenschaft vermischen. Das Ergebnis sind immer mehr operative Eingriffe sowie Angst vor einem völlig natürlichen Vorgang.

Unverantwortliche indischen Medien – Fernsehsendungen voller Magie und Aberglaube – 17 Nov 11

Ich habe euch schon einmal erzählt, dass ich normalerweise nicht fernsehe und wenn ich es doch tue, so sehe ich normalerweise Nachrichten. Wenn wir hier in Indien sind, sehe ich selten andere Sender als Nachrichtensender. Ich ziehe die reale Welt vor. In den Werbepausen frage ich mich jedoch manchmal, ob ich wirklich gerade auf dem Nachrichtensender bin. Warum? Weil die Werbespots manchmal voller abergläubischen Unsinns sind!

Ein Beispiel dafür, ein recht großes noch dazu, ist die Werbung von ‚Lal Kitab‘, die nicht nur auf einem, sondern auf mehreren, sehr großen nationalen Sendern läuft. Lal Kitab bedeutet übersetzt ‚Rotes Buch‘ und es ist ein Buch, von dem ich bereits in meiner Kindheit viel gehört habe. Ich war erstaunt, eine Werbung für dieses Buch zu sehen, über das ich schon viele Leute – hauptsächlich Frauen – habe sprechen hören, wenn sie diskutierten, wie ihre Zukunft wohl aussehen würde. In der Werbung preist eine Frau Lal Kitab dafür an, die Zukunft durch einfache Rituale verändern zu können. Junge Frauen können erfahren, wie ihr zukünftiger Ehemann sein wird.

Es ist grundsätzlich ein Buch voller abergläubischer Vorhersagen und auch Lösungen und Ritualen für alle Arten von Situationen. Wenn du etwas erreichen willst, wenn du zum Beispiel den Wunsch nach einer bestimmten Eigenschaft in deinem Ehemann suchst, bekommst du Ratschläge wie ‚Nimm in einer Vollmondnacht eine Handvoll Linsen, grabe ein Loch in die Erde und lass sie eine nach der anderen hineinfallen‘. Das soll dann einen Einfluss auf deine Zukunft haben.

Über was ich mich wunderte war nicht nur, dass sie wirklich gut Geschäft machen mussten, wenn sie im Fernsehen werben konnten. Ich wunderte mich auch, wie die Medien diesen Unsinn bewerben konnte! Sie behaupten, eine Lösung für jedes Problem zu haben!

Es ist jedoch nicht die einzige Art von Aberglaube und Magie, die auf indischen Fernsehsendern verbreitet wird. Es gibt viele seltsame Programme, die von Geistern und übernatürlichen Kräften handeln. Es gibt Talkshows, in denen Experten und Astrologen den Leuten Angst einjagen, dass bestimmte Planetensituationen ihnen Schaden zufügen könnten. Sie geben auch Lösungen, wie man eine Tragödie, die daraus entstehen könnte, abwenden kann. Bei jeder Sonnen- oder Mondfinsternis zeigen sie, zeigen sie, welches Sternzeichen welche Auswirkungen zu spüren bekommt und was man dagegen tun kann.

Manche Shows geben Ratschläge zu verschiedenen Tempeln, die man besuchen kann, wenn man sein Schicksal ändern oder beeinflussen will. Leute berichten, wie sie zu bestimmten Tempeln gegangen sind und danach ihre Gerichtsverfahren gewonnen haben. Andere Tempel sind dafür bekannt, bei Geschäften helfen zu können und andere Tempel führen besondere Rituale durch, die Krankheiten heilen. Jede Woche wird eine neue Episode gezeit, wie durch Religion ein weiteres Problem gelöst wurde. Man erfährt von Ritualen dafür, das Leben des Ehemanns zu verlängern, reich zu werden und seine Kinder vor dem Bösen zu bewahren.

Fast jeder Sender hat eine solche Sendung und Millionen Menschen sitzen täglich vor ihren Fernsehern, beobachten das mit Interesse und glauben, dass das alles wahr ist. Schließlich kommt es im Fernsehen!

Der frühere Richter des Obersten Gerichtshof und momentaner Vorsitzender des Indischen Presserats Markandey Katju machte vor Kurzem eine Aussage, die mir sehr gut gefiel. Er sagte, dass die Medien verantwortungsvoller handeln sollten. Wahrer Journalismus sollte die Leute bilden und sie auf ein höheres Niveau bringen, anstatt sich auf ihre Ebene zu begeben und sie mit Aberglaube zu unterhalten.

Ich stimme ihm völlig bei. In einem Land wie Indien, wo so viele Menschen wenig oder gar keine Bildung genossen haben, sind die Medien dafür verantwortlich, den Menschen das Richtige beizubringen. Denkt nicht nur an eure Einschaltquoten, euer Geschäft und euer Geld. Denkt an einen guten Zweck, denkt daran, die Menschen dieses Landes zu bilden! Das Fernsehen ist ein machtvolles Medium und sollte die Menschen vor Aberglauben retten, anstatt diesen weiter zu ermutigen!

In vielen Gegenden Indiens gibt es nicht genug Schulen für alle Kinder und so hatten viele Leute keine Möglichkeit, zur Schule zu gehen. Wenn es jedoch auch nur einen Fernseher gibt, können zwanzig und mehr Menschen davor sitzen. Stell dir vor, die Sender würden ein interessantes Bildungsprogramm zeigen! Nein, stattdessen jagen sie den Zuschauern Angst ein und ermutigen ihren Glauben an Geister, nutzlose Rituale und negativen Einfluss aus der Umgebung.

Die Medien müssen ihre wahre Rolle in der Gesellschaft erkennen und aufhören, die Menschen mit Aberglauben zum Narren zu halten. Nur so können wir in Zukunft den Fernseher anschalten und uns mit dem, was wir sehen gut fühlen.

Gibt es einen größeren Plan? ? Unser Bedürfnis nach Sicherheit – 24 Jun 11

Vor ein paar Wochen sagte eine Frau in einer Beratung zu mir ‚Ich glaube daran, dass es für alles, was im Augenblick vor sich geht und alles, was in der Zukunft geschehen wird, einen Plan gibt. Was meinst du?‘ Ich erzählte ihr, dass ich eine ganz andere Vorstellung hatte. Lasst mich meine Gedanken zu diesem Thema erläutern.

Wer meinst du hat einen Plan? Für gewöhnlich beantworten religiöse Menschen diese Frage mit Gott. Menschen, die weniger religiös sind, nenen es das Universum, die höhere Energie oder etwas ähnliches. Es ist also keine Vorstellung, die von der Religion abhängt. Einige Religionen sagen uns, dass Gott einen Plan hat, aber es gibt auch Menschen, die das glauben, ohne dass sie einer bestimmten Religion angehören.

Wo kommt diese Vorstellung her? Ich denke, es kommt vom grundlegenden menschlichen Bedürfnis nach Sicherheit. Die Menschen wollen sicher wissen, dass alles, das geschieht, Teil eines Planes ist. Sie wollen Regeln haben. Wenn ich dies tue, geschieht etwas Gutes, wenn ich das tue, geschieht etwas Schlechtes. Das Konzept von Himmel und Hölle bietet Sicherheit, weil es bedeutet, dass es jemanden gibt, der einen Plan hat. Religionen wurden geschaffen, da gesehen wurde, dass die Menschen Sicherheit brauchten. Sie haben sie angeboten und die Menschen kamen.

Astrologie und Horoskope sind auch aus diesem Bedarf nach Sicherheit entstanden. Die Menschen wollten wissen, was am nächsten Tag geschieht. Sie vertrauen darauf, dass die Sterne es ihnen sagen und dass ein größerer Plan in den Sternen steht. Andere glauben and die Hellsichtigkeit eines Individuums, an jemanden, der die Karten liest, die Zukunft aus einer Kristallkugel herausliest oder jemand, der sagt, er habe Kontakt mit Engeln, die über den größeren Plan Bescheid wissen. Das Problem ist, dass solche Prophezeiungen oft davon abhängen, wie viel Geld man demjenigen, der die Weissagung macht, geben kann. Je mehr man gibt, desto erfolgreicher sieht die Zukunft aus.

Ich glaube, dass es keinen Plan gibt und dass niemand weiß, was morgen geschehen wird. Wir können unsere Entscheidungen selbst treffen und müssen für die Konsequenzen Verantwortung übernehmen. Keiner weiß vorher, was geschehen wird, wenn du den einen Weg einschlägst oder den anderen. Ich glaube, dass alles zum Guten geschieht, was bedeutet, dass selbst Dinge, die dir in diesem Augenblick nicht wie etwas Gutes erscheinen, einen Aspekt haben, der positiv ist. Den kennst du jedoch nicht zuvor und es ist nicht ‚geplant‘, dass das passiert. Jedes Ereignis ist das Ergebnis vorhergehender Entscheidungen oder Ereignisse. Es gibt keinen Plan.

Wenn sowieso niemand weiß, was am nächsten Tag geschehen wird, warum sollten wir uns denn dann darum sorgen? Es wird nie eine Antwort geben! Wir werden sehen, was geschieht und werden mit dem umgehen, was da kommt. Die Vergangenheit ist vorbei und das Morgen kommt noch. Lebe in der Gegenwart, jetzt, heute!

50:50 Chance, das Geschlecht des Kindes ohne Ultraschall zu bestimmen – 22 Mai 11

Ich habe bereits erzählt, dass ich in der Zeit in London, im Oktober 2001, im Haus meines Freundes, bei dem ich wohnte, viele Menschen traf und einige von ihnen mich zu sich nach Hause einluden, um auch dort Rituale und Pooja Zeremonien abzuhalten und Vorträge zu halten. Auf diese Weise lernte ich einen Mann und seine Familie kennen, die mich für Navratri einluden, eine religiöse Feier von neun Tagen, in denen Hindus die Göttinnen verehren. Ich nahm die Einladung dankend an und so holten sie mich täglich bei meinem Freund ab und brachten mich nach drei oder vier Stunden wieder zurück.

Es war eine religiöse Familie und der Hauptgrund, mich einzuladen, war auch ein Grund zur Freude: die Frau des Hauses war schwanger, bereits im 8. Monat. Gläubige Hindus veranstalten besonders in der Zeit der Schwangerschaft gerne spirituelle und religiöse Zeremonien. Es bring Glück, man betet für eine gute Schwangerschaft und Geburt und für ein gesundes Baby.

Eines Tages kam die zukünftige Großmutter zu mir, als ich gerade nicht mit einem Ritual beschäftigt war und mit niemandem anderen ein Gespräch führte. Sie erzählte mir, was sie beschäftigte. Ihr Sohn hatte das Geschlecht ihres Enkels erfahren, wollte es ihr aber nicht sagen! Sie kam also zu mir und fragte mich, was ich denn meinte: ‚Wird es ein Junge oder ein Mädchen?‘ Ihr wundert euch vielleicht, warum sie mich das fragte, woher ich das wissen sollte? Ich wurde in der Zeit als heiliger Mann gesehen. Als religiöse Frau, glaubte sie ganz natürlich daran, dass ich diese Frage beantworten könnte.

In der Tat glaubte ich das selbst auch! Ich war mir sicher, dass ich ihr das Geschlecht ihres ungeborenen Enkels ohne jegliche Ultraschallbilder sagen könnte. Ich hatte vedische Astrologie studiert und kannte eine Technik, mit der man jede Art von Frage beantworten kann, indem man sich das ‚Horoskop‘ dieser Frage ansah. Es hat etwas mit der Zeit zu tun, wann diese Frage gestellt wurde. Das wird als die Zeit angesehen, zu der die Frage ‚geboren‘ wurde. Ich beantwortete regelmäßig solche Fragen und hatte darin viel Erfahrung. Ich nahm die Frage, erstellte ein Horoskop, sah mir noch einige weitere Anhaltspunkte an und kam dann zu einem Schluss, den ich als meine Antwort mitteilte. Und so war ich mir sicher: dieses Baby war ein Junge.

Die zukünftige Großmutter war sehr glücklich, dass sie es jetzt auch wusste. Natürlich beschloss sie, ihrem Sohn davon nichts zu erzählen. Er hatte ihr schließlich auch nicht gesagt, was der Arzt ihm mitgeteilt hatte, warum sollte sie ihm denn sagen, was ich ihr mitgeteilt habe?

Einen Monat später, als ich bereits weitergereist war, bekam ich einen Anruf von dem Mann, der zu meinem Freund geworden war und immer noch ist. Er erzählte mir, dass seine Frau einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hatte. Ich freute mich natürlich sehr für sie und fühlte mich wieder einmal in meiner Berechnung bestätigt.

Das war mein Leben. Das war es, was ich damals tat. Die Menschen stellten mir solche Fragen und sie und auch ich glaubten, dass ich sie beantworten könnte. Wieder einmal zeigte die Erfahrung, dass es funktioniert. Heute glaube ich, dass ich Glück gehabt habe. Es war eine 50:50 Chance. Ich glaubte jedoch daran, sie glaubten daran und es funktionierte.

Wieder einmal sehe ich, wie sich das Leben verändert. Ich habe in mir Entwicklung akzeptiert, während ich trotzdem ehrlich blieb. Ich sage es ist nicht falsch, an jemanden oder etwas zu glauben, solange es ein offener und ehrlicher Glaube ist. Es ist in Ordnung. Wenn man jedoch erfährt, dass etwas anderes wahr ist, wenn man herausfindet, dass das, was man macht oder woran man glaubt, falsch ist, nimm das heraus. Du musst dich verändern und bereit sein für die Veränderung. Ich halte mein Fenster offen, so dass neues Licht hereinkommen kann. Ich heiße es willkommen und dazu die Veränderung, die es bringt.

Ich sage immer offen an was ich glaube und an was ich nicht glaube. Ich habe nie an Materialisationen geglaubt, weil ich wusste, dass ich das mit ein paar einfachen Tricks auch selbst tun könnte. Es ist falsch, die Menschen etwas glauben zu machen, an das du selbst nicht glaubst. Es ist falsch, den Menschen zu zeigen, dass man Dinge materialisieren kann, die man schlau in der Hand oder im Ärmel versteckt hält. Anderen ehrlich zu sagen, an was man glaubt und an was nicht, ist es jedoch nicht.

Wahre Freunde bleiben, auch wenn sich Philosophie und Glaube verändern – 16 Mai 11

Ich habe mich viel verändert und habe auch viel darüber geschrieben. Dabei ist es nicht meine Absicht, irgendjemanden mit mir zu verändern. Ich erwarte nicht, dass mir irgendjemand auf meinem Weg folgt. Ich bin kein Guru und ich will keine Anhänger haben. Wenn das, was ich schreibe, jedoch jemanden zum Denken bringt und er von sich aus entscheidet, sich zu ändern, ist das auch in Ordnung. Ich schreibe jedoch keinen Artikel mit dem Ziel, eine bestimmte Person zu verändern, die ich auf meinem Weg getroffen habe. Ich drücke einfach nur das das, was ich fühle und denke. Wenn sich das von dem unterscheidet, an was du glaubst, macht das nichts, wir können trotzdem Freunde bleiben!

Als ich meiner Mutter und meinem Vater sagte, dass ich nicht mehr religiös bin und dass ich an keine ihrer Rituale mehr glaube, haben sie verstanden, dass ich mich verändert habe. Sie haben nicht geantwortet ‚‘Du bist nicht mehr unser Sohn‘. Sie sagten, es ist okay. Wenn das mein Weg ist, ist es in Ordnung, sie sind als meine Eltern weiterhin für mich da, unterstützen mich und lieben mich.

Ich schreibe meine eigenen Gedanken und meine Meinung auf. Ich zwinge niemanden dazu, mit mir übereinzustimmen. Bitte störe dich nicht daran, wenn ich meine Vorstellungen mitteile. Selbst wenn unsere Ideologie, Philosophie und unser Glauben nicht übereinstimmen, können wir trotzdem befreundet sein. Das hier ist der Ort, an dem ich meine Gedanken mitteile. Meine und deine Philosophie verändert sich ständig, doch das sollte unsere Liebe füreinander nicht beeinflussen.

Im Laufe der Zeit bin ich mit vielen Leuten getrennte Wege gegangen. Ich habe mich verändert und auch sie haben sich hin und wieder verändert. Ich weiß auch, warum sie weggegangen sind: sie hielten an einem Teil meines Glaubens, meiner Philosophie fest und diese änderte sich. Warum sollten sie ohne diesen entscheidenden Teil bei mir bleiben?

Ich hatte einmal viele Anhänger. Sie waren mit mir verbunden, weil ich ein Guru war. Als ich damit aufhörte, Guru zu sein, gingen auch sie davon. Es gab Leute, die mit uns in Verbindung standen, weil wir astrologische Beratungen gaben. Als wir diese Abteilung zumachten, gingen sie davon und suchten woanders.

Wenn jemand aus einem bestimmten Grund heraus ein Freund ist, kann er auch schnell kein Freund mehr sein, wenn dieser Grund wegfällt. Es ist in Ordnung, wenn solche Freunde wegfallen, weil sie keine wahren Freunde sind. Ein wahrer Freund liebt dein Wesen und diese Person bleibt auch bei dir. Diejenigen, die mich einfach nur wegen meiner selbst lieben, sind in Liebe verbunden, egal, was wir denken oder fühlen. Mein Vater und meine Mutter umarmen mich auch immer noch als ihren Sohn. Bitte nimm du mich auch noch als Freund in deine Arme, selbst wenn unsere Meinungen nicht mehr übereinstimmen. Liebe ist größer als irgendeine Philosophie oder Meinung.

Wahre Freundschaften werden immer schöner, je älter sie werden. Halte sie lebendig und erfreue dich am Alter deiner Freundschaften. Ich bin sehr froh, dass ich ein paar Menschen habe, nicht viele, aber schon ein paar, von denen ich sagen kann, dass wir schon lange Freunde sind. Viele Dinge haben sich verändert, aber ihre Liebe ist für mich da. Und so sollte es sein. Einfach das andere Wesen lieben.

Heute sind wir von Wuppertal nach Essen gekommen. Wir freuen uns, in Wuppertal neue Freunde gefunden zu haben und freuen uns jetzt darauf, hier in Essen auch noch einige Freundschaften zu schließen.

Gurus machen Menschen Angst, um ihr Einkommen zu erhöhen – 10 Feb 11

Ich sagte gestern, dass Hindu Priester und Gurus in den Menschen oft Habgier schaffen. Sie sagen ihnen, sie können für sie Rituale durchführen, die ihnen Geld, Glück, Zufriedenheit und mehr bringen. Sie benutzen ein weiteres Gefühl, um ihre Rituale zu verkaufen: Angst.

Angst bringt vielen religiösen Einrichtungen und Menschen einiges an Geld. Etwas durch Angst zu verkaufen geht ähnlich, wie etwas durch Habgier zu verkaufen.

Falsche Hellseher, Astrologen und Weissager erzählen den Menschen von all den schrecklichen Dingen, die ihnen zustoßen könnten. Sie sagen ihnen, dass sie in ihren Händen, Gesichtern oder in ihrer Aura ganz schlimme Dinge sehen, die in Zukunft passieren werden. Sie sagen voraus, dass der Saturn in eine Konstellation kommen wird, die dir Pech und plötzliche Verluste im Geschäft bringen wird. Sie weissagen Krankheiten für die Person selbst und seine Familie. Sie prophezeien den Tod von Familienmitgliedern durch Unfälle, Schlangenbisse und andere Unglücke. Manche erwähnen sogar Pech und Unglück in zukünftigen Leben und Inkarnationen, doch meistens beschränken sie sich auf das momentane Leben, da es denjenigen, die fragen, einfach dringender erscheint.

Jeder, der zu diesen Priestern, Predigern, Gurus und Betrügern geht, ist auf irgendeine Weise abergläubisch. Und wer auch immer in diesem Geschäft ist, ist ein guter Menschenkenner. Diese Leute raten schnell, auf welche Weise sie dem anderen Angst einjagen können. Jeder würde es mit der Angst zu tun bekommen oder sich zumindest unwohl fühlen, wenn ihm all das Pech dargestellt wird, dass man in der Zukunft auf jeden Fall haben wird, wenn man keine der empfohlenen Zeremonien und Rituale durchführt.

Es wird immer etwas empfohlen, dass einen vor dem prophezeiten Pech bewahren soll. Das kann ein bestimmtes Ritual sein, ein Gebet oder eine Zeremonie, aber auch das Tragen eines schützenden Anhängers, einer Kette oder eines Armbands. Natürlich kann man all diese Dinge und all diese Zeremonien bei der Person kaufen, die die Prophezeiung gemacht hat oder höchstens noch bei einem seiner Verwandten oder Kommissions-Agenten, die ihm einen Teil ihres Gewinns abgeben.

Wenn du dieses dreckige Geschäft einmal deutlich durchschaut hast, verstehst du, wie diese Menschen immer reicher werden. Es ist eine Schande und immer, wenn ich von jemandem höre, der nun nicht mehr an solchen Unsinn und solche Betrüger glaubt, macht es mich froh. Wir müssen das verbreiten und immer mehr Menschen wissen lassen, dass das der Fall ist, so dass immer weniger Menschen auf diese Weise betrogen werden.

Sex nur zur Fortpflanzung, nicht zum Vergnügen – 7 Jan 11

Ich kannte einmal ein Paar, das hier in Indien lebt, aber eigentlich aus dem Westen kam. Meiner Meinung nach sind sie von einer Sekte fehlgeleitet, ihrer Meinung nach haben sie hier ihre Bestimmung gefunden. Eines Tages erfuhr ich, dass sie ein Baby erwarten und gleichzeitig wurde mir erzählt, dass sie schon gespannt auf die Bestätigung gewartet hatten, dass sie wirklich schwanger war. Man könnte sagen, dass sie die ganzen sieben Jahre, die sie verheiratet gewesen waren, versucht hatten, ein Kind zu zeugen, was auch nicht gelogen wäre. Gleichzeitig müsste man jedoch hinzufügen, dass sie in dieser ganzen Zeit nur dreimal Sex hatten! Wie passt das zusammen?

In ihrer Philosophie, und ich weiß zufällig, dass ihre Sekte nicht die einzige Organisation ist, die dieser Vorstellung folgt, sollte man nur Sex haben, um sich fortzupflanzen. Sie glauben, dass sie nur miteinander schlafen sollten, wenn sie ein Baby haben wollen und nicht für das eigene Vergnügen. Zusätzlich zu diesem Glauben, dass Geschlechtsverkehr nur der Empfängnis dient und nicht der Freude, glauben sie, dass ein Astrologe ihnen den richtigen Tag für die Empfängnis sagen kann. Er macht eine komplette Analyse der Sterne und zählt, an welchem fruchtbaren Tag der Frau, die Sterne gut stehen. Diese Tage sind jedoch recht selten – in sieben Jahren gab es nur drei Tage. Zweimal haben sie es versucht und es hat nicht funktioniert. Man kann sich ihre Freude vorstellen, als es beim dritten Mal klappte.

Natürlich ist es immer eine frohe Nachricht, wenn man erfährt, dass ein neues Leben auf diese Erde kommt. Dazu jedoch diese Geschichte zu hören, gibt dem ganzen einen seltsamen Beigeschmack. Der erste Punkt ist, dass deine sexuellen Aktivitäten, wie auch immer sie aussehen, privat sind. Wenn du umhergehst und entweder erzählst, wie viel Sex du hast oder auch wie wenig, gibst du nur an. In dem einem Fall gibst du mit deinem sexuellen Potential an und im anderen Fall gibst du damit an, wie sehr du dich an die Regeln deiner Sekte hälst, indem du vorgibst, im Zölibat zu leben, wenn du gerade kein Baby empfangen willst. Ich glaube diese Geschichte eigentlich nicht. Und selbst, wenn sie wahr wäre, warum seid ihr denn dann zusammen? Ihr unterdrückt eure Körper und eure Gefühle.

Warum hast du den Wunsch nach einem Baby, wenn du nicht einmal den Wunsch hast, Sex zu haben? Meinst du, Sex ist etwas dreckiges und verbotenes? Warum? Diese Menschen behaupten, Anhänger Krishnas zu sein, doch Krishna hat auch immer natürliche Gefühle und Handlungen respektiert!

Wirklich, ich muss noch einmal jeden Fragen, der an das Zölibat glaubt: wie kann Sex etwas Schmutziges oder Verbotenes sein, wenn es doch die Quelle des Lebens ist? Es ist für Tiere so wie Menschen einfach nur natürlich. Warum soll es nur dazu erlaubt sein, Kinder zu zeugen? Wenn Sex etwas so Schlimmes wäre, warum hat Gott uns dann nicht mit einer Möglichkeit ausgestattet Babies ohne Geschlechtsverkehr zu zeugen?

Ich denke es ist ein Zustand geistiger Verwirrung, wenn man von einem Astrologen Anweisungen entgegennimmt, wann man mit seinem Mann oder seiner Frau schlafen soll. Wo kommt diese Verwirrung, um nicht zu sagen Krankheit her? Von der Manipulation und Gehirnwäsche der Sekten. Sie wollen ihre Mitglieder so sehr wie möglich kontrollieren. Indem sie diesen starken grundlegenden Instinkt kontrollieren, meinen sie natürlich, dass sie machtvoll sind. Solltest du also jemals bei einem Treffen einer Gruppe von Menschen sein, die dir erzählen wollen, an welchem Tag und zu welcher Zeit du Sex haben solltest, ist es das Beste, sie so bald wie möglich zu verlassen und nie wieder zurückzukehren. Bleibe nicht im Netz der Kontrolle dieser Sekten hängen. Genieße dein Leben und genieße private und intime Momente mit deinem Partner. Lebt natürlich und liebt einander, so einfach ist es.