Fordern Frauen Vergewaltigungen heraus, wenn sie keine Burka tragen? – 5 Feb 14

Seit fast drei Wochen schreibe ich nun schon meine Blogeinträge über sexuelle Belästigung und Vergewaltigung, wobei ich mich natürlich auf Indien konzentriert habe, jedoch auch einige allgemeine Punkte mit einbezogen habe. Obwohl ich bereits einen ganzen Eintrag darüber geschrieben habe, dass Kleidung nie der Grund für Vergewaltigungen ist, gab es überraschend viele Leute, die in Kommentaren immer noch sagten, dass Frauen es den Männern mit freizügiger Kleidung schwierig machen, sich zu beherrschen. Heute will ich euch ein Gegenbeispiel für diese Theorie geben: es werden auch Frauen vergewaltigt, die eine Burka tragen!

Ja, das ist eine Tatsache. Die Religion des Islam ist dem dummen Gedanken gefolgt, dass es die Schuld des Opfers sein könnte, dass sie vergewaltigt wurde und so haben sie Frauen dieses schreckliche Kleidungsstück aufgezwungen. Muslimische Frauen dürfen die meisten ihrer Körperteile nicht zeigen und manche sogar überhaupt keine, je nachdem wie streng – oder fanatisch – ihre Familie mit ihren religiösen Ansichten ist. Wenn sie ihre Haare, ihre gewöhnliche Kleidung, ihre Hände oder sogar ihr Gesicht und ihre Augen zeigen, könnte das einen Mann erregen und ihn dazu bringen, sie zu vergewaltigen. Dieses vorhangartige, unförmige Ding wird also als eine Art des Schutzes verwendet.

Als wir in Lucknow waren, einer Stadt mit einem recht hohen Anteil Muslime in der Bevölkerung, sah ich ein Mädchen von vielleicht zehn Jahren in einer Burka. Es erschien mir unmenschlich, als hätten sie dieses Mädchen ins Gefängnis gesteckt. In meinen Augen ist das ein Ausdruck einer kranken Gesellschaft und Kultur. Der grundlegende Gedanke hinter der Burka deutet darauf hin, dass Männer ihr sexuelles Verlangen nicht kontrollieren können, wenn sie eine Frau sehen. Und wenn sie ein zehn Jahre altes Mädchen sehen? Sind Männer denn wirklich unfähig sich selbst du kontrollieren? Ich kann meine Gefühle da nicht zurückhalten, obwohl ich weiß, dass dieses Mädchen so etwas nicht fühlt und auch nicht ihre Mutter oder Schwester. Ich weiß, dass ihre Gemeinschaft im täglichen Leben da nicht so tief drüber nachdenkt, aber für mich sieht es hart aus und lässt mich Religion im Allgemeinen und diese im Besonderen noch einmal in Frage stellen.

Es fehlt meiner Meinung nach völlig an Logik, Frauen erst eine Burka tragen zu lassen, ihnen zu sagen, diese würde sie vor Männern beschützen und sie dann für Vergewaltigungen verantwortlich zu machen. Manche Leute argumentieren, dass es in muslimischen Gemeinschaften und Ländern sehr wenige Fälle von Vergewaltigungen gibt. Naja, in Ländern, die dem islamischen Gesetz der Sharia folgen, muss eine Frau immer noch beweisen, dass sie vergewaltigt wurde, indem sie vier männliche Zeugen bringt, die bestätigen, dass die Vergewaltigung ohne ihre Schuld stattgefunden hat! Warum sollte da eine Frau eine Vergewaltigung zur Anzeige bringen? Familien, Frauen und Männer wollen Vergewaltigungen verheimlichen – Scham, Unehre und dann sogar Strafe sind die Folgen für Frauen, die auf schlimmst-mögliche Weise missbraucht wurden.

Nein, deine Kleidung kann nicht der Grund für Vergewaltigung sein und eine Frau von Kopf bis Fuß in ein schwarzes Tuch zu hüllen schützt sie nicht, sondern macht es schlimmer.

Ja, ich weiß, dass viele muslimische Frauen sagen, ihre Burka würde ihnen ein Gefühl der Sicherheit geben. Die Frage ist jedoch, warum sich diese Frauen ohne das unsicher fühlen? Der Grund ist einfach: es ist eure Schuld, die Schuld solcher religiöser Männer mit krankem Verstand, die offen sagen, dass sie ein sexuelles Verlangen selbst dann nicht kontrollieren können, wenn das weibliche Wesen vor ihnen minderjährig ist, ein Kind, ein sechsjähriges Mädchen!

Nenne mich intolerant gegenüber religiösen Bräuchen, wenn du möchtest, aber solange die Dinge so stehen, werde ich auf meinem Punkt beharren: Wenn eine Religion Frauen vorschreibt, sich zu bedecken, um sexuelle Belästigung und Vergewaltigung zu vermeiden, ist das falsch, bleibt das falsch und wird auch immer falsch bleiben.

Warum feiern wir den Internationalen Frauentag? – 8 Mar 12

Heute ist Internationaler Frauentag. Das ist ein Tag, an dem Frauen auf der ganzen Welt feiern, dass sie Frauen sind und an die Frauen denken, die in der Welt Großes vollbracht haben. Sie haben wichtige Erfindungen gemacht oder sie haben Wohltätigkeitsorganisationen gegründet. Sie waren die ersten Frauen in großen Industrien oder Firmen, sie sind hohe Politiker oder sie haben sich in ihrem Land für mehr Frauenrechte eingesetzt. Warum aber feiern wir das?

Gibt es denn einen Internationalen Männertag? Vielleicht ja, aus Gründen der Gerechtigkeit, aber selbst wenn, habe ich noch nie davon gehört. Es gibt Tausende Männer, die wir feiern könnten. Sie waren die Ersten auf dem Mond, sie führen die erfolgreichsten Firmen, sie sind Oberhäupter der meisten Länder und sie haben auch die meisten wohltätigen Organisationen gegründet. Trotzdem ist der Internationale Frauentag wichtig – weil es immer noch selten ist, dass Frauen an der Spitze von Geschäften stehen. Weil weibliche Staatsoberhäupter noch lange nicht so zahlreich sind wie männliche. Weil es immer noch so viele Länder gibt, die von Männern kontrolliert werden und so viele Orte, an denen Frauen unterdrückt werden. Wir haben keinen Zustand der Gleichheit oder Gleichberechtigung und darum wird der Internationale Frauentag öffentlich so betont.

Natürlich liegt der Grund für die Ungleichheit in der Geschichte des Menschen. Es gab unterschiedliche Entwicklungen in verschiedenen Gesellschaften, beeinflusst von Religion und von der Gier nach Macht getrieben, die diesen Zustand geschaffen haben, in dem wir uns nun befinden. Natürlich waren Männer dafür verantwortlich, das muss deutlich gesagt werden, aber wir alle, Männer und Frauen, können daran arbeiten, einen Zustand der Gleichberechtigung herzustellen.

Warum sage ich, dass beide Geschlechter daran arbeiten müssen? Männer müssen natürlich ihr Verhalten gegenüber Frauen verändern. In Ländern, in denen Frauen nicht Auto fahren dürfen oder nicht ohne ihren Ehemann oder ein anderes männliches Familienmitglied ausgehen dürfen, müssen sich die Gesetze ändern! Männer müssen ihre Fehler im gleichen Licht sehen, in dem sie auch die von Frauen sehen und gesetzliche Strafen müssen für beide gleich sein.

Zusätzlich sollten Männer an Frauen nicht nur ihr Äußeres sehen. Eine Frau ist nicht nur ihr Körper, sie ist nicht nur ein Schaubild oder eine Werbung für dich. Sie ist eine Person mit Charakter, Intellekt und einer Meinung.

Frauen müssen das alles jedoch auch erkennen. Ich fühle oft, dass manche Frauen glauben, sie seien frei und unabhängig und sich deswegen in sehr kurze Kleidung kleiden und ihren Körper zur Schau stellen. In Wirklichkeit jedoch finde ich, dass sie sich auch auf ihren Körper reduzieren. Sie tun genau das, was die Männer gerne sehen wollen. Trägt das auf eine Weise nicht auch zu der Ungleichheit bei? Auf einem anderen Teil des Planeten würde ich die Frauen gerne bitten, die Burka abzunehmen, die ihr Haar und ihren Kopf bedeckt, damit kein anderer Mann sie sieht. Warum sollte es sonst dir erlaubt sein, andere Männer anzusehen?

Es gibt so viele weitere Themen, wie zum Beispiel weibliche Beschneidung, das Steinigen von Frauen oder niedrigere Arbeitslöhne für Frauen in den gleichen Positionen. Die Welt muss sich von Ungleichheit wegbewegen. Die Wahrheit ist, dass Frauen nicht niedriger oder weniger wert sind als Männer. Sie sind genauso intelligent und können sogar genauso stark sein. Die Stärke, die sie vielleicht in den Armen nicht haben, haben sie in ihren Herzen. Vergiss das nicht! Einen frohen Internationalen Frauentag!

Und zum Schluss noch eine Anmerkung: Happy Holi! Heute war der letzte Tag des Farbenfests!

Regeln für Frauen, Körper, Kopf und sogar Gesicht zu bedecken – 29 Mär 09

Manche Ashrams hier in Indien haben seltsame Regeln. Besonders Regeln, wie Frauen sich kleiden sollten, zum Beispiel, dass sie ihre Arme und sogar ihren Kopf und Haar bedecken sollten, während sie im Ashram sind. Doch einige Frauen sind in ihrer Natur und Kultur sehr weit hiervon enfernt, sind das nicht gewöhnt und fühlen sich nicht wohl, wenn sie sich auf diese Weise kleiden müssen. Du fühlst dich mit diesen Regeln nicht wohl, weil du deine Freiheit nicht hast. Vielleicht entwickelst du sogar Schuldgefühle, weil es dir unbewusst das Gefühl gibt, dass dein Körper irgendwie falsch ist. Dann überlege ich immer, warum diese Frauen dort sind? Warum suchst du dir diesen Ort aus?

Ich habe sogar von Orten gehört, an denen Frauen, die ihre Menstruation haben, das mit einem bestimmten Zeichen oder Armband anzeigen müssen. Dann werden sie als unberührbar behandelt und viele Dinge sind ihnen verboten. Das ist respektlos Frauen gegenüber und ignoriert die Tatsache, dass das ein natürlicher Rhythmus und Zyklus ist. In unserem Ashram haben wir solche Regeln nicht, weil wir wollen, dass jeder seine Gefühle frei lebt, wie er es will.

Ich fühle mich nicht gut mit einigen Kulturen, in denen es für Frauen eine Regel gibt, dass sie sich von Kopf bis Zeh verhüllen müssen, so dass niemand auch nur einen Teil ihres Körpers sehen kann. Ich befürworte das nicht. Ich mage es nicht und glaube, dass es eine Art ist, seinen eigenen Körper zu missbrauchen. Du liebst und respektierst deinen Körper nicht, wenn du fühlst, dass du ihn verhüllen misst. Fühle dich nicht schuldig oder wegen deinem Körper schlecht. Gott hat ihn geschaffen und er ist wundervoll. Respektiere deinen Körper und liebe ihn.

Heute ist Melly im Ashram angekommen und wir sind sehr froh, dass sie da ist. Wir hatten heute auch Spaß auf dem Dach, wo wir Drachen steigen ließen. Wir haben das als Kinder immer gemacht und oft den ganzen Sommer lang so gespielt. Für mich war es nach 22 Jahren das erste Mal. Man wird hier keine Swamis finden, die Drachen steigen lassen, aber mir hat es Spaß gemacht und so mache ich es.

Click here to see pictures of today's fun on the roof