Kaddu ki Kheer – Rezept für Kürbis-Milch-Nachtisch – 19 Dez 15

Heute möchte ich euch das Rezept für einen leckeren Nachtisch aus Kürbis mit Milch geben: Kaddu ki Kheer. Natürlich kannst du je nach Geschmack bestimmen, wie süß dein Gericht sein soll – und es genau so genießen, wie du es magst!

Kaddu ki Kheer – Kürbis-Milch-Nachtisch

Koche einen sehr leckeren Nachtisch aus Kürbis mit etwas Milch, Nüssen und Zucker! Genieße ein besonderes Dessert!

Wie lange braucht man, um Kaddu ki Kheer zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:

Zutaten

500 g Kürbis
1 l Milch
200 g Zucker
50 g Cashewnüsse
50 g Mandeln
50 g Rosinen
Safranfäden zur Dekoration

Zubereitung von Kaddu ki Kheer

Beginne damit, den Kürbis in einige große Stücke zu schneiden und sie zu schälen. Gib darauf Acht, die Stücke nicht zu klein zu schneiden, da du sie als nächstes auch reiben musst! Nachdem du den Kürbis gerieben hast, kannst du die Cashewnüsse und Mandeln hernehmen und sie in Stücke von der Größe, die du in deinem Gericht möchtest.

Stelle nun einen großen Wok auf den Herd, gib die Milch hinein und bringe sie zum Kochen. Wenn die Milch heiß ist und beginnt, nach oben zu steigen, gibst du den geriebenen Kürbis hinzu. Lass ihn auf mittlerer Hitze unter Rühren kochen. Das ist wichtig: du musst weiterrühren, während der Kürbis kocht und weich wird. Das dauert normalerweise etwa 30 Minuten.

Wenn der Kürbis weich ist und die Milch etwas dicker wird, kannst du die Nüsse und auch den Zucker hinzugeben. Rühre gut um, so dass sie sich gut in den Kürbis und die Milch mischen. Rühre etwas mehr um, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Sobald das der Fall ist, kannst du den Wok vom Feuer nehmen – dein Nachtisch ist fertig!

Schließlich kannst du den Safran zur Dekoration auf das Gericht geben. Guten Appetit!

Rezept für schnelle Wochenendkekse mit Bananen und Haferflocken – 5 Sep 15

Heute möchte ich euch das Rezept für leckere Kekse geben, die ihr schnell zubereiten könnt, auch wenn ihr spontan Gäste bekommt – wie das hier oft der Fall ist! Man kann sich selbst aussuchen, wie süß man es möchte und kann die Kekse zwischen den Mahlzeiten, nach dem Essen oder mit Tee und Kaffee servieren!

Schnelle Wochenendkekse mit Bananen und Haferflocken

Schnell, einfach und sehr lecker! Zusammenmischen, backen, servieren – und man hat einen gesunden Keks mit den Vitaminen von Hafer und Bananen!

Wie lange braucht man, um diese Bananen-Hafer-Kekse zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Backzeit:
Gesamtzeit:

Zutaten

2 cups Haferflocken
3 reife Bananen
1/2 Tasse Datteln
1/2 Tasse Rosinen
1/3 Tasse geschmolzene Butter
3 – 5 EL Puderzucker

Zubereitung von Bananen-Hafer-Keksen

Ich glaube, das ist eine der einfachsten Anleitungen, die ich für ein Rezept jemals geschrieben habe:

Zunächst entkernst du die Datteln und schneidest sie in kleine Stücke. Nun schälst du die Bananen, gibst sie in eine Schüssel und verarbeitest sie mit einer Gabel zu Brei. Gib all die anderen Zutaten hinzu und vermische alles gut.

Die Naschkatzen unter meinen Lesern können mehr Zucker hinzugeben, während weniger süß veranlagte die Kekse auch ganz ohne Zucker backen können – oder mit Honig, wer das vorzieht. Stelle die Schüssel zur Seite und lass sie etwa 15 Minuten stehen.

In der Zwischenzeit heizt du den Ofen auf 200 Grad vor und legst ein Backpapier auf dein Backblech.

Nach 15 Minuten nimmst du zwei Löffel und machst kleine Haufen der Mischung auf das Backpapier. Stelle das Backblech in den Ofen – nach 20 Minuten hast du herrliche Bananen-Hafer-Kekse!

Guten Appetit!

Rezept für Bananen-Mousse mit Granatapfelkernen – 8 Aug 15

Heute hat mein jüngster Bruder Yashendu Geburtstag. Und zu diesem süßen Anlass möchte ich euch das Rezept für ein süßes Gericht geben: Bananen-Mousse. Während wir die Bezeichnung ‚Mousse‘ erst später kennen gelernt haben, machen wir dieses Gericht schon lange, denn es ist einfach und man braucht nicht lange zur Zubereitung – auch wenn es dann eine Weile lang im Kühlschrank stehen muss! Ich weiß, dass viele Leute glauben, ein Mousse kann seine Konsistenz nur durch die Verwendung von Ei bekommen. Unser Rezept ist jedoch, wie immer, ohne Ei!

Bananen-Mousse mit Granatapfelkernen

Ein einfaches Nachtisch-Rezept, das den himmlischen Geschmack eines Mousse aus Bananen mit Granatapfel kombiniert.

Wie lange braucht man, um Bananen-Mousse mit Granatapfel zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Danach noch etwa vier Stunden im Kühlschrank

Zutaten

500 g Bananen
250 g Sahne
1 TL Zitronensaft
3 EL Honig
1 Granatapfel

Zubereitung von Bananenmousse

Schäle die Bananen und schneide sie in kleine Stücke. Diese kannst du gleich in einen Mixer geben. Drücke eine Zitrone aus und gib einen Teelöffel Zitronensaft dazu in den Mixer, was die Bananen davon abhält, braun zu werden und dem Ganzen dazu noch eine leicht saure Note gibt. Püriere die Bananen zu einer Paste, in der keine Stückchen mehr sein sollte.

Nun gibst du die Sahne und den Honig hinzu und verrührst es alles noch einmal gut im Mixer oder mit dem Handrührgerät, so dass Sahne und Banane gut vermischt sind. Hol die Mischung in eine Schüssel raus.

Nun kannst du beginnen, den Granatapfel zu schneiden – was eine ziemliche Sauerei sein kann, wenn man es zum ersten Mal macht! Schneide oben einen Kreis heraus und mache dann Einschnitte in die Schale, als würdest du die Frucht in vier Stücke schneiden wollen. Du schneidest jedoch nur das Äußere an, die Schale – denn, wenn du ganz durchschneidest, spritzt der leckere Saft! Wenn du die Einschnitte gemacht hast, nimmst du die Hälften und drehst – so dass sich die Frucht öffnet. Du kannst dann die Vierteil eines nach dem anderen in die Hand nehmen und von außen mit einem Löffel dagegen klopfen, wodurch die Kerne ganz herausfallen. Gib die Kerne in die Mousse-Mischung hinein.

Gieße die Mischung nun in kleine Schüsseln, in denen du sie später servieren möchtest oder in eine große Schüssel aus der du dann später die Portionen servierst. Stelle diese Schüsseln drei oder vier Stunden lang – oder über Nacht – in den Kühlschrank. So bekommt es die Konsistenz von Mousse.

Dekoriere sie vor dem Servieren mit etwas Zimtpulver – guten Appetit!

Aam ka Shrikhand – Rezept für Mango-Fruchtcreme – 25 Apr 15

Heute möchte ich euch das Rezept für ein weiteres saisonales Gericht geben, das im Sommer einfach herrlich schmeckt: Aam ka Shrikhand. Das ist eine Mango-Fruchtcreme und während sie für gewöhnlich mit Mangopüree zubereitet wird, also ohne Fruchtstücke, essen wir sie lieber mit kleinen Mangostücken drin. Leicht zuzubereiten – und mehr als nur lecker!

Aam ka Shrikhand – Mango-Fruchtcreme

Es ist Sommer – Früchtezeit! Genieße den himmlischen Geschmack von Mangos in cremigem Joghurt!

Wie lange braucht man, um Aam ka Shrikhand zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Zusätzlich mehrere Stunden, um den Yoghurt abtropfen zu lassen

Zutaten

500 g Mangos
1 kg Joghurt
200 g Puderzucker
eine Prise Salz

Zubereitung von Aam ka Shrikhand

Der erste Schritt, mehrere Stunden bevor du deine Fruchtcreme wirklich essen willst, ist, das Wasser aus dem Joghurt abtropfen zu lassen. Dafür musst du deinen Joghurt in ein feines Baumwolltuch wickeln und ihn über das Spülbecken oder eine Schüssel hängen. Das Wasser tropft so langsam aus dem Joghurt, wodurch dieser fester wird. Je nach Joghurt, der verwendet wird, kann das drei bis fünf Stunden dauern. Der Joghurt sollte fest sein, bevor du ihn weiter verwendest.

Nimm den Joghurt aus dem Baumwolltuch und lege ihn auf einen großen Teller oder eine andere flache, saubere Oberfläche. Nun musst du ihn zerdrücken und zerreiben. Mit der Handfläche drückst du den Joghurt gegen den Teller, reibst ihn dagegen und machst so eine Paste, die am Teller zunächst kleben bleibt. Es ist ein bisschen wie einen klebrigen Teig zu kneten – man muss es ordentlich und mit Kraft machen. Am Besten machst du das 15 Minuten lang, so dass der Joghurt wirklich schön glatt ist und keine Stücke mehr darin sind.

Jetzt gibst du den Puderzucker und die Prise Salz hinzu. Vermische beides gut in den Joghurt. Lege ihn in den Kühlschrank, so dass er abkühlen kann.

Wasche die Mangos, schäl sie und nimm die Kerne heraus. Schneide das Fruchtfleisch über einer Schüssel in kleine Stücke. Dabei wird bereits einiges an Saft rausfließen – lass ihn einfach mit den Stücken in die Schüssel tropfen, wir werden ihn mit verwenden!

Nimm nun die Schüssel mit den Mangostücken und ihren Saft und gib beides in den Joghurt. Vermische alles gut – und schon ist deine leckere Mango-Fruchtcreme fertig! Kühl servieren und essen und ich verspreche einen unglaublichen Gaumenschmauß!

Til ke Laddoo – Rezept für süße Sesamkugeln – 31 Jan 15

Heute möchte ich euch das Rezept für einen weiteren Nachtisch geben, dieses Mal für eine sehr bekannte indische Süßigkeit: Laddu, süße Kugeln. Doch keine normalen Kichererbsen-Laddus – nein, aus Sesam und Nüssen! Ein besonderes Wintergericht, das wirklich lecker ist!

Til ke Laddoo – Süße Sesamkugeln

Probiere einen typisch indischen Winternachtisch. Großartig für Feiern, besondere Anlässe – oder nur für zwischendurch!

Wie lange braucht man, um Til ke Laddoo zuzubereiten?

Gesamtzeit:
Plus drei Stunden, wenn man Khoa selber macht

Zutaten

500 g Khoa
oder
2,5 l Milch

350 g Sesam
1 tsp Ghee
150 g Cashewnüsse
100 g geschälte Mandeln
100 g Rosinen
500 g Puderzucker

Zubereitung von Til ke Laddoo

Wenn du die Mandeln mit ihrer dünnen, braunen Haut gekauft hast, kannst du sie nun in einer Schüssel Wasser einweichen. Das macht sie weich und dadurch lassen sie sich dann einfacher schälen.

Hier in Indien werden viele Süßigkeiten aus Milch gemacht. Viele hiervon nicht direkt aus der flüssigen Milch, sondern aus Khoa, das auch Khoya geschrieben wird, einer Form von Dickmilch. In Indien kann man diese leicht auf dem Markt kaufen. Du kannst sie aber auch gut selbst machen. Man braucht zwar mehr Zeit und man trainiert die Armmuskulatur beim Umrühren, aber es ist nicht wirklich schwierig zuzubereiten:

Gib die Milch in eine tiefe Pfanne oder einen Wok und erhitze sie. Bringe sie zum Kochen und rühre um. Es ist wirklich wichtig, dass du die ganze Zeit rührst, um die Milk davon abzuhalten, am Boden anzubrennen. Deshalb ist es schön, wenn man für diese Aufgabe einen Helfer hat – hört einfach nie auf umzurühren! Die Menge der Milch wird immer weniger und die Milch wird immer dicker, bis du nur noch ein Fünftel des Volumen hast, mit dem du begonnen hast und das Ergebnis eine Konsistenz von Ricotta-Käse hat.

Wenn das Khoa fest ist, musst du es noch ein bisschen weiter anbraten, bis es goldbraun ist. Der ganze Vorgang, dieses goldbraune Khoa zuzubereiten, kann bis zu drei Stunden in Anspruch nehmen und in deiner Küche riechst du schon bald das fertige Produkt! Sobald es fertig ist, stellst du dein Khoa zur Seite und lässt es abkühlen.

Gib den Sesam in eine tiefe Pfanne und beginner, ihn auf niedriger Hitze anzurösten. Rühre ohne Unterlass, da die Körner sehr empfindlich sind und leicht Schwarz werden. Sobald auch sie goldbraun sind, nimmst du sie aus der Pfanne und stellst sie zur Seite zum Abkühlen.

Wenn du deine Mandeln eingeweicht hast, kannst du sie nun schälen. Brich die Mandeln und die Cashewnüsse in vier Stücke. Wärme das Ghee in einer Pfanne auf und gib sowohl die Cashewnüsse als auch die Mandeln hinein. Wenn die Nüsse goldbraun sind, gibst du Rosinen hinein und lässt sie eine halbe Minute lang mit warm werden. Schalte den Herd aus und nimm die Nüsse, Mandeln und Rosinen raus. Lass auch die alle herunterkühlen.

Sobald alles, dein Khoa, der Sesam und die Nussmischung kalt ist, kannst du alle Zutaten zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben. Vermische alles in einem großen Topf. Vermenge die Zutaten per Hand, so dass alles gut am Khoa kleben bleibt.

Jetzt musst du nur noch aus dieser Mischung Kugeln formen. Wenn du sie nicht am gleichen Tag isst, bewahrst du sie am Besten im Kühlschrank auf.

Guten Appetit!

Rezept für indischen Käsekuchen ohne Zucker und ohne zu backen! – 24 Jan 15

Wer nach einem Kochen ohne Ei, ohne Gluten und sogar ohne Zucker sucht, kann diesen hier probieren: unseren indischen Käsekuchen mit frischem Paneer. Man braucht nicht einmal einen Ofen! Probier es daheim aus – es ist richtig lecker!

Indischer Käsekuchen ohne Ei, Zucker und ohne Backen

Bereite einen eifreien, zuckerfreien Käsekuchen zu und das ohne Ofen!

Wie lange braucht man, um indischen Käsekuchen zuzubereiten?

Gesamtzeit:

Zusätzlich eine Nacht, in der das Wasser aus dem Paneer gedrückt wird.

Zutaten

4 l Milch
4 Zitronen
5 EL Honig
manche Safranfäden zur Dekoration

Zubereitung dieses indischen Käsekuchens

Zunächst musst du Paneer zubereiten, was du mit diesem Rezept ganz einfach kannst. Am Besten machst du das am Abend vor dem Tag, an dem du deinen Kuchen brauchst, da du deinen Paneer dann über Nacht in ein feines Küchenhandtuch wickeln und unter ein schweres Gewicht leben. Das kann zum Beispiel ein großer Topf mit Wasser sein. Dieses Gewicht presst den rest des Wassers aus dem Paneer.

Am Morgen holst du den Paneer aus dem Handtuch, legst ihn auf einen großen Teller und knetest ihn nun gut mit der Hand, wobei du ihn fest gegen den Teller drückst. dieser Vorgang ist sehr wichtig und auch recht anstrengend. Wenn du es richtig machst, bekommst du eine schöne weiße Paneer-Paste.

Sobald in dieser Creme keine Käseklümpchen mehr sind, kannst du den Honig hinzufügen. Mische diesen hinein und verschmiere die Paste wieder auf dem Teller, verarbeite das Ganze zu einer Paste, in der der Honig völlig eingearbeitet ist. Wenn du möchtest, kannst du an diesem Punkt Trockenfrüchte wie Pistazien oder Rosinen hinzugeben und auch diese gut hineinmischen.

Jetzt musst du es nur noch formen – und da hast du freie Hand! Ein Herz, ein Viereck, einen Kreis oder irgendetwas anderes! Du kannst eine Kuchen-Ringform hernehmen, um es schön rund zu machen.

Am Ende musst du es nur noch dekorieren. Wir haben Safranfäden genommen, aber du kannst eigentlich auch viele andere Dinge hernehmen: Pistazienstücke, Safranfäden oder –paste, Rosinen oder Trockenfrüchte.

Guten Appetit!

Til ki Gajak – Rezept für einen schnellen und knackigen Sesam-Nachtisch – 3 Jan 15

Wie ich euch bereits erzählt habe, waren wir ohne es geplant zu haben eine weitere Nacht hier in Gurgaon – und während ich kein Gericht vorbereitet hatte, für das ich euch heute das Rezept geben könnte, hat Ramona auf unserem Kurzurlaub von Freunden etwas gelernt: Til ki Gajak, ein süßer Snack aus Sesamsamen. Probier es mal aus – sehr süß, aber auch sehr lecker!

Til ki Gajak – Nachtisch aus Sesam

Ein leckeres selbstgemachtes Desert – schnell und einfach!

Wie lange braucht man, um Til Ki Gajak zuzubereiten?

Gesamtzeit:

Zutaten

20 EL Sesam
10 EL Zucker
ein Golfball-großes Stück Jaggery (Roh-Rohrzucker)
15 Rosenblätter

Zubereitung von Til ki Gajak

Erhitze eine Pfanne auf dem Herd und gib die Sesamsamen hinein. Rühre, so dass sie gut durchrösten. Sobald sie etwas dunkler sind, kannst du sie aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

Bereite den Jaggery vor, indem du ihn in kleine Stücke brichst. Das ist notwendig, damit er später gut schmilzt. Wische deine Arbeitsfläche gut ab und schmiere sie mit ein bisschen Öl ein – dort wirst du später deinen Nachtisch ausrollen.

Jetzt gibst du den Zucker zum Karamellisieren in die Pfanne. Rühre weiter, so dass der Zucker nicht anbrennt. Nach einer Weile schmilzt er und wird flüssig.

Wenn der ganze Zucker flüssig ist, gibst du die Jaggery-Stücke unter Rühren hinein und rührst noch weiter, während auch sie schmelzen. Sobald sie aufgelöst sind, drehst du die Hitze runter und gibst die Sesamsamen unter weiterem Rühren hinzu. Jetzt kannst du auch die Rosenblätter hinzugeben. Wenn alles gut vermischt ist, schaltest du den Ofen aus und leerst die Pfanne auf der Stelle aus, die du zuvor mit Öl eingeschmiert hast.

Verteile die Paste so viel wie möglich mit einem Löffel. Es ist klebrig, aber versuche, es etwas flacher zu machen. Warte nun, bis die obere Schicht der Paste etwas abgekühlt ist, so dass sie nicht an deinem Nudelholz kleben bleibt. Nimm das Nudelholz und rolle kräftig von der Mitte hinaus zum Rand. Drücke hinunter, so dass die Paste richtig flach und dünn wird – bis etwa 5 Millimeter! Das kostet etwas Kraft, aber je dünner sie ist, desto leckerer!

Schließlich nimmst du ein Pizza-Rollmesser und schneidest das Blatt schnell in Quadrate oder eine andere gewünschte Form. Wenn du es jetzt machst, geht das gut, während später die einzige Möglichkeit, es kleiner zu machen, das Auseinanderbrechen ist.

Ihr könnt diese Süßigkeit warm oder kalt genießen. Es ist einfach lecker und an kalten Winterabenden einfach das Beste!

Rezept für süße Bällchen gefüllt mit Frischkäse – 6 Dez 14

Letzte Woche habe ich euch das Rezept für Sandesh geschrieben. Als wir Sandesh machten, hatten wir die Idee für ein neues Experiment – und sind einfach unseren Einfällen gefolgt. Das Ergebnis war ein herrlicher Nachtisch, für den ich euch heute das Rezept geben möchte:

Süße Bällchen mit Frischkäse-Füllung

Mit ein bisschen Einsatz schaffst du ein herrliches Dessert, das jeder lieben wird!

Wie lange braucht man, um diese Süßen Bällchen zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:

Zutaten

Für die Füllung:
Milch
3 Zitronen
250g Puderzucker

Für den Teig:
1kg Weizenmehl
300g Puderzucker
200ml Pflanzenöl
150ml Milch

Öl zum Frittieren

Zubereitung von diesen Süßen Bällchen

Zunächst muss Sandesh nach diesem Rezept zubereitet werden. Die Bällchen müssen nicht perfekt rund sein und du musst sie auch nicht dekorieren. Stell sie für den Augenblick einfach zur Seite.

Erwärme die Milch, so dass sie lauwarm ist. Mische das Mehl in den Puderzucker. Gieße langsam das Öl in diese Mischung und rühre um. Nach dem Öl gibst du auch noch die Milch hinzu. Vermische alles gut, so dass du schließlich einen Teig hast, der nicht an den Händen klebt, der aber weich ist und gut geformt werden kann.

Jetzt teilst du den Teig in gleichgroße Stücke. Nimm ein Stück dieses Teigs und rolle es zwischen den Handflächen. Nun drückst du es platt, so dass du einen der Sandeshbällchen hineinlegen kannst. Umhülle den Sandeshball mit Teig. Um das letzte Stück zuzumachen, kannst du deinen Finger mit einigen Tropfen Wasser nass machen, damit auch die Öffnung befeuchten und die Enden dann fest zusammendrücken.

Erhitze das Öl in einem Wok. Zuerst muss es ordentlich heiß werden, dann drehst du die Hitze runter, so dass die Bällchen, wenn du sie hineingibst, langsam frittieren und bis zur Mitte durch werden.

Sobald sie außen goldbraun und knusprig sind, kannst du sie rausholen. Lass sie etwas runterkühlen, bevor du sie servierst – warm oder kalt, sie sind herrlich lecker!

Sandesh Rezept – Süßes Käse-Konfekt – 29 Nov 14

Heute möchte ich euch das Rezept für einen Nachtisch geben, den ich nicht mag, wenn er in irgendeinem Geschäft gekauft wurde, den ich aber immer mochte, wenn ich ihn selbst oder meine Mutter ihn für uns gemacht hat: Sandesh. Es ist eine Süßigkeit, die ihren Ursprung in West Bengalien hat und aus Paneer, frischem Käse gemacht ist. Das gibt einen ganz besonderen Geschmack – probier es selbst!

Sandesh – Süßes Käse-Konfekt

Keine Lust mehr auf Schokolade oder Kuchenrezepte? Probiere mal was Neues: einfach, lecker und ein klein bisschen exotisch!

Wie lange braucht man, um Sandesh zuzubereiten?

Gesamtzeit:

Zutaten

5 l Milch
3 Zitronen
250 g Puderzucker

Pistazien, Kardamom und Safran je nach Geschmack und zur Dekoration.

Zubereitung von Sandesh

Dies ist eines der Rezepte, bei denen man keinen gekauften Paneer verwenden kann. Man muss ihn selbst machen – sonst ist er zu hart, um ihn zu einer Paste zu verarbeiten! Also hol deine Milch, press deine Zitronen aus und bereite deinen Paneer nach diesem Rezept zu.

Sobald du deinen Paneer in einem feinen Küchentuch hast, wickelst du ihn ein und legst ihn unter einen mit Wasser gefüllten Topf oder einen schweren Stein, so dass das Wasser herausgedrückt wird.

Nach etwa einer Stunde kannst du weitermachen. Der Paneer sollte gut trocken sein, aber nicht hart.

Nimm den Paneer raus auf eine große Platte und drücke ihn mit der Hand gegen den Teller, auf dem er ist. Mache so mit der Hand einen Brei aus dem frischen Käse. Der zuvor recht feste Käse wird so zu einer feinen Paste.

Nimm den Zucker und mische ihn in den Paneer. Natürlich kannst du, wenn du es süßer lieber magst, auch mehr hinzufügen – oder weniger nehmen, wenn es zu viel ist für dich.

An diesem Punkt kannst du auch gemahlenen Kardamom dazufügen oder, wenn du gerne gelbe Farbe und Safrangeschmack hast, ein paar Fäden in etwas Wasser einweichen und dieses Wasser in die Paste hineinmischen.

Mach Bällchen aus der Mischung und dekoriere sie mit Pistazien oder Punkten aus eingeweichtem Safran. Gib die Bällchen in den Kühlschrank, bevor du sie servierst, so dass sie lecker kühl sind!

Denk aber daran, dass man sie nicht allzu lange aufheben kann, da sie aus frischer Milch sind. Höchstens 24 Stunden – aber im Kühlschrank!

Guten Appetit!

Bread ka Halwa Rezept – Indischer Brotpudding – 31 Mai 14

Wir genießen unsere Zeit hier in Deutschland mit Ramonas Familie. Natürlich essen wir, wenn wir zusammenkommen leckeres Essen und danach meistens Eis. Obwohl wir diesen Nachtisch lieben, dachte ich, hättet ihr vielleicht auch gerne das Rezept für einen indischeren Nachtisch: Bread ka Halwa.

Bread ka Halwa – Indischer Brotpudding

Suchst du noch nach dem richtigen Nachtischrezept? Probier dieses aus – es ist einfach und wahrscheinlich hast du die Zutaten daheim!

Wie lange braucht man, um Bread ka Halwa zuzubereiten?

Zeit:

Zutaten

6 Stück Toastbrot
400 ml Milch
2 EL Ghee
50 g Rosinen
50 g Cashewnüsse
200 g Zucker

Salz je nach Geschmack

Zubereitung von Bread ka Halwa

Erhitze die Milch in einem Topf. In der Zwischenzeit kannst du das Toastbrot in Stücke brechen, so dass du etwa sechs Stückchen aus einer Scheibe Toast hast. Die restliche Zeit kannst du darauf verwenden, die Cashewnüsse in kleine Stücke zu brechen. Die Milch sollte warm sein, aber nicht kochen. Sobald sie warm ist, lässt du sie am Besten bei niedriger Hitze auf dem Herd, damit sie warm bleibt.

Nimm eine tiefe, beschichtete Pfanne und gib das Ghee hinein. Erhitze es und gib, wenn heiß, die Brotstücke hinein. Rühre um, bis sie braun und knusprig sind. Sobald sie das sind, gibst du die Rosinen und die Cashewnüsse hinzu. Einmal umrühren und schon kommt der Zucker auch hinein. Der Zucker wird warm und schmilzt in der Hitze.

Sobald der Zucker geschmolzen ist, gibst du die Milch mit in die Pfanne. Rühre weiter und koche die Milch weitere fünf Minuten, so dass die Mischung dick wird.

Wenn es die gewünschte Konsistenz hat, schaltest du den Herd aus, gibst den Brotpudding in eine Schüssel und lässt ihn runterkühlen. Zur Dekoration kannst du einige Cashewnüsse oder Teile davon auf deinem Gericht verteilen.