Spirituell Verwirrte Menschen – 4 Sep 09

Liebe

Heute hatten wir nach dem Abendessen ein gutes Gespräch mit Jeremy. Wir haben über Glaube und Religion gesprochen und darüber, dass manche Menschen das Bedürfnis haben, andere davon zu überzeugen, woran sie selber glauben. Ich sage niemandem, dass das, was ich sage richtig ist. Du kannst an das glauben, was für dich richtig ist.

Ich weiß, dass viele Menschen spirituell verwirrt sind. Sie lesen tausend Bücher und vermischen alle Theorien miteinander. Und wenn sie eine andere Person treffen, versuchen sie, dieser Person zu erzählen, was sie gelesen haben und behaupten, dass es richtig ist und das einzig richtige ist. Menschen sind bei diesen Themen oft sehr engstirnig.

Warum bist du nicht offen dafür zu akzeptieren, dass jemand anderes einen anderen Glauben hat? Du bist dir eigentlich nicht sicher, was du selber glaubst, hast aber Angst, dass du falsch liegen könntest. Wenn du jemanden triffst, der von dem, was er oder sie glaubt, überzeugt ist und der darin sicher ist, so wird diese Person nicht das Bedürfnis haben, dich zu überzeugen. Sie weiß, dass das, was sie glaubt, für sie richtig ist und wenn du ihr sagst, dass du an etwas anderes glaubst, ist das für sie auch in Ordnung. Menschen, die sich über ihren eigenen Glauben nicht im Klaren sind, sind diejenigen, die darüber diskutieren möchten. Und sie suchen weiter und lesen viele Bücher und gehen zu verschiedenen Workshops und Seminaren.

Wozu brauchen wir all diese komplizierten Philosophien? Wir müssen nur fünf Buchstaben lernen: LIEBE. Es ist so einfach. Jeder wird dir zustimmen, dass du im Leben Liebe brauchst. Lebe in Liebe, glaube an die Liebe und teile Liebe.

Leave a Comment