Ein kleines verliebtes Kind – 16 Mär 09

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Heute ist am frühen Morgen meine Freundin Angie aus Kanada im Ashram angekommen. Es ist schön, sie hier zu haben und besonders Kanu hat sich sehr über ihre Ankunft gefreut. Seit vielen Tagen fragt er, wann Angie kommt. Er erinnert sich noch sehr gut daran, dass sie im Oktober hier war. Er fragte oft nach ihr und nennt sie ‚Happy Angie‘ – ‚Fröhliche Angie‘, wegen ihrer fröhlichen Natur und ihrem Lächeln im Gesicht. Als er sie heute sah, war er zuerst schüchtern, zögerte, näher zu ihr zu kommen und rannte vor ihr davon. Aber nach ein paar Minuten verschwand die Schüchternheit und dann wollte er die ganze Zeit bei ihr sein, sah sie ständig an, rief sie immer wieder ‚Happy Angie!‘ und versuchte alles, um irgendwie ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, sogar während des Abendessens.

Darauf fragte ich ihn ‚Willst du Angie heiraten?‘ und er wurde auf einmal ganz schüchtern. Ich sagte Angie ‚Er liebt dich!‘ und man kann sehen, wie er diese Liebe ausdrückt. In diesem Alter von dreieinhalb Jahren hat er auch all diese zarten Gefühle, aber er kann es nur so weit ausdrücken, wie es ihm von der Entwicklung seines Geistes her möglich ist. Die Gefühle sind die gleichen, die ein Erwachsener hat, nur entspricht seine Ausdrucksweise dem Entwicklungsstand seines Verstandes. Wir hatten alle viel Spaß mit dem Kleinen und dieser Liebesgeschichte und wir werden auch in den nächsten Tagen Spaß haben. Er ist so glücklich und wollte nicht schlafen gehen. Ich habe ein Bild von ihm und Angie gemacht. Es ist wunderschön, diese natürliche, unschuldige Liebe zu sehen.

Heute ist Melly’s Geburtstag und wir schicken ihr alles, alles Liebe! Wir werden zusammen feiern, wenn sie und Susi hier in Indien sind und wir werden eine großartige Party haben!

Leave a Reply