Vyaghra Kriya

Namen

Vyaghra Kriya, Vyagra Kriya, Vyagra Karma, Baghi Kriya, Vaman Dhauti

Vyaghra Kriya gehört zu ‘Vaman Dhauti’, eine Unterkategorie der Dhauti Reinigungstechniken.

Vyaghra Kriya ist ein Kriya um den Magen zu reinigen – sehr ähnlich dem Kunjar Kriya. Von manchen Yogis wird es auch Baghi Kriya genannt. Beides, ‘Vyaghra’ und ‘Bagh’ bedeutet Tiger.

Ausführung von Vyaghra Kriya

Der Unterschied zwischen Kunjar Kriya und Vyaghra Kriya ist, dass Kunjar auf leeren Magen angewendet wird während Vyaghra Kriya 3 bis 4 Stunden nach einer Mahlzeit angewendet wird. In sehr seltenen Fällen wird es bereits nach einer Stunde angewendet.


Um Vyaghra Kriya auszuführen, trinkst du 6 bis 8 Gläser leicht gesalzenes, warmes Wasser. Du trinkst es schnell und presst dabei deine linke Hand gegen deinen Nabel. So verhinderst du, dass das Wasser weiter nach unten, in deinen Verdauungstrakt rinnt. Während du deine Hand auf den Nabel drückst, beugst du dich leicht nach vorne. Du kannst auch deine Beine etwas auseinanderstellen; ganz so, wie es angenehm für dich ist.


Jetzt gib den Zeige- und Mittelfinger deiner rechten Hand in deinen Mund, drücke die Wurzel deiner Zunge nieder und reibe sie.


Das wird dich zum Erbrechen bringen und das Wasser, zusammen mit unverdautem Essen ausscheiden. Wenn noch etwas in deinem Bauch war, das dort nicht hingehörte oder das in irgendeiner Weise festsaß, wird es nun herauskommen.


Du kannst das Trinken und Erbrechen bis zu maximal 3 Mal hintereinander durchführen. Wenn du deinen Magen wirklich völlig leer reinigen willst, wird empfohlen, die Technik 3 Mal anzuwenden. Beim dritten Mal sollte nur noch sauberes Wasser hochkommen.

Hinweis zur Vorsicht

Dieses Kriya muss von einem erfahrenen Yogalehrer unterrichtet werden und sollte unter Anleitung eines Ausbildners ausgeführt werden, bis es beherrscht wird. Dieses Kriya sollte nur einmal am Tag angewendet werden, nicht öfter. Es ist auch nicht für die tägliche Anwendung geeignet. 


Mache dieses Kriya nur als Behandlung gegen Übelkeit nach dem Essen.


Manche Yogalehrer empfehlen, diese Technik öfter anzuwenden. Wenn dein Körper jedoch gesund ist, brauchst du dieses Kriya nicht. Eine zu häufig angewendete Reinigung kann deinen Körper schwächen und sowohl deine Verdauung als auch deinen Stoffwechsel stören.

Warum man Vyaghra Kriya durchführen sollte

Das Vyaghra Kriya wird bei Magenverstimmungen und unverdaulichen Speisen (die Schmerzen verursachen) angewandt. Wenn du dich nach dem Essen unwohl und schwer fühlst, erleichtert dich das Vyaghra Kriya.


Wende es an, wenn dir nach der Mahlzeit übel wird und du einer etwaigen Lebensmittelvergiftung vorbeugen möchtest. So bekommst du auch Energie zurück, die du verlierst, wenn du etwas Schlechtes gegessen hast.

Durch das Erbrechen reinigst du nicht nur deinen Magen sondern scheidest auch etwaigen überschüssigen Schleim in deinen Atemwegen aus.

Das Vyaghra Kriya soll auch gegen Gallenkrankheit helfen.

Tipps und Hilfen

Gehe sicher, dass das Wasser gut trinkbar ist – nicht zu warm und nicht zu kalt – da du es schnell trinken musst.


Wenn du vor hast, Vyaghra Kriya anzuwenden, solltest du als nächste Mahlzeit etwas Leichtes essen (zB Kichadi).


Nach der Anwendung des Kriyas kannst du langsam an einem Stück Kardamon kauen, um so den schlechten Geschmack im Mund zu vertreiben und das Pitta, welches durch das Erbrechen hervorgerufen wurde, zu verringern.

Vastra Dhauti – Magen Reinigung

Namen

Vastra Dhauti

Vastra ist in Sanskrit das Wort für “Tuch”. Vastra Dhauti ist die am meisten verbreitete Praxis von Dhauti. Somit kennen wahrscheinlich auch Menschen, die sich sonst nur wenig mit Yoga beschäftigen, das Schlucken eines Tuches.

Ausführung von Vastra Dhauti

Nimm ein sehr weiches Baumwolltuch aus reiner Baumwolle mit einer Breite von 6 oder 7 Zentimetern und einer Länge von 6 Metern. Normalerweise verwendet man Musselin, weil er nicht gefärbt, sehr dünn, nicht bestickt und nicht bedruckt ist.


Gib 2 oder 2.5 Gläser warmes Wasser in eine Schüssel und vermenge es mit einem halben Teelöffel Salz. Tauche das Tuch in die Schüssel und lass es das Wasser aufsaugen, sodass es völlig durchnässt ist.

Diese Technik sollte nur auf leeren Magen angewandt werden.
Setz dich in utkatasana oder Malasana hin und halte ein Glas Trinkwasser neben dir bereit. Nimm einen Schluck Wasser um deinen Hals und deine Speiseröhre zu befeuchten. Jetzt nimm ein Ende des Tuches, gib es in deinen Mund und beginne langsam, es zu schlucken.
Wenn du Schwierigkeiten hast, nimm einen Schluck Wasser und mach weiter. Am ersten Tag wirst du nur um die 20 Zentimeter schlucken können. Am nächsten Tag wird es schon ein bisschen besser gehen. Und irgendwann wirst du es bis zum letzten halben Meter schlucken können, den du heraußen lassen solltest um das Tuch wieder herausziehen zu können.

Um das Kriya vollständig auszuführen, stehe dann auf, beuge dich nach vorne und führe Nauli durch. Komm nach oben und ziehe das Tuch langsam heraus. Sterilisiere das Tuch nachdem du es verwendet hast, damit du es beim nächsten Mal wieder verwenden kannst.

Warum man Vastra Dhauti durchführen sollte

Der Magen ist ein sehr wichtiger Teil des Körpers, weil hier Essen und Getränke gesammelt werden und dann weiter verarbeitet werden, um in Form von Energie und Lebenskraft in unsere Zellen zu gelangen.


Wenn unser Magen nicht sauber ist, wirkt sich das auf unser gesamtes System aus: Bildung von Gas, Gallenflüssigkeit, Übelkeit, Übersäuerung, schlechter Atem oder übelriechender Schweiß sind nur einige der Auswirkungen. Vastra Dhauti wird als sehr gute Übung gegen all diese Probleme angesehen. Es reinigt den Magen und hält somit das System gesund.

Mit dieser Übung wird Schleim aus Speiseröhre und Magen entfernt – Kapha Probleme werden gelindert.

Durch das Reinigen des Magens werden Giftstoffe, die im Magen festsitzen und von dort aus ihre ungesunden Wirkungen entfalten, entfernt. Hautprobleme und Akne werden gelindert.

Natürlich unterstützt dieses Kriya auch das gesamte Verdauungssystem und andere Organe wie Leber und Milz.

Mit regelmäßiger Ausübung wirst du merken, dass dir das Atmen leichter fällt; Asthma Attacken können verringert werden.

Ratschlag für Anfänger

Bitte versuche diese Technik nur unter Anleitung und Aufsicht eines erfahrenen Yoga Lehrers.


Integriere Nauli erst in deine Praxis, wenn du das Tuch ohne Schwierigkeiten verschlucken und herausziehen kannst.

Tipps und Hilfen

Entspann dich. Das ist einer der Hauptpunkte bei dieser Übung. Zögere nicht und denke nicht, dass Vastra Dhauti etwas Schmutziges oder Abstoßendes ist. Es wirkt reinigend und hilft dir.


Dich zu entspannen, wird den Drang zu Erbrechen verringern. Je öfter du übst, umso einfacher wird es werden.


Wenn das Tuch beim Herausziehen stecken bleibt, entspann dich und trink ein bisschen Wasser. Das wird das Tuch weicher machen und du kannst es leichter herausziehen.

Upavistha Konasana

Namen

Upavistha Konasana, weite Grätsche im Sitzen

Ausführung von Upavistha Konasana

Sitze in Dandasana mit einem geraden Rücken und Beinen. Grätsche deine Beine so weit, bis du ein leichtes ziehen in deinen inneren Oberschenkeln spürst. Beuge dich mit einer Ausatmung so weit wie möglich vor.


Das Ziel ist, deinen Oberkörper flach auf den Boden zu legen mit dem Kinn auf dem Boden.

Warum man Upavistha Konasana durchführen sollte

Wenn du die breitbeinige Vorwärtsbeuge machst, wirst du sofort merken, wo diese Yoga-Haltung wirkt: auf der Innenseite und auf der Rückseite deiner Beine. Die Beine, Oberschenkelmuskeln und die Achillessehnen werden gedehnt.

Durch den Druck auf deinen Bauch bekommen deine Innereien eine sanfte Massage, was die Verdauung stimuliert.

Worauf man bei Upavistha Konasana achten sollte

Um den besten Effekt aus dieser Übung zu bekommen, solltest du deine Knie die ganze Zeit gestreckt halten und auch versuchen, deinen Rücken so gerade wie möglich zu halten.

Tipps und Hilfen

Um deine Hüften in der Übung zu unterstützen, kannst du ein Kissen oder eine gerollte Decke unter deinen Po legen. Wenn du Probleme hast, dich vorzubeugen, kannst du deine Beine am Anfang näher zusammen lassen und dich dann vorbeugen. Nach etwas Übung solltest du dann aber versuchen, sie wieder etwas weiter zu öffnen. In deinen ersten Versuchen kannst du deine Hände auf den Boden legen und sie langsam Stück für Stück weiter nach vorne bewegen. Wenn du eine größere Dehnung spüren möchtest, kannst du deine Zehen greifen und dich selbst noch weiter runter ziehen.

Upavistha Konasana mit einem Partner

Diese Übung kann man auch sehr schön mit einem Partner machen. Diese Haltung zusammen zu machen, macht es einfacher mit dem Oberkörper weiter runter zu kommen. Setzt euch gegenüber, grätscht eure Beine und legt eure Fußsohlen aneinander. Nun nimm die Hände von deinem Partner und ziehe ihn zu dir, bis er dir sagt, dass du aufhören sollst. Halte ihn in dieser Position und lass ihn dann langsam wieder hoch kommen. Dann ist er an der Reihe dich in seine Richtung zu ziehen.

Uddiyana Bandha – Bauchverschluss

Namen

Uddiyana Bandha, Bauchverschluss

Ausführung von Uddiyana Bandha

Diese Übung kann im Sitzen oder im Stehen gemacht werden. Atme tief ein und atme dann vollständig durch den Mund aus, bis keine Luft mehr in deinem Bauch und deiner Lunge ist. In beiden Positionen, ob nun im Stehen oder im Sitzen, solltest du deine Hände auf deine Knie legen und dich während der Ausatmung vorbeugen, was dir hilft die ganze Luft aus deinem Körper zu pressen. Nach der Ausatmung halte deinen Atem aus deinem System und ziehe deine Bauchmuskeln zusammen, sodass dein Bauchnabel nach innen und oben in Richtung deines mittleren Rückens gezogen wird.


Bleibe in dieser Position, bis du das Gefühl hast, einatmen zu müssen. Um aus dieser Haltung zu kommen, entspanne deine Bauchmuskeln und strecke deinen Körper mit einer Einatmung.

Warum man Uddiyana Bandha durchführen sollte

Uddiyana Bandha ist einer der drei wesentlichen „Körperverschlüsse“ auch bekannt als Tribandha. Dies ist eine sehr gute Übung für dein gesamtes Respirationssystem. Sie stärkt dein Zwerchfell und dein Lunge und hilft dir, leichter zu atmen.

Apana Vayu, die Luft die zwischen Nabel und Anus liegt, wird stimuliert, was Problemen mit Blähungen vorbeugen kann. Die Übung ist außerdem gut für Samana Vayu, was die Luft in deinem Nabelbereich ist und bei einer Störung Verdauungsprobleme verursachen kann. Prana Vayu liegt in deiner Herzregion und wird bei dieser Übung auch reguliert. So wird Übersäuerung und Atemproblemen vorgebeugt. Wie du sehen kannst, ist Uddiyana Bandha gut für deinen ganzen Bauch. Die Haltung steigert deine Verdauung und entgiftet deinen gesamten Verdauungstrakt, was deine Verdauung verbessert. Uddiyana Bandha hilft gegen Colitis.

Das Zusammenziehen der Muskeln in dieser Übung ist gut für dein Solar Plexus, was dein Selbstbewusstsein und deine Entscheidungskraft steigert. Zusätzlich wird Uddiyana Bandha gemacht, um die Durchblutung in deinem Gehirn zu steigern und jene in deinem Bauch zu regulieren. Sie ist gut für dein Kardiosystem und dein Herz. Eine regelmäßige Übung kann Probleme wie hohen Blutdruck und dem Herzen im Allgemeinen lindern. Sogar Glaukom kann durch diese Übung reduziert werden.

Ein anderer Bereich, für den diese Haltung sehr gut ist, sind die Sexualorgane von Frauen und Männern. Du kannst  Uddiyana Bandha bei vielen verschiedenen sexuellen Problemen oder Störungen machen. Frauen können diese Übung machen, um PMS-Schmerzen in ihrem Zyklus zu lindern. Die Übung ist gut für die Eierstöcke und Eileiter. Wenn du an einer unregelmäßigen Menstruation oder anderen gynäkologischen Problemen leidest, mag diese Übung eine Lösung für dich sein, wenn du sie regelmäßig machst.


Männer können feststellen, dass einer vorzeitigen Ejakulation und Hydrozele mit dieser Haltung vorgebeugt werden kann. Sie ist außerdem gut für Blase, Gallenblase und den Urintrakt. Da durch Uddiyana Bandha Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Milz und Dickdarm kontrahiert werden, kann ihre Funktion verbessert werden.

Wenn du anfängst diese Übung zu machen, wirst du schnell merken, dass sie die Bauchmuskeln stärkt. Das gibt deinem Bauch eine schöne Form und ist sehr effektiv, um Bauchfett abzunehmen.

Worauf man bei Uddiyana Bandha achten sollte

Während du in der Pose bist, solltest du dich darauf konzentrieren, deinen Nabel so weit wie möglich nach innen und oben zu ziehen.

Tipps und Hilfen

Mache diese Übung immer mit einem leeren Magen. Sie mit einem vollen Magen zu machen, kann Magen- und Bauchschmerzen verursachen. Atme immer durch den Mund aus, um die ganze Luft aus deinem Körper zu bekommen.

Atme nicht ein, während du die Position hältst. Wenn dir nach einer Einatmung ist, komme hoch und lass deinen Bauch von selbst mit Luft füllen.

Achte darauf deine Grenzen nicht zu überschreiten, das kann dir ein Schwindelgefühl geben oder sogar zur Ohnmacht führen, wenn du nicht auf deinen Körper hörst.

Sutra Neti – Faden Neti

Namen

Sutra Neti, Nasenreinigung

Neti ist eines der sechs Kriyas, das ‘Shatakarma’. Es gibt vier verschiedene Arten von Neti: Jala Neti, Dugdha Neti, Ghrit Neti und Sutra Neti.

Sutra bedeutet Faden oder Schnur, die normalerweise aus weicher Baumwolle besteht. Weil es nicht so leicht ist, einen weichen Faden zu finden, der für dieses Kriya passend ist, wird heutzutage oft ein dünner Katheter verwendet.

Ausführung von Sutra Neti

Wenn du Sutra Neti ausführen möchtest, solltest du bereits Jala Neti (Praxis von Neti mit Wasser) beherrschen. Ansonsten wird es schwierig für dich sein, die Praxis mit einem Faden oder Katheter durchzuführen.


Nimm einen langen Baumwollfaden, ungefähr 30 bis 45 cm lang, den du in Wasser abgekocht hast, um ihn von Bakterien zu befreien. Wenn er ausgekühlt ist, kannst du warmes geschmolzenes Ghee auf den Faden schmieren. Als Alternative kannst du auch Senföl verwenden, die ayurvedischen Schriften empfehlen jedoch Ghee als bestes Gleitmittel. Andere Stimmen meinen, man sollte den Faden mit Bienenwachs einreiben, um ihn etwas zu härten und somit leichter durch den Kanal zu bringen. Damit könnte der Faden allerdings zu hart werden. Wenn du dir also unsicher bist, verwende am Besten einen Katheter.


Bevor du beginnst, mach zwei Runden Dirgha Pranayama und Nadi Shodhana Pranayama, um deine Nase auf die Praxis vorzubereiten und deinen Körper und Geist einzustimmen.

Sitze in Untkatasana oder geh in die Hocke. Beuge dich nach vorne, nimm den Faden und führe ein Ende langsam in dein aktives Nasenloch ein. Wenn du ihn einführst, wird er die Nasenwände berühren und dann die Nasenhöhle erreichen. Sie ist wie eine tiefe Höhle, am Anfang etwas breiter und nach hinten hin schmäler. Wenn du das weißt, hast du ein besseres Gefühl davon, wie der Faden nun weitergehen wird. Er wandert durch die Nasenhöhle und dann den Rachen hinunter. Von dort aus sollte er automatisch in den Mund kommen. Wenn nicht, gib Zeige- und Mittelfinger deiner zweiten Hand in den Mund und ziehe den Faden durch den Mund heraus, ohne das andere Ende in der Nase verschwinden zu lassen.


Jetzt kannst du eine sanfte Massage ausführen, indem du den Faden nach vorne und zurück bewegst. Nach zwei bis sechs Bewegungen kannst du den Faden durch deinen Mund vollständig herausziehen.


Wiederhole die Übung auf der anderen Seite, mit dem anderen Nasenloch.

Wenn du beide Seiten gereinigt hast, schniefe stark aus. Danach solltest du dein System etwas ruhen lassen: Geh für eine Minute in Balasana und dann für eine weitere in Shavasana, bis du völlig entspannt bist.

Warum man Sutra Neti durchführen sollte

Sutra Neti hat alle reinigenden Wirkungen von Jala Neti. Zusätzlich stimulierst du die Nasenhöhle, Nasenwände und Drüsen, was du allein mit Wasser nicht schaffst.
Der Faden öffnet die Nasenhöhle vollständig – das Atmen fällt dir leichter und auch die Nerven in dieser Region werden stimuliert.


Die Praxis von Sutra Neti wirkt gut gegen Nasennebenhöhlenentzündung und anderen Störungen von Nase, Augen, Ohren und den Atemwegen.


Sutra Neti ist auch eine gute Vorbereitungsübung für das Khechari Mudra.

Worauf man bei Sutra Neti achten sollte

 Du solltest in keinster Weise Schmerz verspüren. Wenn dir etwas wehtut, machst du etwas falsch. Vielleicht führst du den Faden/ Katheter zu schnell ein, willst etwas erzwingen oder er ist nicht weich genug und scharf an den Enden. In diesem Fall höre mit der Praxis auf, mach eine Pause und versuche es später noch einmal.


Stoße den Faden/ Katheter nicht gegen die Nasenwand, sondern führe ihn langsam ein. Wenn du noch immer Schmerzen während der Ausübung hast, sprich bitte mit deinem Yoga Lehrer oder Arzt und lass deine Nase untersuchen.

Tipps und Hilfen

Sei nicht in Eile – nimm dir Zeit. Manche Menschen schaffen dieses Kriya leicht und andere brauchen Monate der Übung. Mach dir also keine Sorgen, wenn es nicht gleich klappt – versuch es einfach weiterhin.


Es kann vorkommen, dass du ein Nies-Gefühl während der Übung verspürst, dass die Rückseite deiner Nase und deines Rachens kitzelt oder dir sogar übel wird. Das ist eine ganz normale Reaktion deines Körpers zu dieser ungewohnten Erfahrung. Es wird besser – versuch es weiter!


Manche Menschen meinen, man sollte den Faden durch die Nase entfernen (nicht durch den Mund), weil die Nasenhöhle so ein anderes Gefühl erfährt. Du kannst das gerne machen; vor allem am Anfang wird es dir jedoch schwer fallen. Du kannst beide Arten üben und bei der Variante bleiben, mit der du dich wohler fühlst.

Sthula Basti – Massage Des Perineum

Namen

Sthula Basti

In Sanskrit hat das Wort ‘Sthula’ mehrere Bedeutungen: angefangen bei ‘schwer’ und ‘groß’ bis hin zu ‘dick’ und ‘umfangreich’. ‘Sthula Sharir’ ist der physische, solide Körper.

Sthula Basti ist also die Praxis von Basti mit deinem physischen Körper.

Ausübung von Sthula Basti

Mache Stuhla Basti immer auf leeren Magen.
Sitze in Dandasana und öffne deine Hüften mit deinen Händen, Anus den Boden berühren. Jetzt bewege deine rechte Hüftseite nach vorne und die linke nach hinten und umgekehrt.

Dann mach kreisförmige Bewegungen im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn.

Warum man Sthula Basti ausführen sollte

Diese Übung bewirkt eine Art Darmmassage. Durch die Bewegung löst du festsitzende Gase aus deinem Darm und Abfallstoffe, die eventuell an der Darmwand stecken. Du scheidest Giftstoffe aus,die sonst zu Unregelmäßigkeiten in deinem Darmtrakt führen würden.


Gleichzeitig löst es Spannungen im Beckenboden und der Steißbeinregion. Dein Analbereich, Perineum, Hüften und Gesäß werden massiert.
Diese Massage fördert auch deine sexuelle Energie.

Tipps und Hilfen

Ein einfacher Trick, deine Hüften zur Bewegung anzuregen ist, während der Übung Musik zu spielen.

Wann man Sthula Basti vermeiden sollte

Dieses Kriya sollte nicht angewendet werden, wenn du Druck auf der Blase oder den Drang nach Stuhlgang hast.

Auch wenn du an Krämpfen, Bauchschmerzen, Hämorrhoiden oder Durchfall leidest, solltest du von dieser Übung absehen.

Sthala Basti

Namen

Sthala Basti, Vata Basti

Ausführung von Sthala Basti

Es gibt viele verschiedene Beschreibungen, wie Sthala Basti ausgeführt wird. Jeder Lehrer hat seine eigenen Erfahrungen; du kannst also eine bestimmte Art lernen und dann andere ausprobieren um zu sehen, welche dir am meisten liegt. Wir geben dir hier Anleitungen für 3 verschiedene Stellungen: Halbe Paschimottanasana, im Liegen und in Utkatasana.

Sthala Basti aus Paschimottanasana

Gehe in Paschimottanasana; das heißt du sitzt mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden und beugst dich nach Vorne. Lege deinen Oberkörper jedoch nicht ganz auf deine Beine, sondern mache die Vorwärtsbeuge nur bis zur Hälfte.


Du kannst davor deine Hüften mit deinen Händen öffnen, um besser sitzen zu können. Jetzt machst du Uddiyana Banda und ziehst dann die Muskeln deines Anus zusammen, um Luft nach innen zu saugen. Danach lässt du die Luft als Darmwind entweichen.

Sthala Basti im Liegen

Du kannst Sthala Basti auch im Liegen ausüben, was vielleicht einfacher ist. Vor allem Anfängern fällt diese Variante leichter, weil die Organe und das Rektum weiter nach unten kommen.


Liege auf deinem Rücken, winkle deine Beine ab und drücke sie gegen deine Brust. Dann hebe dein Gesäß, spanne deine Schließmuskeln an und sauge so Luft in den Darm. Dann lass die Luft als Darmwind entweichen.

Sthala Basti in Utkatasana

Alte Schriften empfehlen, einen hohlen Zweig als Hilfe bei der Praxis von Sthala Basti in Utkatasana zu verwenden. Du kannst natürlich einen Katheter oder eine andere Form von hohler Röhre verwenden. Auch ein Basti Yantra, eine Röhrchen die an einem Ende dünner ist und am anderen Ende etwas breiter ist. Das ist ein Hilfsmittel für die Anfänge. Sobald du das Kriya beherrscht, kannst du es ohne dem Röhrchen ausführen.

Sitze in Utkatasana, führe den Katheter oder das Röhrchen in den Anus ein und mache Uddiyana Bandha. Sauge die Luft in deinen Darm und lass sie dann als Darmwind entweichen.

Übe diese Praxis drei bis fünf mal aus.

Warum man Sthala Basti durchführen sollte

Sthala Basti wirkt sehr gut gegen Darmprobleme. Wenn Gase im Darm festsitzen, kannst du sie damit lösen. Bauchschmerzen, die durch Gase verursacht werden, werden gelöst und das Vata in deinem Körper wird balanciert.


Ohne Gas wirkt dein Verdauungssystem viel besser und Darmstörungen, sogar das Reizdarmsyndrom, können geheilt werden.


Du beugst Hämorrhoiden und anderen Schwierigkeiten vor.

Wenn deine Verdauung nicht richtig funktioniert ist normalerweise auch dein mentales Gleichgewicht gestört. Du fühlst dich nicht wohl und hast Schwierigkeiten, dich zu konzentrieren. Manchmal können Unregelmäßigkeiten im Darmtrakt sogar zu Kopfschmerzen führen.

Dieses Kriya stimuliert das erste Chakra, das Wurzelchakra.

Worauf man bei Sthala Basti achten sollte

Konzentriere dich auf die Kontraktion deines Schließmuskels (Anus). Das ist am Anfang vielleicht etwas schwierig, weil du nicht daran gewöhnt bist, aktiv Luft einzusaugen. Mit etwas Übung wirst du dich jedoch daran gewöhnen.

Tipps und Hilfen

Es hilft dir, die Praxis dieses Kriyas nackt auszuüben – ohne Kleider, die das Einsaugen von Luft stören könnten.

Shirshasana – Kopfstand

Namen

Shirshasana, Sirsana, Sirshasana, Kopfstand

Ausführung von Shirshasana

Falte eine Decke und lege sie vor dich. Sitze auf deinen Füßen mit den Knien auf dem Boden. Greife deine Ellenbogen mit deinen Händen, so dass sich deine Unterarme berühren. Lege deine Arme vor deine Knie. Öffne nun deine Arme und falte deine Hände vor deinen Knien, so dass deine Hände wie ein Dreieck aussehen. Lege die Spitze deines Kopfes auf die Decke und stütze deinen Hinterkopf mit deinen gefalteten Händen, indem du sie auf deinen Hinterkopf legst.


Strecke deine Knie, so dass du nur auf deinen Füßen, Armen und dem Kopf stehst. Achte darauf, dass dein Rücken gerade ist. Verlagere nun langsam dein Körpergewicht nach vorne über deinen Kopf und gehe mit deinen Zehen näher an deinen Körper heran.
Wenn du das Gefühl hast, dass dein Rücken in einem 90 Grad Winkel zum Boden ist, fange mit einer Ausatmung an deine Füße vom Boden nach oben zu heben, so dass sie vertikal zu deinem Körper sind.

Wenn es zu anstrengend ist oder spätestens nach 3 bis 5 Minuten, bringe deine Füße langsam wieder zurück auf den Boden und komme aus der Haltung.

Warum man Shirshasana durchführen sollte

Der Kopfstand wird wegen seiner vielen Vorteile als eine der besten Yoga-Übungen in Erwägung gezogen und deswegen auch manchmal der „König der Yoga-Übungen“ genannt. Durch die umgedrehte Haltung fließt dein Blut leichter nach unten zu deinem Kopf und deinem Gehirn. Diese Umkehrung ist gut für deinen Blutkreislauf und dein Herz. Durch seinen verstärkten Fluss wird das Blut gereinigt. Durch diesen Fluss des Blutes in deinen Kopf, wird der ganze Bereich mit frischer Luft versorgt, was deinem Gehirn hilft besser zu arbeiten. Du wirst merken, dass du dich besser konzentrieren kannst und sich dein Gedächtnis verbessert.

Eine bessere Blutzirkulation kann zudem Kopfschmerzen und Migräne vorbeugen. Menschen die an Schlafstörungen leiden, können bei regelmäßiger Ausübung Linderung erfahren. Selbst bei Epilepsie wird gesagt, dass der Kopfstand lindernd wirkt.

Auch für deine Nase, Ohren und Augen ist die stärkere Durchblutung gut und vielen Problemen kann durch Umkehrhaltungen wie Shirshasana vorgebeugt werden. Die Kopfhaut wird mit Blut versorgt, was das Wachstum der Haare stimuliert und was sogar Haarausfall vorbeugen kann, wenn er durch eine mangelnde Durchblutung verursacht ist.

Diese Yoga-Übung stimuliert die Schilddrüse, die Hypophyse und die Zirbeldrüse und verbessert so ihre Funktionen. Natürlich ist dies auch eine Haltung, die deine Muskeln und mit all seinen Wirkungen auch das Immunsystem stärkt und resistenter macht. Es wird außerdem gesagt, dass der Kopfstand bei sexuellen Problemen hilft.

Worauf man bei Shirshasana achten sollte

Atme normal weiter, wenn du in dieser Haltung bist. Versuche, deine Beine gerade nach oben zu strecken, sodass dein Körper eine Linie bildet.

Tipps und Hilfen

Bevor du Shirshasana machst, solltest du bereits aufgewärmt sein und einige Übungen gemacht haben. Atme aus, wenn du deine Beine in die Luft bringst. Das wird es sehr viel einfacher machen. Wenn du diese Haltung noch nie gemacht hast, fange mit Ardha Shirshasana an. Wenn du in dieser Haltung Balance gefunden hast, kannst du weiter in den Kopfstand gehen.

Wann man Shirshasana vermeiden sollte

Bleibe nicht für eine längere Zeit in dieser Haltung, selbst wenn du meinst, dass du das schaffst. Der Druck auf deinen Kopf und deine Durchblutung können auch negative Effekte haben, wenn du diese Position zu lange hältst.

Wenn du eine zu hohe Belastung empfindest, komme aus der Haltung. Wenn du Kopfschmerzen oder ernsthafte Augenerkrankungen wie Glaukom hast, solltest du diese Haltung vermeiden.

Patienten mit einem hohen Blutdruck oder Herzproblemen sollten den Kopfstand nicht machen. Wenn du Nackenverletzungen, einen Leistenbruch oder gerade an Rückenschmerzen leidest, solltest du deinen Arzt fragen bevor du diese Übung machst.

Frauen sollten diese Übung während der Schwangerschaft und Menstruation vermeiden.

Sarvangabaddhasana

Namen

Sarvangabaddhasana, Supta-Baddha-Asana, gebundener festgehaltener Winkel

Ausführung von Sarvangabaddhasana

Liege auf dem Rücken mit den Beinen gerade ausgestreckt und deinen Händen locker an den Seiten. Kreuze deine Beine zu Padmasana, dem Lotussitz, und hebe deine Beine an, sodass sie auf deiner Brust zum Liegen kommen. Strecke deine Arme vor dir aus und lege sie dann auf deine Beine und versuche mit deinen Händen zu deinem Po zu gelangen.

Warum man Sarvangabaddhasana durchführen sollte

Sarvangabaddhasana zu machen ist gut für deine Bauchgegend. Sie wird dir bei Magenproblemen helfen und deine Verdauung anregen.

Durch das Zusammenziehen der Muskeln im Beckenbereich, hilft Sarvangabaddhasana auch deiner sexuellen Energie.

Die Haltung bringt Beweglichkeit in deine Beine und stärkt deine Arme.

Worauf man bei Sarvangabaddhasana achten sollte

Du solltest die Dehnung spüren, aber keine Schmerzen haben. Atme normal weiter, solange du in der Stellung bist. Atme ein, wenn du aus der Haltung kommst.

Tipps und Hilfen

Fange an, Padmasana und Vorbeugen zu üben, bevor du in die komplette Übung gehst.

Wann man Sarvangabaddhasana vermeiden sollte

Bitte vermeide diese Übung, wenn du an irgendeiner Form von Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, schwerem Asthma oder Durchfall leidest.

Samana Asana

Namen

Samana Asana

Die Übung wird Samana Asana genannt, da sie einen direkten Effekt auf Samana Vayu hat. Das Samana Vayu ist eine der fünf Vayus, den Lüften in deinem Körper: Prana, Apana, Vyan, Samana und Udana.

Ausführung von Samana Asana

Um Samana Asana zu machen, musst du die Praxis von Nauli beherrschen. Sitze in Siddhasana und atme tief. Nach einer tiefen Ausatmung (rechaka), mache Nauli. Wenn du Nauli deutlich siehst, greife es mit beiden Händen.


Mache diese Übung 3 bis 5 Mal hintereinander.

Warum man Samana Asana durchführen sollte

Das Samana Vayu liegt in der Nabelregion. Seine Aufgabe ist es, Essen zu verdauen und Energie in den Körper zu verteilen. Diese Übung unterstützt Samana Vayu und das beschleunigt den Verdauungsprozess. Sie stärkt die Innereien und hilft Gase aus dem Verdauungssystem loszuwerden.

Diese Übung steigert deinen Appetit. Du kannst diese Übung trotzdem machen, wenn du Gewicht verlieren möchtest. Dadurch, dass deine Verdauung besser arbeitet und dein Stoffwechsel aktiv bleibt, beugt die Übung einer Speicherung von Fett in deinem Körper vor. Voraussetzung ist hier allerdings eine gute Ernährung.

Tipps und Hilfen

Achte darauf, vollständig auszuatmen, bevor du diese Haltung machst. Wenn du noch Nahrung in deinem Magen hast, kann das Bauchschmerzen verursachen und kannst vielleicht auch kein Nauli machen. Die beste Zeit um Nauli zu machen ist vor dem Essen, am besten am Morgen vor dem Frühstück. Wenn du Probleme hast, Nauli zu greifen, gib nicht auf. Übe erst, ein starkes Nauli zu bekommen und versuche dann, es zu greifen.