Benefits of Ayurveda in daily Life – 17 Feb 10

Yesterday Yashendu gave an interview about Ayurveda. A friend of us, Suzanne Monroe, who is a nutritionist was interested to ask a professional about Ayurveda and have her students ask him questions. We have met her when we were in Chicago and had a nice connection. It is nice how everything nowadays can be done via internet, she interviewed Yashendu for more than one hour.

One of the questions that she asked was what the benefit of Ayurveda actually was. Ayurveda means the wisdom of life and this is also the benefit that you get: knowledge about who you are, what your body is, how it reacts and what it needs. And this is really the great thing about Ayurveda, you get to know which dosha, which humour your body has mainly.

According to that you see your whole lifestyle and realize why things happen. You realize that you have that many gas problems because of what you are eating and because you are a Vata type. You realize that you have difficulties whenever it is warm weather because you have pitta disorders and you also get to know what you can do against these problems, what you can eat or what you can do. You understand that you are a Kapha type and that this is why winter was always a difficult season for you. And now you know what to do against it. Ayurveda is very practical knowledge and it is great to watch how even a small change in your diet can have a big impact on your life.

Today is our friend Sonja’s birthday and we, the Ashram and all children, are sending her much love and the best wishes!
 

Vorzüge des Ayurveda im täglichen Leben – 17 Feb 10

Gestern gab Yashendu ein Interview über Ayurveda. Eine Freundin von uns, Suzanne Monroe, eine Ernährungsberaterin, war daran interessiert daran, einen Experten zu Ayurveda zu fragen und ihren Schülern die Chance zu geben, ihm Fragen zu stellen. Wir haben sie getroffen, als wir in Chicago waren und fühlten uns gleich verbunden. Es ist schön, wie heutzutage auch alles über das Internet gemacht werden kann, sie hat Yashendu länger als eine Stunde interviewt.

Eine ihrer Fragen war, was Ayurveda denn für Vorteile gibt. Ayurveda bedeutet Weisheit des Lebens und das ist auch das, was du bekommst: Wissen darüber, wer du bist, was dein Körper ist, wie er reagiert und was er braucht. Und das ist wirklich das Tolle am Ayurveda, du erfährst, was dein Dosha, dein Körpertyp ist. Daran kannst du deinen ganzen Lebensstil sehen und erkennen, warum Dinge geschehen.

Du erkennst, dass du viele Probleme mit Gasen hast, aufgrund von dem, was du isst und weil du ein Vata Typ bist. Du erkennst, dass dir warmes Wetter immer Schwierigkeiten bereitet, weil du Probleme mit Pitta hast und du lernst auch, was du gegen diese Probleme tun kannst, was du essen oder wie du handeln kannst. Du verstehst, dass du ein Kapha Typ bist und das Winter für dich deshalb immer eine schwere Jahreszeit war. Und jetzt weißt du, was du dagegen tun kannst. Ayurveda ist sehr praktisches Wissen und es ist großartig zu sehen, wie sogar eine kleine Veränderung deiner Ernährung dein Leben verändern kann.

Heute ist der Geburtstag unserer Freundin Sonja und wir, der Ashram und alle Kinder, senden ihr alles Liebe und die besten Wünsche.

The Vata Dosha and Your Desires – 31 Jul 08

Today we will come to the third dosha, to Vata. Vata is responsible for the air in our body. If you have more Vata in your body than is normal or good for you, many problems can occur. Physically, all kinds of pain are due to an imbalance in Vata. Vata is responsible for each movement in your body so if you feel tired and lazy it can mean that you have a Vata problem. Symbolically speaking Pitta is anger, kapha is greed and in the same way vata is desire and lust.

I talked about these topics already and I also said that we all have desires. We cannot be free of all desires when we live in this world. And a strong desire can be a wonderful feeling, it actually has great energy. However it is important where the energy is directed to. Whether it is a craving for chocolate or for cigarettes, the energy is not bad. Give it the right direction. This is how people with a problem of desire can get rid of it: turn your desire into love, on the path of devotion. Surrender yourself and you will see how desires get less. In this way desire is transformed and purified.

Today we had a food sponsor for the food in the Ashram. As you can read on the pictures, the food for the children was sponsored by the vegetarian restaurant ‘Zimt & Koriander’ in Wiesbaden. I already told about this restaurant and Pavan, the owner, when we were there for dinner. Thomas gave the inspiration to Pavan to put a savings box for our children into his restaurant and I am happy to see that now, after some weeks in which customers had time to put their change into it, Pavan and his restaurant were able to sponsor today’s food. Of course everyone is welcome to follow this great example and put a savings box into his or her shop, restaurant or center. So a big thanks to Pavan, to Thomas and Iris and of course to everyone who came by and supported this project.

Click here to see pictures of today’s lunch in the Ashram

Das Vata Dosha und dein Verlangen – 31 Jul 08

Heute kommen wir zum dritten Dosha, zu Vata. Vata ist für Luft im Körper verantwortlich. Wenn du mehr Vat im Körper hast als normal oder gur für dich ist, können viele Probleme auftreten. Körperlich ist jede Art von Schmerz eine Folge eines Ungleichgewichts in Vata. Vata ist für jede Bewegung deines Körpers zuständig, wenn du dich also faul und schläfrig fühlst, kann das bedeuten, dass du ein Vata-Problem hast. Symbolisch gesagt ist Pitta Wut, Kapha Gier und demnach Vata das Verlangen und die Lust.

Ich habe über diese Themen schon gesprochen und ich sagte, dass wir alle Verlangen in uns haben. Wir können nicht frei von Verlangen sein, wenn wir in dieser Welt leben. Und ein starkes Verlangen kann ein wundervolles Gefühl sein, es hat wirklich großartige Energie. Doch es ist wichtig, wohin diese Energie gerichtet ist. Ob es nun ein Verlangen nach Schokolade oder Zigaretten ist, die Energie ist nicht schlecht. Gib ihr die richtige Richtung. So kann man ein Problem mit Verlangen loswerden: richte dein Verlangen auf die Liebe aus, auf den Pfad der Hingabe. Gib dich selbst hin und du wirst merken, wie sich das Verlangen verringert. Auf diese Weise wird das Verlangen umgewandelt und gereinigt.

Heute hatten wir einen Essenssponsor für das Essen im Ashram. Wie man auf den Bildern lesen kann, wurde das Essen der Kinder vom vegetarischen Restaurant ‘Zimt & Koriander’ in Wiesbaden gespendet. Ich habe schon von diesem Restaurant und seinem Besitzer Pavan gesprochen, als wir dort zum Abendessen waren. Thomas hat Pavan die Anregung gegeben, eine Spardose für unsere Kinder in sein Restaurant zu stellen und ich bin froh, dass Pavan und sein Restaurant nun nach einigen Wochen, in denen jeder Kunde sein Wechselgeld für eine gute Sache hineinstecken konnte, das heutige Essen spenden konnten. Natürlich ist jeder herzlich dazu eingeladen, diesem Beispiel zu folgen und eine Spardose in sein oder ihr Geschäft, Restaurant oder Zentrum zu stellen. Ein großes Dankeschön also an Pavan, Thomas und Iris und natürlich an jeden, der dort vorbeikommt und das schöne Projekt unterstützt.
Hier klicken, um Bilder vom heutigen Mittagessen im Ashram zu sehen

Doshas and their Connection to Gyan, Karma and Bhakti Yoga – 28 Jul 08

The last two days I talked about texts of scriptures and today, too, I would like to explain a little bit based on a scripture. You may know that in Ayurveda there are three doshas, three body types called Vata, Pitta and Kapha. Everybody has all three of them inside and each of us is of a certain body type. If you analyze and study yourself you can reach a point where you yourself can realize which body type you are. If you go to an Ayurvedic doctor, he will also tell you which type you are. However you have all three types in you all the time and if they are imbalanced, problems and diseases in the body are created.

In a spiritual way it is said that the negative side of Vata is lust and desire, of Pitta it is anger or aggression and for Kapha it is greed. These are basic emotions that everybody has. You cannot remove them, the body is made of Vata, Kapha and Pitta and thus lust, anger and greed are also there. Who can deny this? We need to keep a nice balance in the doshas. In different situations, circumstances and times of your life, one of the three can be more powerful and dominant. Sometimes our desire comes up, sometimes our aggression. And there are different ways to treat problems with each dosha.

If you have a problem with Pitta, Gyan Yoga will be a good spiritual path. For those who are presently too much in Kapha, in greed, Karma Yoga will be the right remedy. If you are in Vata, Bhakti or Prem Yoga, love and devotion is the right solution. I will tell more about this in the next days.

Doshas und ihre Verbindung zu Gyan, Karma und Bhakti Yoga – 28 Jul 08

In den letzten beiden Tagebucheinträgen habe ich von Schriften geschrieben und heute würde ich auch gerne etwas auf Grundlage einer Schrift erklären. Ihr wisst vielleicht, dass es im Ayurveda drei Doshas, drei Körpertypen gibt, die Vata, Pitta und Kapha heißen. Jeder hat alle drei in sich und jeder von uns hat auch einen bestimmten Körpertyp. Wenn du dich selbst analysierst und beobachtest, kannst du an einen Punkt gelangen, an dem du deinen Körpertyp selber herausfinden kannst. Wenn du zu einem Ayurvedischen Arzt gehst, wird er dir auch deinen Körpertyp nennen. Doch immer noch hast du alle drei Typen in dir und wenn sie unausgeglichen sind, entstehen Probleme und Krankheiten im Körper.

Im spirituellen Sinn wird gesagt, dass die negative Seite von Vata Lust und Verlangen ist, von Pitta Wut und Aggression und von Kapha ist es Gier. Das alles sind grundlegende Emotionen, die jeder Mensch hat. Man kann sie nicht entfernen, der Körper ist aus Vata, Pitta und Kapha gemacht und so sind Lust, Wut und Gier auch dort. Wer kann das leugnen? Wir müssen ein Gleichgewicht in den Doshas halten. In schwierigen Situationen, Umständen und Zeiten im Leben kann eines der drei stärker und dominanter sein als die anderen. Manchmal kommt unser Verlangen hoch, manchmal unsere Aggression. Und es gibt verschiedene Wege, wie man mit Problemen eines jeden Doshas umgehen kann.

Wenn man ein Problem mit Pitta hat, ist Gyan yoga ein guter spiritueller Weg. Für diejenigen, die zu sehr in Kapha sind, in der Gier, ist Karma Yoga das richtige Heilmittel. Wenn du ein Vata-problem hast, so ist Bhakti oder Prem Yoga die richtige Lösung. Ich werde in den nächsten Tagen mehr dazu erklären.