Shirodhara – Ayurvedische Anwendung gegen Stress, Depressionen und mehr! – 20 Okt 16

Es ist, wie immer, viel los hier und wir sind sehr beschäftigt, aber gleichzeitig merken wir, wie sich das Wetter abkühlt und jeden Tag angenehmer wird! Das bedeutet, dass wir die Hauptsaison für Reisen in Indien erreicht haben und dass sich Reisende dafür bereit machen, ihre Zeit hier mit uns im Ashram zu genießen!

Unser beliebtester Retreat ist immer noch unser Ayurveda Yoga Urlaub mit täglichen Yogastunden, Ayurveda Massagen und Anwendungen. Die entspannendste dieser Anwendungen heißt ‚Shirodhara‘ – und jeder, der jemals eine Shirodhara-Behandlung bekommen hat, weiß, wie tief die Wirkung geht!

Bei einer Shirodhara Anwendung wird Öl erwärmt und in einem stetigen Fluss auf deine Stirn gegeben. Eine Therapeutin bewegt diesen Strahl langsam und sanft von einer Seite zur anderen und du spürst, wie das Öl auf deiner Stirn Muster malt.

Zu Beginn willst du diesen Mustern im Kopf folgen, doch nach einer Weile merkst du, wie sich dein Verstand immer weiter entspannt und du in einen Zustand der Entspannung kommst, in dem du keinen Gedanken mehr folgst. Du gibst nicht mehr Acht auf deinen Körper, der bequem auf dem Massagetisch liegt und du willst auch gar nicht mehr an irgendetwas denken. Einfach nur im Augenblick sein.

Darum hilft diese Anwendung so sehr gegen jede Arten von Stress und dessen Folgen und natürlich auch Depression. Dein Geist bekommt eine wohlverdiente Auszeit und kann wieder Kraft tanken, um neu zu beginnen. Es ist, als hättest du den Kopf neu gestartet, was in einer solchen Situation oft nicht einmal im Schlaf über Nacht geschieht!

Nun stell dir vor, diese Behandlung mehrere Tage hintereinander zu bekommen, in einer Umgebung, in der du nichts beweisen oder leisten musst, wo niemand etwas von dir verlangt, sondern wo du den Sonnenschein genießen, eine neue Kultur erleben und deinen Körper dazu noch in Yogastunden strecken und dehnen kannst!

Ja, Shirodhara ist eine der beliebtesten Ayurveda Anwendungen und wir würden dich liebend gerne hier willkommen heißen, nicht nur um das einmal auszuprobieren, sondern um eine Rundum-Erfahrung zu machen, zum Beispiel mit unserem Ayurveda Yoga Urlaub. Lass deinen Stress hinter dir, erhole dich von Burnout und Depression oder lade einfach nur die Batterien auf. Meine Familie und ich würden dich sehr gerne kennen lernen, uns mit dir unterhalten und mehr über dich erfahren!

Shirodhara – Ayurvedic Treatment against Stress, Depression and more! – 20 Oct 16

A whole lot is going on, as always, and we are busy but at the same time we notice how the weather is getting cooler and more and more pleasant each day! This means we have reached the main season of travelling in India and people are getting ready to enjoy their time here at the Ashram with us!

Still our most popular retreat is our Ayurveda Yoga Holiday with daily yoga classes, Ayurveda massages and treatments. The most relaxing of these treatments is called ‘Shirodhara’ – and anybody who has ever received a Shirodhara treatment knows how deep of an effect it has!

Shirodhara practically means ‘flow on the head’ and that’s what it is: oil is warmed up and poured in a steady stream onto your forehead. A therapist gently and slowly moves the stream from one side to the other side of your head and you will feel the oil drawing patterns across your forehead.

In the beginning, you will want to mentally follow these patterns but after a while you will notice how your mind relaxes more and more and you will enter that state of relaxation where you don’t think any thoughts anymore. You don’t pay attention on your body, which is lying comfortably on the massage table and you don’t even want to engage your mind in anything else anymore. Just that moment.

This is why this treatment is so helpful against all kinds of stress and its consequences and of course depression as well. Your mind gets a time of well-deserved peace and can gain strength again to start over new. It is like a reboot which you often don’t get even with a night’s sleep if you are in such a situation!

Now imagine receiving this treatment several days in a row, in an environment where you are not asked to perform, where you don’t have anybody requesting anything from you but where you can enjoy the sunshine, explore a new culture and stretch and strengthen your body in yoga classes!

Yes, Shirodhara is one of the most popular Ayurvedic treatments and we would love welcoming you here for not only a test but a wholesome experience, for example with our Ayurveda Yoga Holiday. Get rid of stress, recover from burnout and depression or just recharge your batteries. Plus, my family and I would love to have some talks and get to know you!

Nimm dir Zeit für Spaß – besonders, wenn das Leben im Augenblick hart ist! – 7 Sep 16

Gestern habe ich euch ein paar Ideen geschrieben, was man tun kann, wenn alles einfach zu viel wird. Ich habe erwähnt, dass man etwas Zeit für sich braucht und auch Zeit, um am Abend vor dem Schlafengehen runterzufahren. Für jeden, der sich in einer solchen Situation befindet oder mit Problemen wie Burnout und Depression zu tun hat, gibt es eine weitere sehr wichtige Sache, die man in seinem Tag unbedingt einbauen muss: Spaß!

Ja, das ist ein sehr wichtiger Teil, an den du unbedingt denken musst: vergiss nicht, dass der Genuss des Lebens ein integraler Teil des Lebendig-Seins ist! Wer sich in der Mitte eines Problems befindet und keinen Ausweg zu finden scheint, kommt nicht auf die Idee, dass das Leben irgendwie auch Freude machen könnte. Das ist jedoch das Problem: solange man nicht einmal ein paar Minuten am Tag rausnehmen kann, um zu genießen, verschlechtert sich die mentale und emotionale Situation nur noch weiter!

Für jeden gibt es unterschiedliche Arten, das Leben zu genießen. Einige spielen mit ihren Kindern, andere laufen eine Runde im Park, wieder andere gehen tanzen und wieder andere haben gerne ein Abendessen mit Freunden. Was auch immer es ist, denk dran, deine Sorgen zur Seite zu legen und diese Augenblicke zu genießen.

Wenn dich irgendjemand dafür kritisiert – weil es unmoralisch scheint, in so einer schwierigen Situation Spaß zu haben – lass sie einfach reden. Ich würde mir nicht einmal die Mühe machen, mich zu erklären, denn jeder, der dich wirklich gern hat, kann die Wirkung sehen: Lachen und Freude haben, lädt die Batterien auf wie nichts anderen. Es hilft dir, sogar mit dem Schlimmsten klar zu kommen. Du kannst die Dinge in einem anderen Licht sehen und besser mit den Situationen umgehen.

Meistens befinden wir uns sowieso nicht in den schlimmsten Situationen, die das Leben parat hat. Normalerweise gibt es Menschen, die es noch viel schlimmer getroffen hat: Flüchtlinge, deren ganze Familien vom Krieg getötet wurden und die ihr Land deshalb verlassen mussten, Eltern, die es sich nicht leisten können, ihren Kindern zu essen zu geben und sehen müssen, wie diese hungern… die Liste ist lange. Wir sind normalerweise keiner von diesen. Meistens finden wir jemanden, auf den wir blicken können und dabei merken, dass unsere Probleme, nicht wirklich so groß sind.

Lasst uns also ein paar Minuten rausnehmen, nur eine kurze Zeit am Tag, und das Leben genießen. Das ist wirklich wichtig und hilft so viel. Sobald du durch deine Probleme durch bist, kannst du zurückblicken und sagen: oh ja, es war eine schwierige Zeit, doch diese Augenblicke haben mich da durch gebracht!

Und eines Tages wirst du es auch hierdurch schaffen!

Have Fun – especially when Life is hard at the Moment! – 7 Sep 16

I yesterday gave a few ideas as to what you can do when it all just gets too much. I mentioned that you need some time for yourself and also time to wind down in the evening before going to sleep. For anybody who is facing such a situation or other problems like burnout, there is one more very important thing which you have to calculate some time for in your day: fun!

Yes, that is a very important part which you have to remember: don’t forget that enjoying life is an integral part of being alive! When you are in the middle of a problem and don’t seem to find a way out, it doesn’t get into your mind that life could be fun in any way. That is the issue however: as long as you don’t take even a few minutes in a day to enjoy, your mental and emotional situation will get worse and worse!

For everyone, there are different ways to enjoying life. For some it can be playing with their kids, for others it is taking a run in the park, for others it can be dancing in a club and again for others it can be having a nice dinner with friends. Whatever it is, remember to put away your sorrows and enjoy those moments.

If anybody criticizes you for it – because it seems immoral to have fun in such a difficult situation – just wave them off. I wouldn’t even bother explaining because anybody who really cares for you would see the effect: laughing and enjoying recharges your batteries like nothing else. It helps you cope even with the worst of events. You will be able to see things in a different light and deal with situations better.

Mostly, we are anyway not in the worst situations that life can bring. There are often people who are much worse off than we are: refugees whose complete families have been killed by war and who had to leave their country due to this, parents who cannot afford feeding their children and have to see them hungry,… the list is long. We are usually not one of these. Mostly, we can find someone whom we can look at and discover that our problems are really not as big.

So let’s take out a few minutes, just a short time in a day and enjoy life. It is truly important and helps you so much. Once you are through your ordeal, you can look back and say: oh yes, it was a difficult time but those moments made me get through it!

And you will get through it one day!

Was tun, wenn es alles einfach zu viel wird! – 6 Sep 16

Es gibt manchmal Zeiten, wenn es alles zu viel zu sein scheint. Wenn in einem Bereich des Lebens, privat oder beruflich, auf der Arbeit, im Familienleben oder in der Beziehung und manchmal in allen Bereichen auf einmal alles schief geht. Es ist hunderte Dinge zu tun, tausende Aufgaben und es scheint einfach, als wärest du nicht dazu in der Lage, das alles zu schaffen! Du hast alles auf einmal im Kopf und es kann einfach Augenblicke geben, in denen die einfachste Aufgabe vor dir liegt und du das Gefühl hast, es sei unmöglich, sie zu bewältigen. Was tun, wenn du dich in dieser Situation befindest?

Ich kenne den medizinischen Begriff für diesen Zustand nicht. Ich weiß nicht sicher, wie das heißt, ob das nun Depression, Panikattacken, Burnout oder Nervenzusammenbruch heißt. Was ich weiß ist, dass du dich entspannen musst.

Ich weiß, es hört sich im Moment total verrückt an, dass du dich hinsetzen würdest, um einen Kaffee zu trinken oder dir eine Badewanne einlassen und eine halbe Stunde darin versinken würdest. Es scheint dir, als würdest du noch nicht einmal die Zeit für eine ordentliche Dusche oder den Abwasch finden, wie also solltest du das schaffen? Ich sage dir: wenn du nur zwanzig Minuten in deine eigene Entspannung und Freude investierst, zahlt sich das vielfach aus! Du fühlst dich hinterher besser, bist schneller und effektiver in dem, was du tust und du hast etwas mehr Raum und Frische, um neue Ideen und Lösungen zu finden.

Wichtig hierbei ist, dass du es auch schaffst, deinen Verstand zu entspannen! Es würde nichts helfen, wenn du in der Badewanne liegst und an all die Dinge denkst, die du nicht geschafft hast. Du musst dir selbst erlauben zu entspannen. Wie schaffst du das?

Versuche es Schritt für Schritt: schreibe am Abend die Dinge auf, die du definitiv am nächsten Tag erledigen musst. Nimm dafür nur die wichtigsten Aufgaben her. Wenn du sie erledigst, war es ein guter Tag. Alles Weitere ist ein besonderer Grund, stolz darauf zu sein, es geschafft zu haben! So hast du deine Hauptaufgaben erledigt und deine Auszeit verdient, eine kleine Weile für dich, wirklich ohne jegliche Gedanken daran, was an Aufgaben noch so vor dir liegt.

Finde einen Rhythmus und halte dich daran, inclusive Sport und gesunde Essgewohnheiten. Das ist sehr wichtig: egal wie viel Stress du hast, plane eine halbe Stunde für Sport und dazu Zeit zum Essen ein. Vergiss das Essen nicht und iss keinen Müll. Dein Körper und Verstand brauchen die Kraft, also nähre sie und zwar ordentlich! Der Rhythmus und die Routine sind für deinen Verstand notwendig, so dass er weiß, was als nächstes kommt. Wenn du eine Routine hast, fällst du nicht ein leeres Loch zwischen deinen Aufgaben, in denen du dir Sorgen machst, was du nun als Nächstes machen sollst.

Und schließlich solltest du noch ruhiger werden, bevor du schlafen gehst. Lies ein gutes Buch, spiel mit deinen Kindern oder genieße Zeit zu zweit mit deinem Partner. Nimm dir diese Zeit, um das Leben zu genießen und nimm Abstand von deinem Stress – so dass du schlafen kannst, ohne dass dein Verstand damit beschäftigt ist, lauter Aufgaben zu lösen!

Und wisse schließlich, dass auch diese Zeit vorübergehen wird. Es wird Lösungen geben, wo du sie nicht erwartest und was du nun als Katastrophe ansiehst, mag sich als das Beste rausstellen, was dir in deinem Leben je passiert ist – oder zumindest nicht so schlimm, wie es nun für dich aussieht!

What to do when everything just seems too much! – 6 Sep 16

Sometimes there are times when it all seems to be too much. When in some area of life, privately or professionally, in your work, family life or relationship and sometimes in all areas at once, everything goes wrong. There are hundreds of things to do, thousands of tasks and it all just seems like you won’t be able to do it all! It all is on your head and there can be just moments when the easiest daily task is in front of you and you feel like it is impossible for you to manage it. What to do if you find yourself in this situation?

Now I am not familiar with the medical definition for this situation. I don’t know for sure what will be the name, whether it is depression, panic attacks, burnout or if you are at the verge of a ‘nervous breakdown’. What I know is that you have to relax.

I know, it sounds completely crazy at this time for you to sit down and have a coffee or fill yourself a bath tub and soak for half an hour. It seems to you that you don’t even find the time to take a proper shower or wash the dishes, how would you manage that? I tell you: if you just invest twenty minutes into your own relaxation or pleasure, it will pay back multifold! You will feel more efficient afterwards, you will be quicker in what you are doing and your mind will actually have some more space and freshness to get new ideas and solutions.

Now the very important point about this is that you actually manage to relax your mind! There would be no use of you lying in the bathtub and thinking of all the things you didn’t manage to do. You have to allow yourself to relax. How can you do this?

Take a step by step approach: in the evening, write down the things that you definitely need to get done the next day. Reduce yourself to the top tasks. If you get them done, it was a good day. Anything extra is a special reason to be proud of having it done! Like this, if you have your main tasks done, you have earned your ‘time out’, a little while for yourself, really without any thoughts of what still stands ahead of you in terms of tasks.

Get a rhythm and stick to it, including exercise and healthy eating habits. This is very important: no matter how much stress you have, plan half an hour for exercise and your times for eating. Don’t forget to eat and don’t start eating rubbish. Your body and mind need the strength, so nourish them and do it well! The rhythm and routine is necessary for your mind to know what to do next. If you have a routine, you don’t fall into the empty spaces worrying as to what to do next.

Finally, wind down before going to sleep. Read a good book for a little while, play with your kids or enjoy some private time with your partner. Take this time to enjoy life and get away from your extra stress – so that you can sleep with your mind not being occupied with tasks!

Know that this time, too, will pass. There will be solutions where you may not expect them and what you now consider to be a catastrophe may turn out to be the best thing that happened to you in your life – or at least not as bad as you think now!

Die schrecklichen Folgen des Drucks auf Frauen, Kinder zu bekommen – 12 Jan 16

pregnency test

Gestern habe ich euch von den Erwartungen erzählt, die indische Eltern, Schwiegereltern und die Gesellschaft an frisch verheiratete Pärchen stellen: sie sollten so schnell wie möglich Babies bekommen, sonst stimmt mit ihnen etwas nicht! Das ist jede Menge Druck besonders auf die Frau, die nämlich diejenige ist, die ständig gefragt wird und von der erwartet wird, dass sie Bericht erstattet. Viele Frauen glauben wirklich, dass genau das nach der Ehe sowieso geschehen sollte und auch sie wollen das. Sie wollen ein Kind empfangen – doch diese Entscheidung liegt nicht immer am Menschen! Manchmal klappt es einfach nicht. Und genau da kann dann der Druck der Gesellschaft für sie zu viel werden!

Ich habe schon viele Frauen getroffen, die nicht schwanger werden konnten oder deren Fötus einfach nie wuchs. Ich habe mit Frauen auf der ganzen Welt über ihre mentalen, emotionalen und körperlichen Probleme gesprochen. Der Stress ist für sie alle groß – aber in Indien ist der Druck von außen von Weitem am Größten!

Natürlich ist es eine unglaubliche emotionale Belastung, wenn man es schon lange versucht und mehrere Fehlgeburten hatte oder einfach nie schwanger wurde. Es ist auch körperlich eine Herausforderung. Es ist eine mentale Belastung. Doch im Westen ist es üblicherweise eine Art Stress, die vom Inneren der Frau heraus kommt. Es entsteht von ihrem Wunsch, ein Baby zu haben und der Tatsache, dass dieser Wunsch nicht in Erfüllung ging sowie der Angst, dass es vielleicht nie Wirklichkeit wird.

In Indien hat die Belastung ihren Ursprung meistens in der Angst, andere zu enttäuschen, im Wunsch anderer, ein Enkelkind zu haben, in der Erwartung und dem Druck – denn das ist es – Kinder zu bekommen. Die Angst, als unfähig angesehen zu werden, nicht in der Lage, die grundlegendste deiner Pflichten als Frau zu erfüllen und der emotionale Schmerz, die Wünsche anderer nicht erfüllen zu können. Gepaart mit dem Bedauern, dass die eigenen Gefühle überhaupt nicht zählen. Die eigene Enttäuschung spielt vielleicht auch eine kleinere Rolle, wird jedoch von den Einflüssen aus dem Außen bei Weitem überschattet!

Natürlich gibt es auch in Indien Maßnahmen, die man ergreifen kann, wenn man kein Kind bekommen kann. Fruchtbarkeitstests für beide Partner, Geräte, mit denen man die Zeit des Eisprungs messen kann, mehrere Methoden, die helfen, natürlich zu empfangen und natürlich künstliche Befruchtung. Neben der Tatsache, dass viele junge Paare für einige dieser Behandlungen Kredite aufnehmen müssen, um dafür zahlen zu können, sind sie emotional genauso schmerzvoll wie körperlich! Nach dem Scheitern – und leider sind die Chancen auf Erfolg oft entmutigend niedrig – sind Frauen am Boden zerstört! All ihre Hoffnungen auf Glück, Liebe und Respekt von Außen gingen verloren, zusammen mit den Eiern oder Embryos, die ihren Körper wieder im nicht-schwangeren Zustand zurückgelassen haben!

Frauen bekommen Depressionen. Sie verlieren die Lust am Leben. Es gab sogar Selbstmorde aus diesem Grund! Besonders aufgrund arrangierter Ehen, die ein Handelsgeschäft der Heirat sind und wo Liebe in der Gleichung keine Rolle spielt. Es ist als hätte der Bräutigam beschädigte Ware bekommen, die nicht gut funktioniert und nicht die Waren hervorbringt, die sie sollte!

Es ist nicht zu glauben, dass wir aufgrund dieser dummen Erwartungen Leben verloren haben! Natürlich haben Eltern das Recht, sich Enkelkinder zu wünschen. Doch sie haben kein Recht dazu, Druck auszuüben und die ganze Gesellschaft sollte eines wissen: indem man das Phantom eines zukünftigen Kindes höher schätzt als die Gefühle der Frau, macht man sie krank. Ihr tötet sie mit jeder monatlichen Blutung Stück für Stück! Ist es das, was ihr wollt? Das kann ich nicht glauben!

Also lasst bitte Paare sich verlieben und aus Liebe heiraten. Lass sie entscheiden, wann die Zeit richtig ist für ein Kind. Lass sie ihr eigenes Leben leben. Sei für sie da, wenn du gebraucht wirst – sei es als Hilfe beim Windeln-wechseln oder, damit sie sich bei dir ausweinen kann, wenn der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht!

The horrible Consequences of Pressuring Women to bear Children – 12 Jan 16

I yesterday told you about the expectations that Indian parents, in-laws and society members have on newlywed couples: they should get babies as soon as possible, otherwise something is wrong with them! That is a whole lot of pressure especially on the woman who is the one that is repeatedly asked and expected to report. A lot of women actually believe that this is what is supposed to happen after marriage anyway and they, too, want it to happen. They want to conceive – but that is not always up to human to decide! Sometimes, it just doesn't happen. And that is when the pressure of society can become too much for them to handle!

I have met a lot of women in the situation that they could not conceive or that the fetus in their body never grew. I talked to women all over the world about their mental, emotional and physical problems. The stress is big on all of them – but in India the pressure from the outside is by far the worst!

Obviously, if you have tried for a long time and have had several miscarriages or simply never conceived, it is emotionally draining. It is physically challenging as well. It is a mental burden. But in the west, it is usually a burden that comes from the inside of the woman herself. It is born in her own wish to have a baby and the fact that this wish has not fulfilled as well as the fear that it may never be reality.

In India, the burden mostly originates from fear of disappointing others, from the wish of others to have a grandchild, from the expectation and pressure – because that is what it is – to bear children. The fear of being seen as inadequate, unable to perform the most basic of your duties as a woman and the emotional pain it gives you to not be able to fulfill the wishes of others. Along with the regret that your own feelings don't seem to count at all. Own disappointment may play a minor role, too, but it is overshadowed greatly by influences from the outside!

Of course in India, too, there are procedures to be done if you cannot seem to conceive a child. Fertility tests for both partners, devices to measure the time of ovulation, several methods to help conceiving naturally and of course IVF, in vitro fertilization. Apart from the fact that some of these treatments require young couples to take loans to be able to pay for them, are also as painful emotionally as they are physically! Upon failure – and the chances of success are often dishearteningly low – women are shattered! All their hopes for happiness, love and respect from the outside are gone with the eggs or embryos that left her body back to its non-pregnant state!

Women fall in depression. They lose the charm for living. There have even been suicides out of this very reason! Especially due to arranged marriages where it is a bargain you make for marrying and where love is not a factor in the equation. It is as though the groom got damaged good that did not function well and could not bear the produce it should!

Can you believe we lose lives due to this stupid expectation? Of course parents have a right to have hopes and dreams for grandchildren. They have no right to create pressure though and the whole society should know: by valuing the phantom of a future child more than the woman’s feelings, you make her sick. You kill her a little inside with every month’s menstruation! Is this what you want? I don't think so!

So please let couples fall in love and marry out of love. Let them decide when it is the right time for a child. Let them live their own life. Be there for them when you are needed for support – be that a helping hand in changing diapers or a shoulder to cry on when the wish for a baby remained unfulfilled!

Ängste, Depressionen oder Burnout? – Meditationshilfe von einem Atheisten und ehemaligen Guru – 15 Okt 15

Balendu

Viele Leute haben heutzutage Probleme mit Depression, Panik-Attacken und Angstzuständen, sie leiden mit dem riesigen Stress, den sie im täglichen Leben haben, unter Burnout. Ich habe viele dieser Menschen getroffen, ich habe mit vielen Zeit verbracht. Ich habe mit ihnen gesprochen und ihnen Rat gegeben. Ich habe mit ihnen meditiert und würde heute gerne einen kleinen Ratgeber für diejenigen schreiben, die sich in dieser Situation befinden. Vielleicht denkt ihr vom heutigen Blogeintrag, dass er an die Esoterik grenzt und gegen das geht, was ich hier für gewöhnlich schreibe. Ich weiß auch, dass ich einmal geschrieben habe, Meditation bedürfe keiner Führung – doch ich weiß, dass das hier vielen Leuten aktiv geholfen hat! Vielleicht hilft es ja jemandem, wenn er das heute liest.

Hier sind also ein paar Zeilen für dich, wenn du dich jemals fühlst, als würde die Welt um dich zusammenbrechen. Wenn du das Gefühl hast, nichts könnte jemals wieder gut werden.

Zunächst einmal solltest du dich beruhigen. Erst einmal der Körper – der Geist folgt. Setz dich auf einen guten Stuhl oder bequem auf den Boden, den Rücken an eine Wand gelehnt, und atme. Schließe die Augen, wenn du dich damit gut fühlst. Wenn nicht, konzentriere dich auf irgendeinen kleinen Gegenstand in deiner Nähe. Einen Knopf, eine Blume oder ein Muster auf einem Vorhang zum Beispiel. Konzentriere dich auf deine Atmung und zähle. Langsam ein auf drei, langsam aus auf fünf. Lass deinen Herzschlag langsamer werden.

Jetzt entspannen wir jeden Muskel, einen nach dem anderen. Beginne mit deinen Zehen. Denke an die Muskeln, die bis in deine Zehen führen. Gehe weiter zu deinen Füßen, Knöcheln, hoch die Beine, nimm dir Zeit. Fühle jedes Glied ganz bewusst. Wenn du irgendwo Schmerzen verspürst, registriere sie, aber bleibe mit deinen Gedanken nicht dabei hängen. Komm weiter hoch zu den Hüften und dann über Bauch und Rücken zu den Schultern. Entspanne die Muskeln dort, durch den ganzen Nacken, in die Arme und runter bis in die Finger. Bringe dir wieder jeden einzelnen Finger ins Bewusstsein – und spüre, wie die Anspannung deinen Körper verlässt.

Sobald du an diesem Punkt angekommen bist, bist du bereits recht weit und wirst merken, dass du schon viel ruhiger bist. Und jetzt mach dir einfach ein paar Dinge klar, indem du sie dir wieder deutlich ins Bewusstsein rufst:

Was auch immer geschieht, das Leben geht weiter. Du atmest, du bist am Leben.

Du bist nicht allein. Egal, wie viele deiner Freunde oder Verwandten dich im Stich gelassen haben, es gibt Menschen auf dieser Welt, die dir helfen können. Und es gibt auch Menschen, denen du wichtig bist!

Du bist stark. Du bist bis zu diesem Punkt gekommen und wirst es auch noch weiter schaffen!

Es gibt ein Licht in der Dunkelheit, die du gerade um dich herum siehst. Sobald du dich stark genug fühlst, steh auf und greife danach. Fühlst du dich immer noch allein? Rufe jemanden an, der dir helfen kann – ein Freund, Verwandter, Therapeut oder sogar eine Beratungsstelle! Wenn du Hilfe brauchst, zögere nicht, sie dir zu holen!

Vor allem solltest du nicht zurückblicken und dich nicht schuldig fühlen oder dich schämen. Es ist in Ordnung, solche Augenblicke oder Zeiten zu haben. Wir wachsen an ihnen. Wir kommen sogar noch stärker daraus hervor als wir es zuvor waren!

Anxiety, Depression or Burnout? – Meditation Guide by an Atheist and former Guru – 15 Oct 15

A lot of people nowadays have problems with depression, panic attacks and anxiety, they suffer from burnout after a huge amount of stress they have to bear in their daily life. I have met a lot of them, I have spent time with many, I have talked with and counselled them. I have meditated with them and today I would like to write a little guide for those who are in this situation. You may think of today’s blog entry that it is bordering on being esoteric and going against what I usually write here. I also know that I have once written meditation doesn’t need guidance – but I know that this has actively helped a lot of people! It may help someone to read this today.

Here are a few lines for you if you ever feel like the world is crushing down on you. If you feel like you are alone. If you feel like nothing can ever be good again.

First of all, calm down. Let’s relax the body first – the mind will follow. Sit on a good chair or comfortably on the floor, your back to a wall and breathe. Close your eyes if you feel alright with it, otherwise concentrate on any small item close to you. A button, a flower or a pattern on a curtain for example. Concentrate on your breathing and count. Three slow counts in, five slow counts out. Let your heartbeat slow down.

Now we’ll relax every muscle, one after the other. Start with your toes. Think of the muscle strings that lead until your toes. Move on to your feet, ankles, up the legs, taking your time. Feel each limb consciously. If you are in pain at any point, register it but don’t stick there with your thoughts. Move up to your hip and further up, through your belly and back until the shoulders. Relax the muscles there, through the complete neck, into the arms and down until your fingers. Again, bring awareness to each single finger – and feel how tension leaves your body.

Once you have reached this point, you are already quite far and will notice that your mind is much calmer already. Now simply realize a few things by consciously bringing them to your awareness:

Whatever happens, life will go on. You are breathing, you are alive.

You are not alone. No matter how many of your friends or relatives have let you down, there are people on this world who can help you. And there are people who care about you as well!

You are strong. You have come until this point and you will make it further.

There is a light in the darkness that you see around you. Once you feel strong enough, stand up and reach for it. Do you still feel alone? Call someone who can help you – a friend, relative, a therapist or even a hotline! If you need help, don’t hesitate to get it!

Most of all, don’t look back and don’t feel guilty or ashamed. It’s alright to have such moments or periods of time. We will grow with them. We will come out even stronger than before!