Mit Wut umgehen lernen – 5 Jun 08

Wut

In einer Heilsitzung fragte mich jemand: “ Ich bin immer sehr aggressive und schreie oft andere an, ohne es wirklich zu wollen oder zu meinen. Was kann ich nur gegen die Wut tun?“

Ich habe ihm einen praktischen Rat gegeben: Wenn du mit jemandem diskutierst und spürst, dass du wütend wirst und herumschreien wirst, nimm ein Glas Wasser und trinke es aus. Nimm einen tiefen Atemzug und beruhige dich. Was geschieht, wenn du zornig wirst? Ich sage immer, dann sind die Augen geschlossen und der Mund offen. Die Augen sind nicht körperlich offen, aber du kannst nicht wirklich erkennen, was du gerade sagst und wie die Situation aussieht. Also bist du mit geöffneten Augen blind.

Die Wut leitet dich und spricht durch dich. Es ist nicht deine Wahrheit, die da aus dir spricht und darum bedauerst du vielleicht einmal, was du gesagt hast. Du solltest also die Augen offen halten und den Mund in der Zeit schließen. Die Augen offen zu halten, bedeutet, sich dessen bewusst zu sein. Versuche, Stille zu bewahren, wenn die Wut hochkommt. Das wird die helfen, in dich zu sehen und zu denken. Wenn du herumschreist, gibt es keinen Ort im Verstand mehr, an dem du denken kannst. Es ist unnötig, herumzuschreien und es kann auch andere verletzen.

Wut ist ein Feuer, das dich und andere verzehren kann.. Wenn du fühlst, dass die Wut hochsteigt, trink etwas Wasser und lass die Hormone in dir auch abkühlen, bevor du andere mit Worten im Zorn verletzt, die du nicht wirklich meinst. Ich sage nicht, dass du deine Emotionen unterdrücken sollst. Du musst sie alle fließen lassen. Du kannst genauso auch deine Wut fließen lassen, aber verletze niemanden. Warum müssen andere unter deiner Wut leiden? Wenn du spürst, dass das Feuer der Wut dich bereits von innen versengt, dann nimm ruhig ein Kissen und schlage hinein. Lass deine Wut fließen. Lasse deine Wut zu. Erlaube dir, wütend zu sein. Unterdrücken ist nie gut.

Leave a Comment