Mit der Familie zusammen, aber keine Großfamilie – Unsere Schulkinder – 30 Okt 15

Wohltaetigkeit

Heute möchte ich euch einem Jungen vorstellen, der nun seit drei Jahren an unserer Schule ist. Sein Name ist Ishu, er ist elf Jahre alt und der Jüngste von drei Kindern.

Ishus Zuhause sieht zuerst nach einem großen Hausa us. Die Eingangstür öffnet sich in eine Halle, die mehrere Türen zu einzelnen Zimmern hat. Doch nur eines dieser Zimmer gehört Ishu und seiner Familie! Die anderen werden von Ishus Onkeln gemietet. Die Küche teilen sie sich.

Ishu lebt irgendwie in einer Großfamilie, dann aber auch wieder nicht: jede der Familien hat ihr eigenes Geld, getrennt, die kochen und essen auch getrennt – leben aber zusammen in diesem Haus. Alle Familienväter sind der Familientradition gefolgt und sind Friseure geworden. Sie alle haben ihre winzigen Salons in der gleichen Straße.

Sie verdienen Geld – doch drei Kinder großzuziehen, Miete zu zahlen und alles andere Notwendige kostet auch Geld! So kommt es, dass ihr ältester Sohn, der nun auf ein Bachelor-Diploma studiert, Kleider für Götterstatuen bestickt, um sein Studium zu finanzieren. Ishus Schwester, das mittlere Kind, ist nun in der siebten Klasse und Ishu, der Jüngste, geht in die erste Klasse unserer Schule.

Er geht nun seit drei Jahren an unsere Schule, hat in der Vorschulklasse angefangen und hat dort viel Spaß. Er hat Freunde – auch außer seinen Cousins, die auch in unsere Schule gehen.

Für die Familie ist es eine große Unterstützung, Ishus Schulgebühren nicht zahlen zu müssen. In unserer Schule bekommt er nicht nur Essen, Bücher, Stifte und andere Schulmaterialien, sonder auch die Bildung, die er später brauchen wird, um im Leben etwas mehr zu erreichen und ein stetigeres Einkommen zu bekommen, als die anderen Männer seiner Familie.

Ihr könnt Kinder wie Ishu mit einer Kinderpatenschaft oder einer Essensspende unterstützen.

Leave a Comment