Rauchen und Trinken während der Schwangerschaft vergiftet dein Kind – 1 Aug 11

Sucht

Gestern Abend schien das Wetter hier etwas besser zu werden, die Sonne kam raus und es war bereits etwas wärmer, fast wie das Sommerwetter, das Ende Juli hier eigentlich herrschen sollte. Zusammen mit unseren Freunden Thomas und Iris beschlossen wir also, in unserem Lieblings-Eiscafe Eis essen zu gehen. Wir parkten das Auto und gingen die Straße hinunter, um zum Eiscafe zu gelangen. Auf dem Weg kamen wir an einem Paar vorbei und die Frau war hochschwanger. Von der Größe ihres Bauches zu urteilen, könnte man raten, dass sie im achten Monat war. Sie hatte eine Zigarette in der Hand und rauchte.

Ich sah mich nach den anderen um und machte sie darauf aufmerksam, dass da eine schwangere Frau rauchte. Sie musste bemerkt haben, dass wir über sie sprachen, denn sie sah uns wütend an, nach einen weiteren tiefen Zug und warf den Zigarettenstummel auf den Boden, praktisch vor unsere Füße, wobei sie den Rauch provokativ aus dem Mund ausatmete.

Wir gingen an ihr vorbei, doch das Bild blieb uns im Gedächtnis. Natürlich sprachen wir darüber und ich erinnerte mich, dass wir vor nur kurzer Zeit eine schwangere Frau gesehen hatten, die völlig betrunken war. An einem anderen Tag, sahen wir, wie eine junge Mutter mit einer Hand einen Kinderwagen mit einem vielleicht einjährigen Baby vor sich her schob, in der anderen Hand eine Zigarette.

Warum tust du das? Wer gibt dir das Recht, deinem ungeborenen Kind so etwas anzutun? Wenn du deine Sucht nicht aufgeben kannst, warum wirst du dann schwanger? Kennst du die Folgen nicht, denen sich dein Kind vielleicht stellen muss? Das ist eine der ersten und wichtigsten Regeln in der Schwangerschaft. Dein Arzt sagt dir gleich zu Beginn, dass du während der Schwangerschaft nicht rauchen oder trinken solltest! Es ist medizinisch bewiesen, dass es dem Fötus ernst zu nehmenden Schaden zufügen kann!

Thomas, der in einer Schule für behinderte Kinder arbeitet, erzählte, dass die Mutter eines ihrer Schüler stolz erzählt, dass sie während der Schwangerschaft täglich zwei Packungen Zigaretten geraucht hat. Sie war sich der möglichen Auswirkungen bewusst. Sie wusste es und tat es trotzdem. Jetzt hat sie ein behindertes Kind. Er erzählte auch, dass er in Kindergärten Kinder gesehen hat, deren Eltern während der Schwangerschaft geraucht und getrunken haben und dass diese Kinder in ihrer Entwicklung sehr langsam waren. Alkohol und Zigaretten sind während der Schwangerschaft tabu!

Es macht mich traurig und ich fühle mich schrecklich, wenn ich an diese Mütter und Eltern denke. Ich weiß, dass ich nichts tun kann, um dem ungeborenen Kind oder dem jungen Kind zu helfen. Sie kennen die Wahrheit, sie sind nicht ungebildet und sich dessen nicht bewusst. Sie wissen es und vergiften ihr Kind trotzdem! Wenn man sie fragen würde, warum sie in der Schwangerschaft rauchen und trinken, würden sie dich einfach fragen, was du für ein Recht hast, solche Fragen zu stellen. ‚Es ist mein Körper und mein Kind, was hast du damit zu tun? Ich tue, was ich will.‘ Ich fühle mich hilflos. Es ist wahr, ich kann nichts tun, aber trotzdem tut es mir weh, das zu sehen. Warum tut mir das weh und macht mich wütend? Bin ich unnötig übersensibel? Ich kann nicht anders, als für diese ungeborenen und neugeborenen Kinder zu beten und meine Gefühle hier in meinem Tagebuch auszudrücken.

Vor einiger Zeit habe ich darüber geschrieben, wie Eltern ihren Teenagern Alkohol kaufen. Warum sollte man seinen Kindern keinen Alkohol und keine Zigaretten kaufen, wenn sie das alles sowieso schon im Bauch der Mutter und durch die Muttermilch mitbekommen? Warum sollten Kinder dann nicht selbst mit dem Rauchen und Trinken beginnen?

Denke darüber nach, was du da tust! Es bricht mir das Herz, warum bricht es deins nicht?

Leave a Comment