Bringe den Verstand nicht in den Sex – das bringt Besitz-Denken – 2 Apr 09

Sex

Gestern habe ich über Sex geschrieben und möchte sagen, dass es einfach ganz natürlich ist, sexuelle Gefühle zu haben. Es ist für alle Menschen natürlich, die einen Körper und eine Seele haben. Es gibt zu viel Verwirrung und zu viele verschiedene Lehren darüber. Beinahe jede Religion und Tradition hat eine unterschiedliche Art, über Sex zu sprechen.

Ich verstehe nicht, warum wir Sex nicht einfach auf natürliche Weise akzeptieren können. Warum schafft es immer so viele Probleme? Wir beziehen den Verstand zu sehr ein, obwohl es eine Sache von Körper und Seele ist. Wenn wir den Verstand raushalten, können wir unsere Sexualität auf viel bessere Weise behandeln.

Noch eine Sache hängt mit einer sexuellen Beziehung zusammen wie Zinsen, die man zahlen muss: das Besitz-Ergreifen, eine Sache des Verstandes. Wenn der Verstand in den Sex miteinbezogen wird, was nicht sein sollte, dann entsteht besitzergreifendes Denken und Verhalten. Wenn unsere Sexualität auf der Ebene von Geist oder Seele stattfindet, so taucht kein Besitz-Ergreifen auf. Wir alle wissen, wie groß dieses Problem des besitzergreifenden Verhaltens ist.
Heute bin ich sehr müde. Vielleicht schreibe ich in den nächsten Tagen mehr hierüber.

Leave a Comment