Brahmacharya oder Zoelibat – das Unnatuerlichste Konzept der Welt – 1 Mar 10

Sex

Religionen stellen viele Regeln auf und manche von ihnen machen Sinn, andere nicht. Ein Konzept, das meiner Meinung nach keinen Sinn macht, ist die Idee des Zölibats, die hier in Indien Brahmacharya genannt wird. Dieses Wort, wie so viele andere, wurde auch im Westen bekannt. Doch die Menschen gebrauchen das Wort, und auch hier wie viele andere Worte heutzutage, auf falsche Weise, dort genauso wie hier in Indien.

Brahmacharya bedeutet ein Leben in höherem Bewusstsein. Es ist das Leben auf dem Weg zur Wahrheit, um eins mit Gott zu sein. Was hat das mit Sex zu tun? Ich habe gehört, dass das Christentum früher auch die Vorstellung hatte, dass es etwas Unreines ist. So ist es den katholischen Priestern und Mönchen auch heute nicht erlaubt zu heiraten, genau wie hier Menschen meinen, dass diejenigen, die in Brahmacharya leben, reiner sind, da sie keinen Sex haben.

Meine Interpretation von Brahmacharya ist, der Natur zu folgen. Deiner Natur und der Natur um dich herum. Erlaube alle Emotionen in dir, einfach, weil sie natürlich sind. Wenn du gegen die Natur gehst und deine Emotionen verleugnest, kann es nicht Brahmacharya sein. Das ist es, was die Religion tut. Du darfst lachen und weinen, du darfst hungrig und durstig sein, aber nicht sexuell erregt. Ist das kein natürliches Gefühl? Wie kannst du normal und natürlich leben, während du eines der natürlichsten Gefühle der Erde nicht respektierst? Das Zölibat ist für mich das unnatürlichste Konzept, das man sich vorstellen kann.

Gut, das ist meine Interpretation von Brahmacharya, natürlich zu sein, doch auch wenn wir an die wörtliche Übersetzung des Wortes denken, stellt sich die Frage, warum Sex verboten werden sollte. Denken sie, dass Sex, körperliche Einheit in Liebe, dich davon abhält in höherem Bewusstsein zu leben? Ich denke nicht, dass das irgendeinen Sinn macht oder dass deine sexuellen Gefühle dich Gott näher bringen und deshalb denke ich, dass Brahmacharya, wie es heute gesehen wird, nicht richtig ist.

Heute war der letzte Tag von Holi und wir hatten eine großartige Feier der Farben und viel Spaß. Wir werden bald auch Bilder auf die Webseite stellen.
 

Leave a Comment