Aufregender, verbotener Sex in einem Yoga Ashram – 9 Feb 16

Sex

Gestern habe ich euch von einer Email erzählt, in der die Verfasserin fragte, ob sie mit ihrem Partner in einem Zimmer übernachten könnten. Während wir glauben, dass das keine Frage sein sollte, ist es das leider für viele spirituelle Orte und Ashrams. Sie machen etwas Schmutziges aus Sex, etwas, was auf ihrem Grund und Boden nicht stattfinden sollte und kontrolliert werden muss. Die Folge ist jedoch klar und deutlich: dann wird das eben im Geheimen erledigt!

Ich kannte einen Mann aus Deutschland, der dort ein Yogazentrum hatte. Ich hatte ihn in Deutschland kennen gelernt und in seinem Zentrum sogar Programm gegeben. Als er zusammen mit seiner Freundin nach Indien reiste, kam er auch in unseren Ashram und natürlich hatten sie zusammen ein Zimmer. In jenen Tagen führten wir auch einige Unterhaltungen über diese seltsame Regel, weil seine Freundin gerade in einem solchen Ashram gewesen war!

Sie hat eine vierwöchige Yogalehrerausbildung in einem Ashram eines Yoga-Gurus gemacht. In dem Ashram wurden Männer und Frauen streng getrennt und es war sogar verheirateten Paaren nicht erlaubt in einem Zimmer zu schlafen. Das wurde ihnen klar, als ihr Freund sie nach etwa zwei Wochen besuchen kam und sie sich im Ashram nicht treffen konnten! Er hatte ein Zimmer, sie ein anderes und es war ihnen nicht erlaubt, den jeweils anderen im Zimmer zu besuchen!

Am Ende schlich er sich an seinem letzten Abend dort in ihr Zimmer und sie trafen sich für eine körperliche Wiedervereinigung und einen Abschied im Bett. Er wollte nicht gehen, ohne seine Freundin zumindest einmal geküsst zu haben! Er erzählte mir, dass es ihm schon leid tat, dass er die Regel verletzt hatte, dass er aber trotzdem das Gefühl hatte, dass es für sie gut und notwendig gewesen war, einander zu spüren. Sie wussten beide, dass sie nie wieder an diesen Ort zurückkehren würden.

Das Einzige, was dieser Ashram also mit seiner Regel geschafft hatte, war, in den Herzen zweier liebender Menschen Abneigung zu schaffen! Sie schafften es nicht, sie auseinander zu halten, konnten sie nicht davon abhalten, miteinander zu schlafen. Sie haben es vielleicht geschafft, das Ganze etwas aufregender zu machen, weil es verboten war – aber am Ende glaube ich nicht, dass dieses Paar auf lange Sicht hin Sex als schmutzig ansehen wird!

Leider gibt es sicher auch Leute, bei denen sie Erfolg haben. Die Sex und die liebevolle Berührung einer anderen Person als etwas Schmutziges sehen werden. Und das ist falsch!

Der größte Witz an dem Guru der Frau war jedoch, dass er nur in den Augen der Öffentlichkeit enthaltsam lebte! Ich kannte den Mann und war nicht der Einzige, der genau wusste, dass er auch eine Freundin hatte! Er war schon viele Jahre lang in einer Beziehung, tat aber öffentlich weiter so, als lebe er enthaltsam. Diese Gurus halten sich nicht etwa von Sex fern, aber sie kontrollieren gerne und schaffen deshalb diese Regel für ihre Schüler und Anhänger!

Mein Vorschlag ist, keinen Ort zu besuchen, der solche Regeln aufstellt. Damit begibst du dich in eine Umgebung, in der natürliche Gefühle unterdrückt werden. Und meistens sind es scheinheilige Menschen, die solche Regeln schaffen und durchzusetzen versuchen!

Leave a Comment