Gurus betrügen gebildete Westler mit dem Versprechen falscher Fähigkeiten – 10 Okt 11

Letzte Woche habe ich von Menschen erzählt, die an die Siddhis ihrer früheren Gurus glauben, obwohl sie wissen, dass genau diese Gurus Betrüger sind. Ich habe viele Westler getroffen, die an diese Idee der übernatürlichen Kräfte glauben. Sie kommen nach Indien und suchen ganz gezielt nach Gurus, die das machen, die behaupten, sie hätten Fähigkeiten, die niemand anderes hat.

Ich habe mit vielen solcher Menschen gesprochen und ich nenne sie spirituell verwirrte Menschen. Bei Programmen, hier im Ashram und auch online bekomme ich viele Fragen zu Siddhis, wie man sie erlangt und welche Siddhis ich habe. Viele Menschen sind enttäuscht, wenn sie meine Antwort hören.

In der Reihe von Blogeinträgen über mein Leben, die ich jeden Sonntag schreibe, habe ich bereits geschrieben, dass nach meiner Zeit in der Höhle viele indische Menschen glaubten, dass ich nun besondere Siddhis erlangt haben sollte. Im Westen hatten auch viele Menschen diese Vorstellung und fragten mich, warum ich nicht an Materialisierung glaube, warum ich nicht ans Levitieren glaube und warum ich nicht glaube, dass irgendjemand die Zukunft vorraussagen kann oder die Gedanken eines anderen lesen kann.

Ich glaube nicht an Siddhis und ich möchte ganz klar sagen, dass ich keine Siddhis habe. Es gibt keine übernatürlichen Kräfte und ich möchte jeden herausfordern, der versuchen will, mir diese Kräfte und ihre Wirkung zu zeigen, egal ob gut oder schlecht. Kannst du mir die Lottozahlen sagen oder kannst du mich mit der Kraft deines Verstandes umbringen, ohne mich zu berühren und ohne die Hilfe einer weiteren Person? Versuche es.

Viele nette Menschen glaubten an Siddhis und solche Kräfte und unterstützten unsere Projekte. Als sie jedoch erkannten, dass ich keine Siddhis habe und nicht mal an Siddhis glaube, haben sie sich abgewendet und unterstützten uns auch nicht mehr. Was kann man dagegen tun? Manche dieser Menschen sind immer noch meine Freunde, aber nicht mehr wirklich eng befreundet.

Ich habe mich immer gewundert, dass Westler an solchen Aberglauben glauben. Wenn in Indien jemand an besondere Kräfte glaubt, kann ich das leicht glauben. In Indien sind das Menschen, die nicht gebildet sind, die nicht zur Schule gegangen sind, die oftmals nicht einmal lesen und schreiben können. Sie glauben an jegliche Art von Aberglauben, einfach nur, weil sie die wissenschaftliche Erklärung für das, was ganz natürlich geschieht, nicht kennen. Und wenn die ganze Welt auf wundersame Weise funktioniert, warum sollte eine Person nicht in der Lage dazu sein, Gedanken zu lesen oder Gold zu materialisieren? Es ist verständlich, dass eine ungebildete Person das glaubt. Doch diese Westler waren an der Universität und haben viel über die Gesetze der Physik, über Wissenschaften und darüber gelernt, wie die Welt funktioniert. Wie soll man sie noch weiter bilden, um ihnen verständlich zu machen, dass Siddhis nicht real sind?

Diese Westler sind gebildet, sie würden vielleicht nicht so weit gehen und Teile ihres Körpers opfern. Wahrscheinlich sind ihre Gurus aber auch schlau genug, das nicht einmal vorzuschlagen. Stattdessen denken sie an den Materialismus des Westens und verwenden diesen, um die Menschen anzulocken. Westler sind mehr daran interessiert, Gold zu materialisieren und sind von dieser Fähigkeit sehr fasziniert. Deshalb zeigen ihre Gurus ihnen solche Tricks.

Was sie nicht merken ist, dass das die gleiche Wurzel hat, wie die grausamen Rituale, in denen Eltern ihre Kinder opfen! Das sind die gleichen Siddhis, nach denen sie suchen und die gleichen Rituale, die von betrügerischen Gurus und Priestern durchgeführt werden, um sie zu erlangen. Wenn du an so etwas glaubst, erkenne, dass das alles nur Tricks sind, alles nur eine große Show. Unterstütze solche Tricks nicht und habe vor allem keine Angst, dass dir etwas passieren könnte. Diese Siddhis sind nicht echt und niemand kann dir etwas antun!

%d bloggers like this: