Der Jüngste Tag ist abgesagt – neues Geschäft für moderne Gurus – 21 Dez 12

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Seid ihr bereit für das Ende der Welt? Heute ist endlich der 21. Dezember 2012, 21.12.2012. Irgendjemand hat einmal damit begonnen, anderen zu erzählen, dass heute der Tag der Apokalypse ist, weil der Kalender der Mayas angeblich heute enden soll. Andere haben protestiert, es sei nicht das Ense des Maya-Kalenders, sondern nur ein Wechsel der Zeiten. Was auch immer die Mayas dazu brachte, ihre Rechnung an diesem Tag zu beenden, es hat viele Leute ziemlich verrückt gemacht, was dieses Datum angeht. Leute, die ganz extrem denken, haben sich auf Katastrophen und die Auslöschung der Menschheit sowie die Zerstörung des Planeten vorbereitet. Eine weitere beliebte Ansicht ist, dass heute eine ‚Bewusstseinsverschiebung‘ stattfinden wird. Lasst mich hier in einigen Zeilen erklären, was ich von diesen beiden Vorstellungen halte.

Die Vorstellung, dass die Welt wirklich heute untergehen könnte, ist einfach zu verwerfen. Es wurde nichts gemessen, was Tsunamis verursachen könnte, bis jetzt habe ich noch nichts von riesigen Erdbeben gehört, es haben sich keine Seuchen verbreitet und Wissenschaftler haben keine Kometen entdeckt, die auf die Erde treffen und den Planeten ein für alle mal zerstören könnten. Nein, es sieht nicht wirklich danach aus, als würden wir heute alle sterben.

Vielleicht war es für die meisten Leute einfach zu verrückt zu denken, dass alles Leben auf diesem Planeten plötzlich vorbei sein könnte, aber was sollten sie denn dann zum Maya-Kalender sagen? Menschen in der spirituellen Szene schätzen alte Kulturen und deren Bräuche und Traditionen sehr – was ja im Allgemeinen auch gut ist – aber sie schreiben ihnen auch beinahe magische Kräfte zu. Nachdem sie allen so lange von der Genauigkeit der Maya-Prophezeiungen erzählt haben, können sie deren Kalender jetzt nunmal schlecht ignorieren! Was sollen sie also tun?

Na dann nennen wir es eben einfach nur ‘Veränderung’. Naja, das hört sich noch nicht gut genug an … Aufstieg! Ja, das ist es! Wir sagen den Leuten, es wird ein Aufstieg in eine andere Dimension, eine Verschiebung des kollektiven Bewusstseins. Es ist wie der Jüngste Tag, nur besser! Wir müssen nicht so viel Reis oder Wasser wie möglich einkaufen, wir müssen nur das tun, was wir sowieso schon tun und diese Botschaft verbreiten. Das ist schön, dann können wir das Ende dieser Dimension für all das verantwortlich machen, was in unseren Leben schief läuft.

Nennt mich zynisch, wenn ihr wollt, aber ich glaube, ich bin realistisch, wenn ich sage, dass diese ganze Geschichte von Dimensionen und Transformationen nur ein Stück einer Fantasievorstellung ist, die von Leuten geschaffen wurde, die damit Geld machen wollen. Sie machen einem Angst, indem sie sagen, man müsse einen Prozess durchlaufen, sonst wäre es schwierig, man könnte in Depression verfallen, weil man nicht gelernt hat, Veränderungen zu akzeptieren und diese Veränderungen würden nun kommen und das auch noch ganz schnell, weil wir ja schließlich den Aufstieg erwarten! Während sie das jedoch sagen – was ja nur normal ist, da das Leben nun einmal Veränderung beinhaltet – sagen sie auch, dass man keine Angst haben sollte. Sie können dir erklären, wie du dich von dieser Angst befreien kannst. Nimm einfach ihre Dienste an, zahle für sie und beruhige deinen Verstand und ihre finanziellen Sorgen.

Ich glaube es ist falsch, Menschen an solche Dinge glauben zu lassen, für die man einfach wild Teile alter Kulturen als Beweise heraussucht und ‚gechannelte‘ Botschaften von Engeln, Wesen aus der geistigen Welt und anderen imaginären Freunden oder Meistern erzählt, die dich da anleiten sollen. Ich glaube, dass all diese falschen Gurus, Heiler, Life Coaches, esoterische Hellseher, Channels und modernen Propheten nach dem heutigen Tag ein neues Geschäft beginnen werden: wie sie all die imaginären Probleme heilen können, die von dem schwierigen Aufstieg und Dimensionswechsel heute herrühren. Sie brauchen etwas zu tun und müssen Geld verdienen, also finden sie andere Wege, den Leuten Angst zu machen.

Wenn wir diesen Tag nicht überleben sollten oder wenn ich wegen meinen negativen Gedanken zu diesem Thema am Ende ganz allein noch hier in der vierten Dimension herumsitze, habt ihr bewiesen, dass ich Unrecht hatte. Aber ich nehme einmal an, dass ihr diesen Sieg dann nicht feiern könnt – euer höheres Bewusstsein wird das nicht erlauben. Versucht jedoch nicht, mich zu retten, ich bin ein hoffnungsloser Fall!

%d bloggers like this: