Sabut Moong ki Dal – Ganze Mungbohnen – 2 Nov 13

Rezepte

Heute möchte ich euch das Rezept für Sabut Moong ki Dal geben. Es ist Dal, ein Linsengericht, und als solches eines der beliebtesten Gerichte der indischen Küche. Es schmeckt lecker, ist eine tolle Eiweiß-Quelle und leicht zu verdauen. Normalerweise ist es Teil einer Mahlzeit mit Reis, Gemüse und einem Joghurt-Gericht. Guten Apppetit!

Sabut Moong ki Dal – Ganze Mungbohnen

Einfach, lecker und gesund! Probiere ein beliebtes, indisches Gericht aus und gib deinen Geschmacksnerven ein besonderes Erlebnis!

Wie lange braucht man zur Zubereitung von Sabut Moong ki Dal?

Gesamtzeit:
und mindestens drei Stunden zum Einweichen der Mungbohnen

Zutaten

1 Tasse ganze Mungbohnen
5 Tassen Wasser
ein kleines Stück frischer Ingwer
ein kleines Stück frischer Kurkuma
oder
1/2 TL Kurkumapulver
2 mittelgroße Tomaten
1 EL Ghee
1 TL Kreuzkümmelsamen
eine Prise Asafoetida
1/2 Lorbeerblätter
1/2 TL Garam Masala
1 TL Korianderpulver
10-15 Curryblätter

Salz je nach Geschmack und einige Korianderblätter zur Dekoration

Zubereitung von Sabut Moong ki Dal

Wasche die Mungbohnen und weiche sie ein. Du musst die Mungbohnen mindestens drei Stunden vor der Zubereitung einweichen, so dass sie bereits etwas weich sind. Verwende gleich die richtige Wassermenge, so dass du später nicht mit dem Wasser wichtige Nährstoffe wegschüttest. Schäle und schneide Ingwer und Kurkuma in ganz feine Stücke.

Wenn du mit dem Kochen beginnst, stellst du die Mungbohnen mit dem Wasser auf den Herd. Gib Salz, Kurkuma und Ingwer hinzu und lass sie für die nächsten zehn bis fünfzehn Minuten köcheln. die Mungbohnen sollten weich sein und beginnen, sich aufzulösen.

Während sie köcheln, hast du genug Zeit, die Tomaten zu waschen und sie in kleine Stücke zu schneiden. Sobald die Linsen gekocht sind, erhitzt du das Ghee in einer Pfanne. Wenn dieses heiß ist, gibst du Kreuzkümmel, Asafoetida, das Lorbeerblatt, Garam Masala, Koriander und Curryblätter in das heiße Fett. Rühre, während du das tust, so dass die Gewürze nicht anbrennen, aber ihr ganzes Aroma entwickeln können. Gib die Tomaten hinzu und lasse sie heiß und weich werden. Du kannst sie mit dem Kochlöffel sogar ein bisschen drücken und zerdrücken.

Sobald die Tomaten weich und heiß sind, kannst du sie in die Mungbohnen mischen. Rühre gut um, lass es nochmal heiß werden und schon ist es fertig: ein leckeres Sabut Moong ki Dal! Für die Dekoration kannst du Korianderblätter darüberstreuen!

Leave a Comment