Rezept für gesunde Mathri mit gemischten Samen – 6 Feb 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Heute möchte ich euch dieses Rezept für einen Snack schreiben, der viel gesünder ist als die originale indische Version, auch wenn diese hier auch frittiert sind. Sie heißen Mathri, aber während sie normalerweise aus Weißmehl sind, sind unsere aus einer Mischung verschiedener Mehlsorten mit unserschiedlichen Samen. Da sie wirklich einfach zu machen sind, wird man wahrscheinlich etwas mehr Zeit für das Kaufen der Zutaten benötigen als die Zubereitung. Doch wenn es einmal fertig ist, ist es superlecker!

Gesunde Mathri mit gemischten Samen

Wenn du normale, indische Mathri jemals langweilig gefunden hast, wirst du diese Version lieben!

Wie lange braucht man, um gesunde Mathri zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:

Zutaten

200 g Perlhirse-Mehl
300 g Maismehl
200 g Mehl aus Stachelseerosen-Samen (Makhana)
200 g Kichererbsenmehl
100 g Gries
200 g Sesam
100 g Leinsamen
50 g Sonnenblumenkerne
200 g Erdnüsse
20 g Getrockneter Bockshornklee (Kasuri Mehti)
150 ml Olivenöl
550 ml Wasser

Salz nach Geschmack
Öl zum Frittieren

Zubereitung von gesunden Mathri

Zunächst müssen der Sesam, die Leinsamen, die Sonnenblumenkerne und die Erdnüsse alle separat in Pfannen angeröstet werden. Dafür braucht man jedoch kein Öl: gib einfach die Samen in die warme Pfanne und rühre, während du sie anröstest. Wenn fertig, mischt du die Samen, Nüsse und das unterschiedliche Mehl sowie den getrockneten Bockshornklee und etwas Salz in einer Schüssel.

Mische das Olivenöl mit in die Schüssel und beginne zu kneten. Gib langsam das Wasser hinzu und knete auch den Teig ordentlich. Es kann sein, dass man aufgrund unterschiedlicher Wasserqualität etwas mehr oder etwas weniger Wasser benötigt. Der Teig sollte nicht an den Händen kleben bleiben und auch nicht so trocken sein, dass er auseinanderfällt. Knete ihn die nächsten zehn Minuten gut durch.

Nun kannst du den Teig in Stücke trennen, die etwa die Größe von Golfbällen haben. Drücke jeden Ball zwischen den Handflächen platt, so dass sie schließlich wie Kekse aussehen mit einer Höhe von fünf Millimetern bis einem Zentimeter.

Erhitze das Öl, um die Mathri rauszubacken. Wenn es heiß ist, drehst du die Hitze runter und lässt die Stücke langsam hineingleiten. Sie müssen brutzeln und werden so frittiert. Sobald sie goldbraun gebacken sind nimmst du sie aus dem Öl.

Fertig! Guten Appetit!

Rezepte

Leave a Reply