Hare Chane – Rezept für grüne Kichererbsen – 4 Feb 12

Rezepte

Vor ein paar Tagen hatten wir ein Gericht zum Mittagessen, das in seinen Zutaten und im Geschmack etwas Besonderes ist – grüne Kichererbsen. Normalerweise, wenn die Menschen Kichererbsen zubereiten, verwenden sie weiße Kichererbsen. Heute schreibe ich euch das Rezept für grüne Kichererbsen auf – und ich weiß, dass ihr es lieben werdet!

Hare Chane – Grüne Kichererbsen

Probiere ein Gericht aus, das du vielleicht noch nie zuvor gegessen hast: grüne Kichererbsen – einfach nur lecker!

Wie lange braucht man, um Hare Chane zuzubereiten?

Vorbereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Die Kichererbsen müssen in etwa fünf Stunden vor dem Kochen eingeweicht werden.

Zutaten

500 g Getrocknete Grüne Kichererbsen
300 g Tomaten
500 ml Wasser
4 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
150 g Frischer Ingwer
1 TL Garam Masala
1 TL Koriander
1/2 TL Kurkuma

Zubereitung von Hare Chane

Wie üblich mit harten Hülsenfrüchten, muss man die Kichererbsen über Nacht oder mindestens fünf Stunden vor der Zubereitung des Gerichts einweichen. Solltest du frische grüne Kichererbsen haben, musst du das natürlich nicht tun und kannst gleich mit der Vorbereitung beginnen.

Schäle den Ingwer und schneide ihn in ganz kleine Stücke. Als Nächstes wäscht du die Tomaten und schneidest sie in mittelgroße Stücke, bevor du sie in einen Mixer gibst und zu Püree verarbeitest. Das gleiche machst du mit deinen Kichererbsen – püriere sie, bis sie zu einer schönen Paste geworden sind. Das sind die Vorbereitungen und nun kannst du mit dem Kochen beginnen!

Erhitze zwei Esslöffel Öl in einer tiefen Pfanne. Wenn es heiß ist, füge die Kichererbsenpaste hinzu und röste sie an. Es dauert in etwa 15 Minuten, bis die Kichererbsen gut geröstet sind. Hin und wieder musst du umrühren, so dass sie nicht am Boden der Pfanne anbrennen. Wenn die Paste gut geröstet ist, nimmst du sie aus der Pfanne und in eine Schüssel. Wir brauchen sie erst später wieder.

Jetzt erhitzt du die restlichen zwei Esslöffel Öl. Wenn es heiß ist, fügst du Kreuzkümmel, Garam Masala, Koriander, den frischen Ingwer und schließlich den Kurkuma hinzu und rührst die Gewürze gut um, bis sie ihr Aroma entwickelt haben. Gib das Tomatenpüree in die Pfanne und brate es, wie du es schon zuvor mit den Kichererbsen getan hast. Nach etwa fünf Minuten gibst du die Kichererbsenpaste hinzu und zusätzlich noch das Wasser. Vermische alles miteinander und lass es einmal aufkochen, so dass du weißt, dass es schön heiß ist. Sobald es einmal aufgekocht ist, bist du fertig!

Serviere dieses Gericht mit etwas Reis – jeder Gast wird deine Kochkünste loben!

Leave a Comment