Bharwa Torai Rezept – Gefülltes Luffa-Gemüse – 1 Sep 12

Rezepte

Es ist Regenzeit und diese kommt mit ihren eigenen typischen Gerichten. Eine der Gemüsesorten, die wir in dieser Saison bekommen, heißt ‚Torai‘ in Hindi. Es ist Luffa, ein gesundes Gemüse, das man, wenn nicht auf dem normalen Gemüsemarkt, in indischen Läden finden kann. Es ist lecker und hat einen süßen Geschmack, der einzigartig für dieses Gemüse ist.

Bharwa Torai – Gefülltes Luffa-Gemüse

Ein leckeres Gericht, das deinem Geschmackssinn etwas neues und leckeres zum Probieren gibt!

Wie lange braucht man, um Bharwa Torai zu machen?

Vorbereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:

Zutaten

3 kg Luffa
1/2 TL Kurkuma
2 EL Koriander
1/2 EL Garam Masala
1/2 TL Mangopulver
3 – 4 EL Wasser
2 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmelsamen
1/2 TL Garam Masala
Salz je nach Geschmack

Zubereitung von Bharwa Torai?

Beginne damit, die Luffa zu waschen und zu schälen. Luffa hat dünne, weiche Haut, aber sie ist so lecker, wenn du sie mitkochst, also gib Acht, dass du sie ordentlich abschälst. Schneide die Spitzen von beiden Seiten ab und wenn du sehr lange Luffa hast, kannst du sie in der Mitte durchschneiden, so dass fingerlange Stücke übrig bleiben. Schließlich machst du einen Schnitt in die Seite der Luffa, in die du spätter die Füllung einfüllen wirst. Das ist die Hauptvorbereitung des Gemüse für sie.

Nun kannst du anfangen, die Füllung vorzubereiten. Nimm eine kleine Schüssel und vermische darin Kurkuma, Koriander, Garam Masala und Mangopulver. Füge schließlich langsam das Wasser hinzu, bis es eine gute Paste ist.

Der nächste Schritt ist, einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne zu erhitzen und die Kreuzkümmelsamen hinzuzufügen. Sie fangen an in der Pfanne zu brutzeln und du musst rühren, um sie vom Anbrennen abzuhalten. Gib nun die Gewürzpaste hinzu und röste alles an. Die Paste wird zuerst etwas Wasser abgeben und dann kocht das Wasser wieder in die Paste hinein. Sobald du kein Wasser mehr in der Pfanne siehst, fängt die Paste langsam an, die Farbe zu verändern und etwas goldbraun zu werden. Wenn das der Fall ist, kannst du deinen Herd ausschalten und die Paste in einen Teller rausnehmen.

Deine nächste Aufgabe ist, diese Paste in die Luffa zu füllen. Öffne das Gemüse an dem Schnitt, den du zuvor gemacht hast und gib vorsichtig die Füllung hinein.

Sobald du das getan hast, gibst du den zweiten Esslöffel Öl in die Pfanne und erhitzt es. Sobald es heiß ist, schaltest du auf niedrige Hitze hinunter und gibst die gefüllten Luffa in die Pfanne. Wende sie vorsichtig, so dass sie durchbraten und von jeder Seite gut durch sind, ohne dass allzu viel von der Füllung herausfällt. Es dauert ungefähr zehn Minuten, bis sie fertig sind. Wenn du eine zweite Pfanne hast, kannst du dieses letzte Braten auf beiden Pfannen gleichzeitig machen, dann geht es schneller!

Sobald die Torai durch sind, kannst du sie vom Herd nehmen und servieren. Guten Appetit!

Leave a Comment