Anar ka Raita – Rezept für Joghurtsoße mit Granatapfel – 26 Jul 14

Rezepte

Es ist Sommer, wir sind Lüneburg und gehen heute an den Ostseestrand! Es gibt ein Gericht, das bestimmt herrlich am Strand zu essen wäre, ein herrliches Sommergericht: Anar ka Raita, Joghurtsoße mit Granatapfel.

Anar ka Raita – Joghurtsoße mit Granatapfel

Leicht, fruchtig und lecker! Probiere ein Joghurtgericht mit Früchten, das nicht süß ist!

Wir lange braucht man, um Anar ka Raita zuzubereiten?

Zubereitungszeit:

Zutaten

2 Granatapfel
500 g Joghurt
1 TL Kreuzkümmel
1/4 TL Schwarzes Salz

Salz je nach Geschmack

Zubereitung von Anar ka Raita

Das ist eines der einfachsten Rezepte, die wir je geschrieben haben und ich habe heute sogar gelacht und es eher als Idee bezeichnet als Rezept!

Man braucht gar nicht viel zu tun. Zunächst gibt man den Joghurt in den Mixer und schlägt ihn auf, so dass er ein bisschen flüssiger wird. Daraufhin gibst du das schwarze Salz und Salz nach Geschmack hinein.

Die einzige Schwierigkeit an diesem Gericht ist, dass man den Granatapfel schälen muss, aber sobald man weiß wie, ist es einfach: zuerst schneidest du den Stiel heraus, oben an der Frucht. Daraufhin schneidest du die Schale des Granatapfels ein, ohne bis zu den Samen zu schneiden. Du machst sechs Einschnitte, als würdest du Stücke schneiden wollen, schneidest jedoch nur die Schale ein. Dann hältst du ihn, drehst ihn, um ihn zu öffnen und hältst ihn dann, sobald du ein Stück der Frucht ihn der Hand hast, über eine Schüssel. Nimm den Griff vom Messer oder einen Löffel und schlage von außen auf den Granatapfel – dann fallen die fruchtigen Kerne einfach in deine Schüssel!

Gib diese Samen in den Joghurt und rühre sanft, damit sie sich gut vermischen. Natürlich kannst du, wenn du noch mehr möchtest, auch mehr hineingeben oder auch weniger nehmen, wenn du lieber weniger Granatapfel im Joghurt magst.

Jetzt nimmst du die Kreuzkümmelsamen, gibst sie in eine Pfanne und röstest sie, bis sie dunkelbraun sind und deine Küche herrlich duftet. Gib sie in einen Mörser und verarbeite sie zu Pulver.

Schließlich verteilst du dieses Pulver über den Joghurt – das macht sich auch sehr gut als Dekoration!

Guten Appetit!

Leave a Comment