Gibt es einen größeren Plan? ? Unser Bedürfnis nach Sicherheit – 24 Jun 11

Religion

Vor ein paar Wochen sagte eine Frau in einer Beratung zu mir ‚Ich glaube daran, dass es für alles, was im Augenblick vor sich geht und alles, was in der Zukunft geschehen wird, einen Plan gibt. Was meinst du?‘ Ich erzählte ihr, dass ich eine ganz andere Vorstellung hatte. Lasst mich meine Gedanken zu diesem Thema erläutern.

Wer meinst du hat einen Plan? Für gewöhnlich beantworten religiöse Menschen diese Frage mit Gott. Menschen, die weniger religiös sind, nenen es das Universum, die höhere Energie oder etwas ähnliches. Es ist also keine Vorstellung, die von der Religion abhängt. Einige Religionen sagen uns, dass Gott einen Plan hat, aber es gibt auch Menschen, die das glauben, ohne dass sie einer bestimmten Religion angehören.

Wo kommt diese Vorstellung her? Ich denke, es kommt vom grundlegenden menschlichen Bedürfnis nach Sicherheit. Die Menschen wollen sicher wissen, dass alles, das geschieht, Teil eines Planes ist. Sie wollen Regeln haben. Wenn ich dies tue, geschieht etwas Gutes, wenn ich das tue, geschieht etwas Schlechtes. Das Konzept von Himmel und Hölle bietet Sicherheit, weil es bedeutet, dass es jemanden gibt, der einen Plan hat. Religionen wurden geschaffen, da gesehen wurde, dass die Menschen Sicherheit brauchten. Sie haben sie angeboten und die Menschen kamen.

Astrologie und Horoskope sind auch aus diesem Bedarf nach Sicherheit entstanden. Die Menschen wollten wissen, was am nächsten Tag geschieht. Sie vertrauen darauf, dass die Sterne es ihnen sagen und dass ein größerer Plan in den Sternen steht. Andere glauben and die Hellsichtigkeit eines Individuums, an jemanden, der die Karten liest, die Zukunft aus einer Kristallkugel herausliest oder jemand, der sagt, er habe Kontakt mit Engeln, die über den größeren Plan Bescheid wissen. Das Problem ist, dass solche Prophezeiungen oft davon abhängen, wie viel Geld man demjenigen, der die Weissagung macht, geben kann. Je mehr man gibt, desto erfolgreicher sieht die Zukunft aus.

Ich glaube, dass es keinen Plan gibt und dass niemand weiß, was morgen geschehen wird. Wir können unsere Entscheidungen selbst treffen und müssen für die Konsequenzen Verantwortung übernehmen. Keiner weiß vorher, was geschehen wird, wenn du den einen Weg einschlägst oder den anderen. Ich glaube, dass alles zum Guten geschieht, was bedeutet, dass selbst Dinge, die dir in diesem Augenblick nicht wie etwas Gutes erscheinen, einen Aspekt haben, der positiv ist. Den kennst du jedoch nicht zuvor und es ist nicht ‚geplant‘, dass das passiert. Jedes Ereignis ist das Ergebnis vorhergehender Entscheidungen oder Ereignisse. Es gibt keinen Plan.

Wenn sowieso niemand weiß, was am nächsten Tag geschehen wird, warum sollten wir uns denn dann darum sorgen? Es wird nie eine Antwort geben! Wir werden sehen, was geschieht und werden mit dem umgehen, was da kommt. Die Vergangenheit ist vorbei und das Morgen kommt noch. Lebe in der Gegenwart, jetzt, heute!

Leave a Comment