Ganesha auf Zigaretten ist in Ordnung, aber auf Schuhen? Oh nein! – 8 Sep 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Ramona hat mir gestern ein Bild gezeigt, das eine indische Freundin ihr auf WhatsApp geschickt hat. Die Bilder seht ihr oben – und die Nachricht mit dem Bild war: ‚Diese Firma verwendet Ganesh ji schamlos auf Schuhen! Lasst uns das stoppen und sie runterbringen – als Hindus können wir das!’ Dieser Text und das Bild zeigen mir zwei Dinge. Nummer 1: Religion verwende wieder einmal unwichtige Vorfälle, um unter den Menschen Zwietracht zu säen und zu Gewalt anzustiften. Und Nummer 2: diese Freundin kennt Ramona nicht sehr gut! 🙂

Natürlich möchte ich noch ein bisschen mehr über den ersten Punkt schreiben. Für jeden, der vielleicht nicht verstanden hat, warum sich hierüber jemand aufregen würde, erkläre ich es gerne. Ganesh ist der Elefantengott des Hinduismus. Schuhe und Füße werden in Indien als schmutzig und unrein angesehen, weshalb man auch nie einen Tempel oder heiligen Ort mit Schuhen an den Füßen betritt. Man berührt auch nie etwas Heiliges mit den Füßen. Beides wäre ein großes Zeichen fehlenden Respekts gegenüber Gott. Nun könnt ihr euch vorstellen, wie respektlos es wäre, Gott auf seine Schuhe zu malen und dann mit den Füßen draufzusteigen!

Und da haben wir es: Mode und religiöse Gefühle treffen aufeinander! Der Gott Ganesh war für Künstler auf der ganzen Welt schon lange ein Favorit. Sie begannen bereits vor langer Zeit, ihn auf unterschiedlichste Art zu malen. Leute tragen Anhänger, haben kleine Bilder in ihren Geldbeuteln und er wird auf T-Shirts in tausend unterschiedlichen Stilrichtungen abgebildet. Jetzt hat doch jemand die Idee, ihn auch auf Schuhe zu drucken. Man möchte meinen, das wäre keine große Sache – doch man kann den Aufschrei in solchen WhatsApp-Nachrichten und Facebook-Meldungen lesen!

Genau das halte ich der Religion ja immer vor: man sieht hier, wie Gläubige direkt Streit stiften – und es wird nicht deutlich, ob dieser Streit rechtlich oder verbal ausgetragen werden soll! Auch Gewalt ist oft das Ergebnis solch kleiner Probleme, die von Religion riesig groß aufgeblasen wurden! Religiöse Gefühle lassen sich leicht verletzen und in solchen Fällen meinen religiöse Menschen immer, sie hätten das Recht, andere zu verletzen!

Die Folge sind hasserfüllte Gefühle unter Menschen, die sonst friedlich nebeneinanderher gelebt hätten. Und das alles aufgrund des Bildes eines Elefanten auf einem Schuh. Wir haben schon viel Schlimmeres gesehen, am Beispiel des Islam und der Comics des Propheten Mohammed. Sie haben zu Todesdrohungen und lebensbedrohlichen Angriffen geführt!

Doch Gläubige wollen das nicht sehen.

Vielleicht hat Ramona deshalb diese Nachricht bekommen. Das Mädchen weiß, dass Ramona keine Hinduistin ist. Sie weiß vielleicht nicht, dass sie vollkommen unreligiös ist – doch sie glaubt, sie müsse die Nachricht verteilen, so dass niemand jemals Schuhe mit Gott drauf trägt oder sie auch nur produziert! Selbst wenn die Person, der du die Nachricht schickst, nicht an Gott glaubt!

Hinduismus, Religion

Leave a Reply