Freut sich dein imaginärer Gott, wenn Millionen unschuldiger Tiere getötet werden? – 13 Sep 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Heute feiern Moslems rund um die Welt ihren Feiertag Id. Es ist die gewalttätigste Feier im religiösen Jahr! Millionen Ziegen werden im Namen der Religion getötet in einem Versuch, Gott zu erfreuen. In diesem Zusammenhang möchte ich jedoch nicht über das Vegetarier-Dasein oder den Fleischverzehr schreiben. Die Menschen entwickeln ihre Essgewohnheiten nach ihrer Umgebung und auch da spielen jede Menge Faktoren eine Rolle. Nein, meine Frage ist: warum tötet ihr so viele unschuldige Tiere für einen nicht-existenten Gott?

Ich kann nicht verstehen welche imaginäre Figur erfreut werde, wenn sie Schmerz, Leid und Tod so vieler Kreaturen sieht, die sie selbst geschaffen hat! Wäre derjenige da nicht eher wütend?

Dazu kommt, dass das Konzept hinter diesem Ritual auch noch kompletter Unsinn ist! Du solltest das opfern, was dir am Liebsten ist, um deinen Gott zu erfreuen. Der Hintergrund hier ist, dass auch Abraham bereit war, sogar seinen Sohn zu opfern, als Gott das von ihm verlangte.

Noch einmal, warum sollte dein Gott glücklich sein, wenn du das opferst, was dir am meisten am Herzen liegt? Warum würde er von dir verlangen, dass du deinen Sohn tötest? Warum würde er dich unglücklich machen?

Es ist diese Geschichte, die am heutigen Tag Millionen Ziegen das Leben kostet.

Ich denke manchmal nur, wie gut es ist, dass Ziegen keinen Gott haben – sonst würden sie stattdessen dich opfern!

Gewalt, Islam, Religion

Leave a Reply