Frauenbild in Religion – 9 Mar 10

Religion

Gestern habe ich geschrieben, dass die Einstellung der Religion zu Sex bei Teenagern und Jungen Verwirrung über ihre eigenen Gefühle schafft. Und die Stellungnahmen und das, was sie von der Religion über Sex lesen können stellt natürlich die Ideen und Einstellung von vor vielen Jahren dar, von der Zeit, als die Religionen gegründet wurden oder als sie mehr Einfluss gewannen.

Leider nehmen viele Religionen nur widerwillig Änderungen an ihren veralteten Botschaften vor, besonders wenn es um Sex geht. In der Zeit als die Schriften niedergeschrieben wurden, war die Wissenschaft noch nicht so sehr entwickelt und die Struktur der Gesellschaft war komplett anders. Es war eine Gesellschaft, die von Männern dominiert war und in so kann man viele sehr unschöne Dinge über Frauen lesen.

Das Bild der Frau ist oft und in vielen Religionen, dass ein Mann ihr nicht nahe kommen sollte und nicht zu viel Zeit mit ihr verbringen sollte, sonst verfällt er in Sünde. Frauen verführen Männer und bringen die Sünde über sie. Man muss sich nur einmal die christliche Geschichte von Adam und Eva ansehen und wie Eva diejenige ist, die Adam zur Sünde verführt. Ich denke, wenn in der Zeit Frauen die Bibel geschrieben hätten, hätte Adam Eva dazu überredet, Gottes Anweisungen zu missachten.

Ich sehe mich nicht als irgendeiner Religion zugehörig und so ist es für mich einfach nur interessant,die Ähnlichkeiten zwischen den Religionen zu sehen. In so vielen Ländern und Kulturen sitzen in religiösen Gebäuden, bei Zeremonien oder Gottesdiensten Männer und Frauen sogar heute noch getrennt voneinander. Ich habe gerade heute gelesen, dass viele Religionen früher die Vorstellung hatten, dass Frauen nur dann zufrieden sein können, wenn Männer sie leiten und führen. Und sogar heutzutage glauben manche Menschen das noch und handeln danach.

Warum haben manche Religionen für Frauen die Regel, sich selbst von oben bis unten zu bedecken? Warum müssen sie das und nicht die Männer? Oft werden sie dazu gezwungen. Ja, Männer waren diejenigen, die die Schriften aufschrieben und sie in Kirchen, Moscheen, Tempeln und Schulen. Viele dieser Männer haben nie eine Frau berührt, vielleicht nicht einmal nahe gekommen. Doch es ist absolut falsch, diese alten Vorstellungen des Glaubens in das modern Leben zu bringen.

Wie kann man sagen, dass ein weibliches Wesen weniger intelligent ist, wenn doch manche der großartigsten Denker auf Erden Frauen sind? Wie kann man sagen, dass eine Frau in die Sünde führt, wenn man Geschichten davon hört, wie Männer vergewaltigen und betrügen? Gott hat uns alle geschaffen, warum würde er ein Geschlecht besser machen als das andere? Natürlich haben wir unterschiedliche Eigenschaften, die damit verbunden sind, wie unser Körper funktioniert, mit unseren Hormonen und unserem Nervensystem, doch am Ende ist unsere Seele die Gleiche.

Leave a Comment