Das korrupte System der Religion – wenn Geld dich Gott näher bringt! – 10 Sep 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Gestern habe ich erwähnt, wie Geld einen im Gesundheitssystem weiterbringen kann. Das ist jedoch nicht nur ein Thema, wenn es um Ärzte oder Krankenhäuser geht, das ist etwas, was man in fast jedem Sektor und Bereich sehen kann! Auch in der Religions-Industrie!

Ja, die spirituelle Industrie ist vom Geschäft auch nicht unberührt geblieben! Besonders hier in Indien bringt dir dein Geld eine bessere Behandlung von einem spirituellen Guru! Solche religiösen Gottmänner geben dir viel schneller einen Termin, als sie einem ‚gewöhnlichen‘ Anhänger geben würden, der keine extra Geldscheine parat hat! Man kommt diesem Guru auch näher, wenn dieser das Gefühl hat, dass man es wert ist. Dieser Wert wird jedoch an deinen Finanzen gemessen und nicht, wie man meinen mag, in spirituellen Maßen! Man wird einfach viel besser behandelt.

Selbst Tempel bieten diese Art von System: in dem sogenannten ‘Ort Gottes’ wird das auch in keinster Weise geheimgehalten: es gibt gedruckte Tickets unterschiedlicher Preisklassen. Die teureren bringen dich schneller zu den heiligsten Orten und du darfst der Götterstatue näher kommen. Normale Gläubige müssen warten und sich Gott von weiter weg ansehen!

Also entscheidet dein Geldbeutel, wie nahe du Gott kommst. Irgendein Skeptiker wie ich machte einmal einen Witz: wenn ich etwas mehr zahle, kann ich Gott vielleicht bitten, stattdessen zu mir zu kommen! Warum gehe ich zu ihm? Er kann doch zu mir kommen – vielleicht muss ich nur etwas mehr zahlen. Und wenn ich viel mehr zahle, kommt er doch sicher bis zu mir nach Hause! Dann muss ich nirgendwohin!

Warum nicht? Wenn du Gott per Bestechung dazu bringen kannst, all deine Sünden zu vergeben, warum solltest du ihn dann nicht auch dazu bekommen, in das Haus eines reichen Anhängers zu kommen?

Gott und Religion – eigentlich ist sowieso alles nur Geschäft!

Geld, Gott, Religion

Leave a Reply