Ankunft in Kopenhagen – 26 Jun 09

Stadt:
Kopenhagen
Land:
Dänemark

Wir haben den Morgen damit begonnen, uns zu verabschieden, was ja immer schwer fällt, ganz besonders wenn man so eine liebe Familie verlässt wie wir heute. Aber wir werden sie bald wiedersehen, wenn sie uns im Oktober in Vrindavan besuchen kommen. Es war eine schöne Reise und wir haben von Hamburg bis Kopenhagen fünf Stunden gebraucht. Der Zug fährt auf eine Fähre, um das Meer zu überqueren und da gehe ich gerne nach oben und sehe das Wasser und fühle den Wind.

Wir wurden in Kopenhagen ganz lieb von Freunden willkommen geheißen. Ich komme seit einigen Jahren immer wieder nach Kopenhagen, war jetzt aber zwei Jahre schon nicht mehr hier gewesen. Ich mag diese Stadt. Obwohl es in einem Nachbarland Deutschlands ist, kann man den Unterschied in der Energie und Atmosphäre der Städte deutlich spüren. Die Kultur mag sich ja sehr ähnlich sein, aber ich fühle, dass manche Dinge im Gefühl unterschiedlich sein. Es scheint, was wären die Menschen entspanneter, ruhig und einfach. Vielleicht ist hier nicht alles so organisiert und ordentlich wie in Deutschland, hier sieht man eine eine ‚Nimm’s leicht‘-Lebenseinstellung, die sich auch auf Unordnung ausdehnt. Aber ich mag das alles und fühle mich hier wohle. Meine Freunde kamen zu Otto nach Hause, um uns zu sehen und wir hatten gemainsm ein tolles Abendessen. Nach dem Abendessen gingen wir Eis essen und alles in allem hatten wir einen sehr schönen Tag zusammen.

Leave a Reply