Zusammenhänge zwischen Ratschlägen und persönlicher Erfahrung – 1 Aug 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Ich bin generell etwas vorsichtig damit, Ratschläge zu geben und anzunehmen. Ich gebe nur dann Rat, wenn mich jemand direkt danach fragt. Und auch dann lege ich demjenigen klar, welch Möglichkeiten ihm offen stehen, so dass mein eigenes Leben da ganz separat ist. Leider hält es nicht jeder so. Wann auch immer du von jemandem Ratschläge annimmst, erinnere dich: die meisten Ratschläge sind autobiographisch geprägt!

Das ist wahr. Als Berater habe ich natürlich schon einiges an Erfahrung damit, mein eigenes Leben meine Raschläge für andere nicht beeinflussen zu lassen. Gleichzeitig jedoch wird alles, was du jemand anderem erzählst, immer ein Ergebnis deiner eigenen Erfahrung sein! Das lässt sich schwer vermeiden. Persönlich hast du eine Sache als positiv und eine andere als negativ erlebt. Du würdest versuchen, die positive Erfahrung auf die Person vor dir zu übertragen.

Heutzutage bekommt man auf der größten Plattform auf der ganzen Welt kostenlos jede Menge Ratschläge: im Internet. Dort tun viele Leute etwas, was sie Ratschläge geben nennen, was aber eigentlich ihre Lebensgeschichte in der Form von Ratschlägen verpackt ist. Das Problem ist, dass man dadurch dazu neigt, das wörtlich zu nehmen und es genau befolgen möchtest!

Denk also daran, dass er Rat einer anderen Person immer eine Mischung seiner Erfahrungen, Gedanken und natürlich seines Empfindens von richtig und falsch ist! Fühle dich nicht schlecht, wenn du die Dinge anders machst. Deine Wirklichkeit mag ganz anders aussehen und das ist gut so wie es ist!

Psychologie

Leave a Reply