Beschämende und ärgerliche Situation in Indien – 7 Okt 15

Normalerweise schreibe ich in meinem Blog nicht über Politik. Dafür verwende ich soziale Medien, aber da die Situation in Indien sich zu verschlimmern scheint und die Themen auch internationale Aufmerksamkeit bekommen, möchte ich meine Unzufriedenheit und meinen Protest, wenn man es so nennen möchte, heute auf diese Weise zum Ausdruck bringen.

Vor Kurzem hat ein Vorfall in Indien auf der ganzen Welt Schlagzeilen gemacht. Vielleicht habt ihr auch schon davon gehört. Im Hindu Tempel eines Dorfes verkündete der Priester des Tempels, was der Sohn eines hohen Parteimitglieds von Indiens regierender Partei, der BJP ihm erzählt hatte. Es war das Gerücht, dass eine muslimische Familie des Dorfes Rinderfleisch gegessen hatte. Als sie das hörten, formte sich schnell ein Pöbel, der sich dann zu dieser Familie nach Hause bewegte und den Familienvater und den Sohn brutal angriff. Ihre Schläge töteten den Vater und der Sohn wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Hinterher stellte sich heraus, dass sie nicht einmal Rind gegessen hatten, sondern Lamm – doch das erweckte den toten Ehemann und Vater auch nicht wieder zum Leben!

Es ist eine schreckliche Geschichte, über die zurecht international berichtet wurde, doch fast noch erschreckender sind die Reaktionen anderer Mitglieder der Regierungspartei! Jener Sohn eines hohen Parteimitglieds, dessen Worte das alles ausgelöst haben und einige weitere wurden festgenommen. Die Vorsitzenden der Partei jedoch entschuldigen ihr Verhalten und sagen diese jungen Erwachsenen, die alle über achtzehn sind, seien unschuldige Kinder, nur Kinder, die etwas zu aufgeregt waren! Sie versuchen zu verhindern, dass sie des Mordes angeklagt werden!

Gleichzeitig jedoch heißen sie deren Handlungen offen gut und sagen jeder, der Rind isst, sollte auf diese Art bestraft werden! Ein Parlamentsmitglied der Regierungspartei meinte, die Kuh sei unsere Mutter und wer unsere Mutter tötet, der würde auch getötet! Diese Menschen sind dazu bereit, jemanden aufgrund seines Fleischkonsums zu töten!

Natürlich sind all diese Politiker scheinheilig! Die teuersten Restaurants des Landes verkaufen Rindfleisch, in vielen Bundesstaaten ist Rindfleisch für die Bevölkerung vor Ort ganz normales Essen und das alles ist kein Problem! Doch sie verwenden diese Empfindung des normalen, religiösen Hindu bewusst dafür, Gewalt zu provozieren, so dass die Bevölkerung des Landes sich polarisiert und sie mehr Wählerstimmen bekommen!

Ja, es ist ein großer Plan. Ein weiteres hohes Tier in der BJP sagte ‚Wenn es Ausschreitungen gibt, gewinnen wir die Wahl‘, kurz vor den Wahlen der einzelnen Staaten und in der Vergangenheit hat sich genau das als wahr erwiesen! Politische Anführer provozieren gewalttätige Reaktionen verschiedener religiöser Gruppen, zumeist Hindus und Moslems, und teilen das Land auf diese Weise. Einige Menschen sterben in den Ausschreitungen. Am Ende bekommen sie die Stimmen der Hindus, also eine Mehrheit. Und so sitzen jetzt diejenigen, die vor einigen Jahren noch angeklagt wurden, Ausschreitungen anzuzetteln, in der Landesversammlung! Es ist eine einfache Strategie, sich im Namen der Religion oder der Kaste Wahlstimmen zu sichern!

Um dem Ganzen die Krönung aufzusetzen, schweigt unser Premierminister vehement. Seine Partei zeigt wirtschaftlichen Aufschwung als ihr Hauptziel. Selbst das ist nur eine Farce, etwas, das nur für die Reichen stattfindet. Die werden reicher, während sich der gemeine Bürger und der Arme immer noch in der gleichen Situation befinden wie zuvor! Schlimmer noch, wenn sie nicht religiöse Hindus sind, sind sie sogar in Gefahr. Leider sind mit der Regierung dieser rechts orientierten Partei extremistische und nationalistische Hindus an der Macht und haben die politische Unterstützung dafür, Gewalt gegen die anzuzetteln, die etwas anderes glauben.

Bekannte Rationalisten und atheistische Autoren wurden aus den gleichen Gründen umgebracht und religiöse Extremisten haben eine Liste, auf der sie bereits ihr nächstes Ziel stehen haben.

Es ist eine empfindliche Zeit für unser Land und so kommt es, dass ich heute hier schreibe. Gestern habe ich euch erzählt, wie viel sogar eine kleine Bemühung hilft und viele größere Schriftsteller dieses Landes hatten den gleichen Gedanken. Als Zeichen ihres Protests haben sie Auszeichnungen der Regierung, die sie für ihre Werke bekommen hatten, zurückgegeben. Wir alle müssen zeigen, dass das nicht das Indien ist, das wir haben wollen. Das ist nicht das offene, multikulturelle, willkommen-heißende Land, das wir behaupten zu sein!

%d bloggers like this: