Wie negative Menschen andere davon abhalten, glücklich zu sein – 18 Nov 13

Negativitaet

Im Laufe der Zeit hat jeder von uns bereits jede Menge verschiedene Menschen mit unterschiedlichem Charakter, unterschiedlicher Einstellung und unterschiedlichen Vorstellungen zum Leben getroffen. Es gibt Perfektionisten, es gibt Leute, die sich ständig Sorgen machen, es gibt diejenigen mit fröhlichem Naturell – und dann gibt es noch diejenigen, über die ich heute schreiben möchte: diejenigen, die eine negative Grundeinstellung zum Leben und allem drum herum haben.

Ja, es gibt solche Menschen, die wirklich nichts von dem, was sie tun und was um sie herum vorgeht, genießen. Sie sind zu allem negativ eingestellt und versuchen, ein Problem zu finden. Ich sage ja nicht einmal, dass das ein bewusstes Suchen nach Problemen ist! Nein, sie sind es so sehr gewöhnt, nach diesem einen, kleinen Loch in einer großen, schönen Decke zu suchen, dass sie es auch ganz sicher finden werden! Und dann zeigen sie es allen, die in der Nähe sind.

Das größte Problem ist, glaube ich, dass sie alle um sich herum beeinflussen. Sie projektieren ihre Negativität auf andere, so dass diese auch beginnen, die Dinge von einem negativen Standpunkt aus zu betrachten!

Ihr wisst, dass wir im Ashram aufs ganze Jahr verteilt viele Besucher haben. Hunderte von Menschen waren bereits hier. Mit dem gleichen Drumherum, den gleichen Leuten, die sich um sie kümmern und dem gleichen Essen, sind da vielleicht 99, die Spaß haben und glücklich sind, die froh sind mit allem, was um sie herum vor sich geht. Und dann kommt der eine, bei dem das nicht so ist.

Das ist nun keine Statistik, die auf irgendeiner Umfrage beruht und vielleicht gibt es auch noch ein oder zwei mehr solche Leute, aber ich glaube, ihr wisst, was ich meine: das Problem liegt nicht in ihrer Umgebung! Selbst Leute, die zu genau der gleichen Zeit da waren, bei sogar dem gleichen Wetter, waren einfach nur glücklich und zufrieden – nur sie waren es nicht. Und sobald man einmal eine solche negative Person in der Gruppe hat, besteht die Gefahr, dass die Stimmung in der ganzen Gruppe in den Keller sinkt.

Wer in einer solchen Situation steckt, hat wahrscheinlich erstmal Schwierigkeiten, damit richtig umzugehen, weil man auch noch unbedingt die Gruppendynamik in Betracht ziehen muss, die alles in Ordnung bringen oder verderben kann!

Es gibt nicht viel, das man tun kann, um dieser negativen Person zu helfen. Vielleicht erkennt man, dass die Wurzel des Problems jede Menge Unglück steckt und dass diese Menschen ihre Einstellung ändern müssen, um das Leben wirklich genießen zu können – aber sie lassen einen nicht nah genug rankommen, um helfen zu können. Doch man kann weiterem Schaden vorbeugen, die Auswirkungen lindern, bestimmte sensible Themen vermeiden und Wege finden, um mit der ganzen Gruppe zu lachen.

Was auch immer du tust, bleib positive! Gib jegliche Fehler von deiner Seite aus zu und versuche, dich selbst zu verbessern – wofür diese Person ein großer Helfer ist, da sie jeden kleinen Punkt, an dem du arbeiten könntest, klar rausstellt. Zeige, dass du es wirklich ernst meinst, während du auch gleichzeitig positiv bleibst. Positivität ist das, was die Menschen um sie herum nun brauchen, um von diesem Loch voller Negativität wegzukommen! Sie fühlen sich von der Negativität angezogen, aber mit deiner Positivität kannst du dagegen anhalten!

Und jedem mit einer solchen negativen Lebenseinstellung würde ich empfehlen, genau zu beobachten, was die Auswirkung dieses Denkens ist: du bist selbst nicht glücklich und lässt obendrauf noch andere um dich herum nicht glücklich sein! Du kannst nichts genießen – warum also änderst du nicht dein Denken und beginnst den Tag mit einem Lächeln (einem richtigen Lächeln, nicht dem Falschen, dass du sonst aufsetzt), betrachtest die Dinge, ohne nach Fehlern zu suchen und genießt, was auch immer da kommt?

Leave a Comment