Feingefühl für Negativität – 15 Apr 08

Negativitaet

Ich möchte gerne weiter das schreiben, was ich in dem Vortrag über negative Energie in unserem Alltag gesagt habe. Vielleicht liest du zuerst den Tagebucheintrag von gestern, um zu wissen, was ich zu Beginn sagte.
Das Wichtige ist, dass du dir dessen bewusst bist. Wenn du nicht siehst, wie viel Dreck und Negativität da ist, wird es mehr und mehr werden. Aber wenn du es siehst, dann kannst du es säubern.

Die Negativität kommt und das ist natürlich. Unser Geist fühlt sich von Negativität sehr angezogen. Der Geist sieht das sehr schnell. Das ist auch normal. Natürlich wird weniger Negativität herankommen, wenn du dein Bewusstsein höher und höher bringst. Doch wenn es kommt, und das wird es, so mache dir nicht zu viele Gedanken oder gar Schuldgefühle darüber. Befreie dich einfach davon. Etwas anderes mit der Negativität ist das: Viele Menschen sagen, dass sie so sensibel sind und sich von der Negativität der anderen sehr gestört fühlen. Sie spüren das sofort. Vielleicht spürt das nicht jeder und sie fragen sich, warum spüre ich diese Negativität und nicht alle anderen auch? Warum spürt das nicht jeder?

Ich gebe euch ein Beispiel: Für einen Raucher, der in einen Raum geht, in dem die ganze Nacht Hundert Leute geraucht haben, in einer Disko zum Beispiel, für den wird das in Ordnung sein in diesem Raum. Für ihn macht das keinen Unterschied, weil er den Rauch gewöhnt ist. Doch für einen Nichtraucher, der in den gleichen Raum geht, wird es schrecklich sein. Er wird das sofort riechen und nicht lange dort sein wollen. Ein Nichtraucher wird empfindlicher für den Rauch sein. Auf die gleiche Weise bist du, wenn du Negativität nicht gewöhnt bist, nicht darin bist, das auch nicht willst, viel sensibler und empfindsamer dafür. Vielleicht macht es anderen nichts aus, aber weil du so viel Licht und Liebe in deinem Herzen hast, ein weißes und reines Herz hast, bist du von der Negativität so genervt. Und wer schon da drin ist, wenn es schon Negativität im Herzen gibt, da wird das gar nicht mehr gefühlt. Die Negativität macht für sie keinen Unterschied. Also fragen diejenigen, die damit zu mir kommen, weil sie ein Herz so voll von Positivität und Liebe haben, dass sie spüren, wie die Negativität sie angreift. Und ich sehe, analysiere und vergleiche das auf diese Weise, weil ich nie geraucht habe und wenn ich in diesen Raum voller Rauch gehen würde, wäre das schrecklich für mich. Aber für einen Raucher wäre das okay.

Es ist auch so: Die Negativität greift die negativen Menschen nicht an, weil sie bereits voll von Negativität ist. Die Negativität weiβ, dass sie schon negativ sind. Die Negativität stürzt sich auf positive Menschen und will diese auch negativ machen. Es wird mehr die Yogis angreifen, mehr die spirituellen Menschen. Es wird nicht die negativen Menschen angreifen, denn es weiß, ‘oh, er ist bereits in meinem Königreich, ist schon mein Anhänger. Ich muss zu dieser Person gehen, er ist Yogi, er ist positiv, ihn brauche ich.’ Und da diese reinen Menschen es nicht gewöhnt sind, sind sie sehr empfindsam dafür. Vielleicht fragst du, warum das mit dir geschieht, nicht mit deinem Nachbarn. Warum du all die schlechten Erfahrungen mit Negativität machst und nicht dein Nachbar? Ja, weil die Negativität weiß, dass dein Nachbar schon negativ genug ist. Darum greift sie dich an!

Morgen schreibe ich darüber, was wir dagegen tun können. Heute nachmittag waren Eleonora und ihre Töchter hier. Eine von ihnen ist noch ein Baby. Es ist so schön zu sehen, wie schnell so ein junges Leben wächst. Am Abend habe uns Ann und Christy zum Essen in eine Pizzeria eingeladen, weil es ihr letzter Abend mit uns war. Es war sehr gutes Essen und genau gegenüber ist ein Eiscafé, in dem wir hinterher einen wunderbaren Nachtisch hatten.

Comment (1)

  1. Tricia

    This sounds like so much fun! I would love to be part of a celebration of any kind maybe particularly a birthday party here at the ashram in India…not for myself but just to see how the different cultures celebrate things like birthdays.

Leave a Comment