Dal – Lindeln – Indisches Vegtairisches Gerich – 5 May 09

Stadt:
Lüneburg
Land:
Deutschland

Viele Menschen mochten das Rezept, das ich letzte Woche geschrieben habe und ich wurde von mehreren Freunden gebeten, auch eines unserer Hauptrezepte hier reinzuschreiben. Und so habe ich heute beschlossen, zu erklären, wie man Dal, Linsen, auf eine sehr leckere indische Weise kocht.

Es ist nicht wirklich schwierig. Wenn du eine Tasse Linsen kochen möchtest, brauchst du drei Tassen Wasser. Wir kochen gerne Toor Dal.

Zuerst waschen wir die Linsen. Dann erhitzen wir einen Löffel voll Ghee in einem Topf und sobald es heiß ist, kannst du die Linsen in den Topf geben und sie anrösten bis sie leicht pink sind. Ramona sagt immer, dass sie bräuner werden und egal wie lange man sie röstet, nie eine pinke Farbe bekommen, aber wir können uns darauf einigen, dass es die richtige Zeit ist, das Wasser hineinzugeben, wenn die Linsen die Farbe gewechselt haben.

Du solltest in jedem Fall aufpassen, dass nichts am Boden anbrennt und deswegen eifrig rühren. An diesem Punkt kannst du Kurkuma und Salz hinzugeben. Man braucht pro Tasse Dal, die man macht, einen Teelöffel Kurkuma und eineinhalb Teelöffel Salz. Sobald das Wasser mit dem Linsen kocht, kannst du den Herd auf mittlere Stufe stellen. Und dann müssen die Linsen noch mindestens eine halbe Stunde kochen, bis sie gut durch sind. In der Zwischenzeit kann man schonmal die Tomaten vorbereiten. Für eine Tasse Linsen nimmt man etwa zwei große oder drei mittelgroße Tomaten und schneidet sie in kleine Stücke. Danach musst du noch einen Löffel Ghee in einer Pfanne erhitzen. Da kommen dann die folgenden Gewürze hinein:

je 1 ½ Teelöffel Kreuzkümmel, Garam Masala und Koriander, je eine Messerspitze Muskatnuss und Muskatblüte, ¼ Teelöffel Zimt (oder auch mehr, wenn du das gerne magst), ½ Teelöffel Ingwerpulver und ein paar Curryblätter.

Um das Essen noch ein bisschen zu würzen, kannst du noch frischen Ingwer kleinschneiden und hinzugeben. Die Gewürze röstest du so zusammen ein bisschen an, passt aber gut darauf auf, dass sie nicht anbrennen. Bevor das passiert, gibst du die Tomaten dazu und kochst sie in der Pfanne, bis sie wie Tomatensoße aussehen.

Wenn die Tomaten fertig sind und die Linsen so weich sind, dass sie sich mit dem Wasser vermengen, kannst du die Tomaten in den Dal geben. Und da hast du schon ein wundervolles grundlegendes Gericht, das bei keinem indischen Abendessen fehlen sollte. Du kannst etwas Zitronensaft hinzufügen, das gibt dem ganzen noch eine sehr gute Note!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen!

Essen, Kochen, Linsen
%d bloggers like this: