Konzentriere dich drauf, dich selbst glücklich zu machen statt alle um dich herum – 28 Jan 16

Glueck

Viele Leute haben die Angewohnheit, alle um sie herum glücklich machen zu wollen. Im Allgemeinen könnte man das eine gute Eigenschaft nennen: wenn man das Glück anderer in den Mittelpunkt stellt, sagst man nichts Gemeines und vermeidet es um jeden Preis, andere irgendwie zu verletzen! Das Problem ist jedoch genau das: um jeden Preis! Meistens kostet es diese Menschen ihr eigenes Glück – und darum glaube ich ist es nicht wirklich eine gute Idee, eine gute Eigenschaft oder eine gute Angewohnheit!

Es ist eigentlich logisch, wenn man mal darüber nachdenkt: wer ist für dein Glück verantwortlich? Du selbst. Wer ist für das Glück deiner Kollegin verantwortlich? Sie selbst! Es ist also egal, was du tust, wenn deine Kollegin nicht glücklich sein will, kannst du sie nicht dazu zwingen. Sie muss ihr Glück selbst finden.

Leider neigen Menschen mit dieser Angewohnheit nicht nur dazu, sich anzustrengen, andere glücklich zu machen, sondern sind auch enttäuscht, wenn sie keinen Erfolg haben. Nein, mehr als enttäuscht, sie beginnen zu glauben, es sei ihre Schuld, dass der andere nicht glücklich ist. Wie könnte das ihre Schuld sein, fragt ihr? Oh, sie sind kreativ dabei, Antworten auf diese Frage zu finden: es könnte etwas an ihren Bemühungen sein, was die andere Person verletzt haben könnte, vielleicht waren sie zu direkt mit etwas, was sie gesagt haben oder vielleicht haben sie nicht genug getan, sich nicht genug angestrengt?

In der verdrehten Sicht, die diese Leute auf Situationen haben, ist es, als wäre es ihre Verantwortung, dass alle glücklich sind und wenn sie nicht alle glücklich machen können, haben sie das Gefühl, dass sie den Sinn ihres Lebens verfehlen! Dabei werden sie selbst unglücklich, machen sich selbst darüber verrückt, was sie tun könnten und vergessen das zu tun, was sie glücklich machen würde.

Vielleicht hört sich das für euch verrückt an und ich sage euch, diese Person würde das Gleiche sagen. Natürlich sind sie nicht verantwortlich für alle, was für ein Unsinn! Von der Logik her verstehen sie das auch und stimmen dem auch zu – doch ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle gehen da ganz andere Wege!

Wenn du auch so handelst, dich gerne um andere kümmerst und es manchmal zu weit treibst, vergisst, dass du auch glücklich sein musst, erinnere dich bitte daran, dass du wirklich niemanden dazu zwingen kannst, glücklich zu sein. Manchmal musst du einfach nur einen Schritt zurücktreten, dich von denen entfernen, die nicht glücklich sein können oder nicht glücklich sein wollen! Es ist in Ordnung, wenn du auf dich selbst Acht gibst!

Und wenn du jemanden kennst, der dir nahe steht und das tut, solltest du dessen Bemühungen wertschätzen, während du beginnst, dich auch ein bisschen um diesen Menschen zu kümmern. Solche Leute vergessen, sich um sich selbst zu kümmern, also hilf ihnen und zeige ihnen langsam, dass auch sie wichtig sind!

Zu guter Letzt, wenn du einer von denen bist, der einfach nicht glücklich sein kann, erkenne, dass es deine eigene Verantwortung ist, dich darum zu kümmern – also ändere, was auch immer geändert werden muss, akzeptiere den Rest und sei glücklich!

Leave a Comment