Nimm dir Zeit für Spaß – besonders, wenn das Leben im Augenblick hart ist! – 7 Sep 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Gestern habe ich euch ein paar Ideen geschrieben, was man tun kann, wenn alles einfach zu viel wird. Ich habe erwähnt, dass man etwas Zeit für sich braucht und auch Zeit, um am Abend vor dem Schlafengehen runterzufahren. Für jeden, der sich in einer solchen Situation befindet oder mit Problemen wie Burnout und Depression zu tun hat, gibt es eine weitere sehr wichtige Sache, die man in seinem Tag unbedingt einbauen muss: Spaß!

Ja, das ist ein sehr wichtiger Teil, an den du unbedingt denken musst: vergiss nicht, dass der Genuss des Lebens ein integraler Teil des Lebendig-Seins ist! Wer sich in der Mitte eines Problems befindet und keinen Ausweg zu finden scheint, kommt nicht auf die Idee, dass das Leben irgendwie auch Freude machen könnte. Das ist jedoch das Problem: solange man nicht einmal ein paar Minuten am Tag rausnehmen kann, um zu genießen, verschlechtert sich die mentale und emotionale Situation nur noch weiter!

Für jeden gibt es unterschiedliche Arten, das Leben zu genießen. Einige spielen mit ihren Kindern, andere laufen eine Runde im Park, wieder andere gehen tanzen und wieder andere haben gerne ein Abendessen mit Freunden. Was auch immer es ist, denk dran, deine Sorgen zur Seite zu legen und diese Augenblicke zu genießen.

Wenn dich irgendjemand dafür kritisiert – weil es unmoralisch scheint, in so einer schwierigen Situation Spaß zu haben – lass sie einfach reden. Ich würde mir nicht einmal die Mühe machen, mich zu erklären, denn jeder, der dich wirklich gern hat, kann die Wirkung sehen: Lachen und Freude haben, lädt die Batterien auf wie nichts anderen. Es hilft dir, sogar mit dem Schlimmsten klar zu kommen. Du kannst die Dinge in einem anderen Licht sehen und besser mit den Situationen umgehen.

Meistens befinden wir uns sowieso nicht in den schlimmsten Situationen, die das Leben parat hat. Normalerweise gibt es Menschen, die es noch viel schlimmer getroffen hat: Flüchtlinge, deren ganze Familien vom Krieg getötet wurden und die ihr Land deshalb verlassen mussten, Eltern, die es sich nicht leisten können, ihren Kindern zu essen zu geben und sehen müssen, wie diese hungern… die Liste ist lange. Wir sind normalerweise keiner von diesen. Meistens finden wir jemanden, auf den wir blicken können und dabei merken, dass unsere Probleme, nicht wirklich so groß sind.

Lasst uns also ein paar Minuten rausnehmen, nur eine kurze Zeit am Tag, und das Leben genießen. Das ist wirklich wichtig und hilft so viel. Sobald du durch deine Probleme durch bist, kannst du zurückblicken und sagen: oh ja, es war eine schwierige Zeit, doch diese Augenblicke haben mich da durch gebracht!

Und eines Tages wirst du es auch hierdurch schaffen!

Leave a Reply