Weibliche Unabhängigkeit ist attraktiv – Kein Bedarf an Bedürftigkeit! – 30 Aug 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Ich habe gestern etwas erwähnt, das einiger meiner feministischen Leserinnen erzürnt haben mag. Ich versichere euch, liebe Damen, dass die Worte, die ihr gelesen habt, nicht so gemeint waren, wie ihr sie verstanden habt. Ich bin in der Tat für unabhängige Frauen und denke nicht, dass man nur dann ‚einen Kerl bekommt‘, wenn man bedürftig ist.

Diese Frage kam von einem Satz, den ich geschrieben habe: „Solange du der Welt zeigst, dass du eine taffe alleinstehende Frau bist, die das Leben selbst angeht und ihre Unabhängigkeit liebt, gibt es vielleicht wenige Männer, die sich trauen, ein entsprechendes Angebot zu machen.“

Einige meiner weiblichen Leser fühlten sich von diesem Satz offensichtlich beleidigt und interpretierten es als Aufforderung an Frauen, hilfsbedürftig und abhängig zu erscheinen, unfähig, diese harte Welt alleine zu meistern! Oder, dass man nur einen Mann bekommt, der einen liebt, wenn man sich eben so verhält. Damen, bitte versteht mich nicht falsch, das ist wirklich nicht das, was ich meinte und ich dachte, der darauffolgende Satz würde es etwas deutlicher machen: „Du scheinst als würdest du sie nicht in deinem Leben haben wollen!“

Also noch einmal, etwas ausführlicher: bitte sei unabhängig und taff! Du kannst dich dieser Welt alleine gegenüberstellen und brauchst dafür sicher keinen Mann. Ich glaube eigentlich nicht, dass alle Männer kinderähnliche Frauen wollen, um die sie sich in jeder Hinsicht kümmern müssen. Nein, ich finde es an einer Frau attraktiv, wenn sie ihren Mann stehen kann und ich bin sicher nicht der einzige Mann, der so denkt!

Gleichzeitig jedoch senden viele dieser Frauen Männern gleichzeitig ein Signal, das diese von ihnen fernhält. Sie sagen ihnen mit ihrem Verhalten, ihren Gesten und sogar ihren Worten praktisch, dass sie besser Abstand halten sollten! Vielleicht denkst du innerlich, jeder Mann hätte gerne eine bedürftige Frau und deswegen verteidigst du automatisch deine Unabhängigkeit! Du gehst davon aus, dass ein Mann dich hierfür angreifen würde und so beugst du jeglicher Handlung von ihrer Seite aus vor, indem du ihnen zeigst, sie sollen sich dir besser überhaupt nicht nähern.

Genau das meinte ich mit meinem Satz. Du brauchst nicht vorgeben, bedürftig zu sein, um einen Mann zu bekommen. Doch du könntest dir überlegen, sie nicht zu verschrecken! Du kannst zeigen, dass du offen dafür bist, jemandem nahe zu kommen. Du kannst zeigen, dass du dafür bereit wärst, weiter zu gehen, wenn der Richtige kommt – ein Mann, der deine Unabhängigkeit respektiert.

Leave a Reply