Folge und Vertraue deinen Gefühlen – 13 Dez 09

Gefuehle

Gestern habe ich gesagt, dass du dem vertrauen sollst, was du fühlst. Es ist wirklich wichtig, dass die Menschen im Westen wieder lernen, wie sie etwas spüren und fühlen. Und viele Menschen beschließen, zu einer spirituellen Heilsitzung zu kommen, weil sie mich genau das fragen wollen: Wie mache ich das, wie kann ich mich wieder völlig spüren?

Einer der Punkte, den ich den Menschen immer als Startpunkt nennen würde ist das: Mach dir keine Gedanken darum, was andere denken! Es ist egal, was andere fühlen oder glauben, du musst nur dich selbst betrachten, wenn du deine Gefühle kennenlernen willst. Wenn du jeden anderen betrachtest und dann nach dessen Meinung entscheidest, ob du etwas magst oder nicht, kannst du nicht ehrlich sein.

Das ist sogar ein Grund dafür, warum manche Menschen oft lügen. Sie versuchen gar nicht erst, herauszufinden, was sie selbst fühlen, sie hören nur, was der Nachbar sagt, sehen nur, was der Freund tut oder erinnern sich nur an die Meinung, die die Mutter hatte, selbst wenn das schon viele Jahre zurückliegt. Und sie richten ihre Antwort danach. Wenn der Nachbar ja sagt und sie neben dem Nachbarn stehen, so sagen sie auch ja. Wenn der Freund entscheidet, dass blau eine gute Farbe ist, sagen sie auch, dass Blau gut ist. Und wenn die Mutter sagte, dass es unanständig ist, ein Top mit Spaghettiträgern zu tragen, dann kauft diese Person vielleicht ohne darüber nachzudenken niemals ein solches Top.

Es ist eigentlich eine Art Abhängigkeit. Und auf die gleiche Weise handeln die Menschen im täglichen Leben mit so vielen kleinen aber auch größeren Dingen ohne über ihre eigenen Gefühle nachzudenken. Nimm dir dafür Zeit! Halte für eine Sekunde inne bevor du antwortest und spüre in dir nach, wo deine Gedanken herkommen. Und dann siehe deine eigenen Gefühle und was du wirklich sagen oder tun willst. Vertraue dir!

Leave a Comment