Meine Erfahrung mit indischen Essens-Liebhabern und ihren Ratschlägen – 1 Jul 16

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Ich habe in meinem Blog sicherlich bereits einmal erwähnt, dass Inder Experten in Sachen Essen sind. Wir haben eine Essens-Kultur hier in Indien und sind darauf auch stolz. Mütter sind glaube ich in beinahe jeder Nation die besten Köche und in Indien nimmt dieser Stolz noch ganz andere Dimensionen an! Das macht natürlich jeden Sohn und jede Tochter zum Kenner – oder zumindest hält sich ein jeder für einen Experten. Das wusste ich schon lange – doch nun, im Restaurant-Geschäft, erlebe ich das von einer ganz anderen Perspektive!

Inder geben liebend gerne Ratschläge zum Essen! Meine lieben indischen Leser, bitte entschuldigt die Verallgemeinisierung, doch wer seine eigenen Gewohnheiten oder die unserer Landsleute in Restaurants mal genauer betrachtet, der merkt, dass das wahr ist! Ich habe lange bei Leuten gewohnt, die Restaurants in England, Deutschland und anderen europäischen Ländern hatten – und wirklich, Europäer verhalten sich in Restaurants anders! Sie geben den Kellnern viel weniger Vorschläge, wie das Essen sein sollte!

Versteht mich nicht falsch – ich sage nicht, dass Inder sich immer beschweren oder viel Essen nicht mögen. Nein, selbst wenn sie die Mahlzeit, die sie bekommen haben mögen, machen sie Vorschläge, wie sie noch besser sein könnte! Mehr noch als in den Restaurants, wo ich auch essen war, sehe ich das in unserem eigenen Restaurant: die Leute lieben unser Essen. Das sage ich nun nicht, um anzugeben. Jeder, der sich unser Feedback online ansieht kann das sehen! Trotzdem ist es sehr oft der Fall, dass unsere Gäste uns Ratschläge geben, wie ein Gericht noch besser schmecken könnte – oder wie es ihrer Meinung nach richtig zubereitet werden soll.

So gerne ich auch Feedback und neue Ideen bekomme, so muss ich mich manchmal doch wundern: das geschieht auch bei Geschmacksfragen! So erzählt uns einer, dass das Roti, das Fladenbrot, zu knusprig war, während es einem anderen zu weich war. Uns wurde gesagt, wir sollten unseren Shahi Paneer, ein Gericht, das für gewöhnlich in einer leicht süßlichen Soße kommt, noch süßer machen – und am nächsten Tisch wurde uns genau das Gegenteil gesagt, nämlich, dass es überhaupt nicht süß sein sollte!

Das alles zeigt einfach, dass Inder Essen lieben und ihre eigenen Vorstellungen dafür haben, wie es zu sein hat. Sie sind echte Foodies, die für gewöhnlich immer bereit dafür sind, etwas Neues auszuprobieren und nicht mit ihrer Meinung und ihrem Feedback zurückhalten!

Leave a Reply