Wenn alles schiefläuft – und wir nicht wissen warum – 7 Mar 12

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Wenn in deinem Leben unangenehme Dinge geschehen, Dinge, die du so nie wolltest und von denen du dachtest, dass sie ganz anders verlaufen würden, versuchst du zu analysieren, was falsch gelaufen ist. War es eine falsche Entscheidung, ein falscher Schitt? Hast du deine innere Stimme, deine Intuition ignoriert? Oder hast du den Rat von anderen ignoriert? Oder war von deiner Seite vielleicht alles in Ordnung und trotzdem kam es zu diesem Ergebnis – und jetzt hast du das Gefühl, dass es nicht in deinen Händen liegt. Dann hast du natürlich das Gefühl, dass es wohl so hat sein sollen.

Was auch immer der Grund ist, wenn du sicher bist, dass du ehrlich warst und eine gute Absicht hattest, bedaure das Ergebnis nicht und auch nicht die Entscheidungen, die du gemacht hast. Das Gute ist, dass man mit jeder Erfahrung lernt. Man hat Zeit die Situation zu analysieren und sich und seine Handlungen dann zu verbessern. Wenn du das Gefühl hast, dass eine Entscheidung falsch war, mach dir nichts draus, du hast das Ergebnis gesehen und triffst die gleicht Entscheidung in der Zukunft nicht mehr.

Manchmal spüren wir in uns, dass die Dinge in eine Richtung gehen, die uns nicht gefällt. Wir haben eine Art Bauchgefühl, dass etwas nicht stimmt, unsere Intuition sagt uns, dass wir jetzt die Bremse ziehen müssen. Leider hören wir nicht oft genug auf diese Stimme. Oder man verwechselt diese Stimme mit seinen üblichen Zweifeln und glaubt, dass es nur sein negatives Denken ist, das einem sagt, es kann so nicht klappen. Also macht man weiter und so hat man nun dieses Ergebnis – manchmal wäre es gut, wenn man auf seinen Bauch hören würde.

Es gibt jedoch Situationen, in denen wir das Gefühl haben, dass keine unserer Entscheidungen falsch war. Vielleicht hatten wir das Gefühl, dass es nicht in die richtige Richtung geht, aber wir hatten keine Chance anders zu handeln. Wir haben das Gefühl, dass das, was wir getan haben, richtig war, obwohl das Ergebnis nicht so aussieht, wie wir es gerne hätten. Manchmal müssen wir im Leben auch solche Situationen akzeptieren. Es gibt viele verschiedene Faktoren, die zu einer Situation beitragen und besonders zu den Handlungen verschiedener Leute. Man hat selbst gesagt, was man sagen wollte, aber vielleicht hat der andere noch von anderer Seite etwas anderes gehört. Vielleicht ist etwas geschehen, das seine Meinung völlig verändert hat. Vielleicht war derjenige einfach nicht die richtige Person für das Ergebnis, das man erreichen wollte. Auch in solchen Fällen müssen wir es einfach akzeptieren.

Manchmal liegt das Ergebnis einfach nicht in unseren Händen, also macht es keinen Sinn zu bereuen, was wir getan haben. Bleib im Kopf einfach nicht an diesem Punkt hängen und denke nicht die ganze Zeit darüber nach, was vielleicht passiert wäre, wenn du eine andere Entscheidung getroffen hättest. Das wirst du nie erfahren. Niemand kann das jemals erfahren. Wenn du etwas anderes gesagt hättest, wenn du anders gehandelt oder reagiert hättest, wenn du mehr Emotionen oder weniger Emotionen gezeigt hättest, es macht einfach keinen Unterschied. Du hast das getan, was du für richtig gehalten hast, du hast es mit den besten Absichten und voll Ehrlichkeit getan. Lerne etwas für die Zukunft, aber bleibe nicht in der Vergangenheit hängen.

In Wahrheit hat ein schlechtes Ergebnis auch immer einige gute Aspekte. Versuche, diese zu sehen, lache über die Episode, wenn sie vorüber ist und mache mit deinem Leben weiter. Das Leben ist großartig, es gibt uns so viele Erfahrungen!

Leave a Reply