Gefühle aussenden und anziehen – 28 Feb 08

Emotionen

Gestern sagte ich: Das was wir haben, das ziehen wir an. Und das senden wir auch aus. Wenn du fröhlich oder traurig bist, wenn du eifersüchtig oder wütend bist, was für ein Gefühl auch immer du hast, diesem Gefühl gegenüber wirst du sehr sensibel sein, auch wenn andere in dieser Stimmung sind. Darum ziehst du das auch an. Eine glückliche, fröhliche Person wird sich in einer fröhlichen Umgebung wiederfinden. Auf die gleiche Weise ist es offensichtlich, dass du das aussendest, was du hast. Man kann nur das geben, was man auch hat. Was man nicht hat, das kann man nicht geben. Wenn man jemandem Geld geben möchte, ihn reich machen möchte, so braucht man zunächst selber Geld. Wenn du kein Essen hast, wie könntest du den Bauch eines anderen füllen? Wenn du keine Kleidung für dich selber hast, wie kannst du jemand anders kleiden? Und wenn du selbst nicht glücklich bist, wie kannst du jemand anderen glücklich machen? Du musst das haben, was du geben möchtest. Wenn du Liebe schenken möchtest, so musst du Liebe haben.

Ich will ein Beispiel dafür geben, wie wir das aussenden, was wir haben: Angenommen, ein Mann ist sehr traurig über etwas, aber er möchte nicht, dass seine Familie es weiß, da er nicht will, dass sie auch traurig werden. Also erzählt er denn Grund dafür niemandem und versucht, die Trauer zu verstecken. Aber es funktioniert nicht. Wenn er dort lebt und traurig ist, kann es nicht sein, dass seine Familie nicht von seiner Stimmung beeinflusst wird. Dieser Mann kann keine Fröhlichkeit schenken. Er mag es versuchen, aber wenn er nur traurig ist und da keine Freude ist, wird er es nicht schaffen. Die Atome, die er mit ausatmet, sind voll von der Energie der Traurigkeit und wer auch immer um ihn herum ist, atmet diese Traurigkeit mit ein. Auf diese Weise verteilen wir unsere Stimmung, unsere Energie. Wir sind auch den Stimmungen unseres Umfelds gegenüber sensibel aber darüber spreche ich morgen.

Comment (1)

  1. Tricia

    This is true, too true in fact. I would go so far as to say that even I trust you could also mean I love you at the same time. After all when I think about it, I only truly trust the people I love and I only truly love the people I trust. Hmmm, I had actually never thought about this before. Its also true though that once you break either, they are difficult to replace.

Leave a Comment