Übergewichtige Kinder und Teenager – Hunger in Gedanken und Augen – 11 Jul 11

Eltern

Vor Kurzem habe ich eine jener Studien über übergewichtige Kinder gelesen, die immer mal wieder veröffentlicht werden und die Menschen warnen, dass die Bevölkerung vieler westlicher Länder immer korpulenter wird – beginnend mit den Jüngsten. Während die Studie keine dramatisch neuen Informationen zu diesem Problem enthüllt hat, musste ich daran denken, wie sehr wir uns schon an solche Nachrichten, Artikel und Studien gewöhnt haben. Wenn sich die Eltern jedoch zu sehr daran gewöhnen und es nicht mehr als ein wahres Problem, sondern als Normalzustand betrachten, haben wir wirklich ein Problem.

Wir müssen Verantwortung übernehmen. Kinder und auch Teenager befinden sich noch in ihrer Entwicklung und was sie auch lernen, lernen sie von ihrer Umgebung. Wir zeigen ihnen alles und als Eltern müssen wir ihnen Disziplin geben, auch wenn es um die Frage geht, was gegessen wird, wann gegessen wird und wie viel gegessen wird. Wir geben ihnen in vielen Bereichen des Lebens Richtlinien und das sollten wir auch tun, wenn es um ihre Essgewohnheiten geht.

Essgewohnheit ist sowieso eine interessante Wortkombination. Oft wird essen einfach nur zu einer Gewohnheit. Wenn Kinder sehr klein sind, muss man ihnen öfter zu Essen geben, das ist wahr und natürlich kann man das nicht einschränken. Sie müssen sich entwickeln und wachsen können und sie sollten nicht hungern. Irgendwann wird das Essen zur Unterhaltung. Sie fangen an zu essen, nicht wenn sie Hunger haben, sondern wenn ihnen langweilig ist. Um die Zeit rumzubringen und um sich selbst zu unterhalten, suchen sie nach etwas, das sie sich in den Mund stecken können. Und so wird es zur Gewohnheit, den ganzen Tag lang hier ein bisschen was zu essen und da ein bisschen was zu essen.

Ein weiteres Problem ist, dass Kinder den Hunger in ihren Gedanken und Augen haben. Sie denken an etwas zu essen, bekommen Appetit und glauben, dass sie Hunger haben. Sie sehen etwas zu essen und denken sofort, dass sie das gleich hier und jetzt essen müssen. Der Hunger ist nicht in ihrem Bauch, sondern in ihren Augen. Wenn Erwachsene das Gleiche tun, würde man es kindisch nennen, aber trotzdem machen viele Menschen genau das. Wenn du nur isst, wenn du Hunger hast, wirst du nie ein Problem mit Übergewicht haben. Erwachsene und auch Kinder werden ganz im natürlichen Rhythmus hungrig. Iss selbst nicht und lass deine Kinder nicht essen, wenn es nur zur Unterhaltung, gegen Langeweile oder aus Hunger der Augen oder Gedanken ist.

Bringe deinen Kindern bei, ihren Hunger zu spüren und mache es zur Disziplin, wann Essenszeit ist und wann nicht. Natürlich bist du die Mutter oder der Vater, du willst, dass dein Kind glücklich ist und du willst die Wünsche deines Kindes erfüllen. Wenn deine Kinder nun doch einfach nur etwas essen wollen, meinst du, dass es sie ja glücklich machen würde, warum sollte man es ihnen verweigern? Bleibe streng und behalte die Disziplin bei. Sie sind Kinder und sehen die Langzeitfolgen nicht so deutlich wie du! Wenn du dir Gedanken um ihr Gewicht machst, tun sie das vielleicht auch etwas, doch du weißt, was dadurch passieren kann und sie wissen es nicht. Sie haben vielleicht von Herzkrankheit und Diabetes gehört, haben aber keine Erfahrung damit, was das bedeutet.

Du hast bis zu einem bestimmten Grad die Kontrolle darüber, wie viel sie essen. Natürlich wird es dir im Teenageralter nicht mehr möglich sein, sicher zu stellen, dass sie zwischen den Mahlzeiten nicht essen. Du kannst aber trotzdem einige Regeln für gemeinsame Mahlzeiten aufstellen und sicherstellen, dass sie zu der Zeit ordentlich essen. Und bringe ihnen von Beginn an bei, wie wichtig es ist, sich um seinen Körper zu kümmern. Sie müssen selbst lernen, sich darum zu kümmern, wann sie essen und auch was.

Wenn du in der Kindheit beginnst, ihnen beizubringen, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung asusieht, wie viel man an einem Tag essen sollte und was man essen sollte, besteht die gute Möglichkeit, dass sie nie mit Übergewicht zu kämpfen haben. Die Kindheit ist eine wichtige Zeit und du legst den Grundstein für die Zukunft deines Kindes.

Leave a Comment