Lüge dein Kind nicht an – lies hier warum nicht! – 15 Feb 16

Eltern

Heute möchte ich euch ein Beispiel dafür geben, warum du dein Kind nicht anlügen solltest, etwas, was leider oft geschieht und ich denke mal nicht nur in Indien.

Vor etwa zehn Tagen wollten einige unserer Gäste Henna auf ihre Hände gemalt bekommen. Unsere Massage-Therapeutin Shilpi kann das und so verbrachten die Damen einen schönen Nachmittag damit, ihre Hände zu Kunstwerken zu machen. Natürlich wollten die Kinder das dann auch. Die Jungs schrieben ihre Namen auf ihre Hände und Apra bekam ein schönes Blumengemälde.

Nun kam Apra vorgestern in unser Büro und bat Ramona um etwas Geld. Sie erklärte, dass sie davon Henna-Paste kaufen wollte, weil wir keine hatten und Shilpi welche würde kaufen müssen und sie dafür auch mit ihr mitgehen müsste. Der letzte Teil wurde mit einem bestätigenden Kopfnicken hinzugefügt, so dass wir nicht irgendwie auf die Idee kommen, dazu nein zu sagen!

Also zog Ramona einen Geldschein aus der Tasche und gab ihn ihr. Natürlich kannst du gehen, sagte sie ihr mit einem Lächeln.

Nur etwa eine Minute später stand Apra wieder bei uns im Büro, dieses Mal weinend. Unter Schluchzen versuchte sie zu erzählen, was passiert war: Shilpi wollte nun nicht mit ihr Henna kaufen gehen. Wir hatten noch welches im Haus, aber sie würde es ihr nicht auf die Hände malen, da man das nicht jeden Tag machte.

Wir wussten sofort, was passiert war: Apra hatte ihre Hände nochmal bemalen wollen und hatte begonnen, Shilpi deswegen andauernd zu fragen. Anstatt ihr jedoch klar ein ‘Nein’ zu sagen’ – denn das kann schwierig sein oder zumindest einen unangenehme Situation herbeiführen – log sie! Sie sagte ihr, dass wir keine Farbe hätten und dachte, da würde Apra aufgeben.

Apra jedoch ist jetzt in einem Alter, in dem sie weiß, dass Probleme dafür da sind, gelöst zu werden und so ging sie hin und tat genau das! Wir haben kein Henna? Da müssen wir welches kaufen. Dafür brauche ich Geld. Das bekomme ich von meiner Ma – aber ich muss es so machen, dass ich auch mitdarf!

Sie löste das Problem selbst und war da auch stolz drauf. Doch dann erfuhr sie, dass sie angelogen worden war!

So sollte man ein Kind nicht behandeln! Niemals solltest du Kinder anlügen! Sie war schrecklich unglücklich deswegen, denn schließlich hatte sie sich darauf gefreut, ihre Hennabemalung zu bekommen, nachdem sie das Problem gelöst hatte! Damit stieg die Enttäuschung unglaublich mehr, als wenn man ihr am Anfang schon einfach nein gesagt hätte.

Nicht nur lernt dein Kind so das Lügen, sondern eben auch nicht, dass man auf ein ‘Nein’ hören muss! Das ist etwas, woran wir und ich glaube Millionen anderer Eltern ständig arbeiten: wenn ich nein sage, ist es einfach ein nein und da handeln oder diskutieren wir nicht weiter! Ich kann normalerweise auch erklären, warum ich nein sage, aber am Ende gibt es auch Situationen, in denen ein Kind einfach die Entscheidung des Erwachsenen akzeptieren muss!

Das müssen sie lernen. Doch das lernen sie nicht, wenn man sie anlügt! Es mag dir im Augenblick einfacher erscheinen, aber schließlich wird das negative auf dich zurückfallen!

Wir müssen also auch mit unseren Mitarbeitern sprechen, so dass sie uns helfen, Apra die Bedeutung des Wortes ‘nein’ beizubringen anstatt sie anzulügen!

Leave a Comment