Schatz, geh mit anderen ins Bett, nicht mit mir! – Probleme mit sexuellem Verlangen – 3 Feb 12

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Diese Woche habe ich über Beziehungen geschrieben und über die Probleme, die aufkommen können, über Affären, Sex in einer glücklichen Beziehung und dem Mangel an sexuellem Interesse, den manche Menschen erleben. Mit meiner beratenden Arbeit habe ich mehrere Paare getroffen, die mir erzählten, dass ein Partner dem anderen erlaubt hat, mit anderen Sex zu haben.

Meiner Meinung nach geschieht das nur in zwei Fällen: in manchen Beziehungen möchte einer der beiden selbst mit anderen schlafen und deshalb sagt er seinem Partner, dass dieser sich anderen gegenüber auch frei fühlen kann. Das entwickelt sich zu dem Konzept einer offenen Beziehung, in der jeder Partner auch mit anderen Sex haben kann.

Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die in dieser Art von Beziehungen leben, aber ich denke, dass das nur eine kleine Weile lang aufregend ist und nicht lange hält. Es gab da einen modernen Philosophen, der diese Art von Vorstellung hatte und das Konzept der freien Sexualität mit Spiritualität verband. Die westliche Welt fühlte sich von dieser Art zu leben angezogen. Es ist, als wäre man in einem Schokoladengeschäft und dürfte alle verschiedenen Schokoladenarten ausprobieren. An einem Punkt jedoch merken sie – wie viel Schokolade kann man essen, bis man sich nach etwas sehnt, das nicht so süß ist?

Es ist einfach nur natürlich, dass jeder Mensch Nähe, Intimität und vor allem Vertrauen braucht. Das kann man nicht mit Hunderten gleichzeitig teilen. Menschen, die der Philosophie des Schokoladengeschäfts folgen erkennen das meistens nach einer Weile und kehren zu einer ‚normalen‘ Beziehung zurück, in der sie sich an eine Person binden.

Der andere Fall, in dem ein Partner dem anderen sagt, er solle sich frei fühlen, mit anderen zu schlafen ist, wenn er oder sie kein Interesse an Sex hat. Ich habe einmal eine Frau in einer individuellen Beratungssitzung getroffen, die vor ihrem Mann sagte: „Ich habe keinerlei Interesse an Sex mit dir. Wenn du willst und das brauchst, kannst du mit anderen Sex haben. Mir macht das nichts aus, aber dränge mich nicht immer wieder, mit dir zu schlafen.“

Manchmal glaubt die Person, die so etwas vorschlägt, das Beste für sie beide zu tun. Er oder sie glaubt, für den anderen etwas Gutes zu tun, während er seinem oder ihrem eigenen Interesse nachgeht. Ein Partner will keinen Sex mehr haben und erlaubt dem anderen, sein sexuelles Bedürfnis anderswo zu stillen – also sollte jeder glücklich sein.

Das ist jedoch auch keine Lösung. Was geschieht mit ihrer Beziehung? Ein Partner wird immer wieder mit anderen intim – vielleicht wollte er das gar nicht, aber im Endeffekt stimmte er diesem Angebot zu, weil sexuelles Verlangen doch ein starkes menschliches Bedürfnis ist. Die Partner entfernen sich immer weiter voneinander, je mehr die körperliche Nähe zu einem Minimum reduziert wird.

Es ist ein Angebot, das aus Resignation heraus entstanden ist. Der Partner, der diese Erlaubnis gibt, hat jegliche Anstrengung aufgegeben, die sexuellen Probleme in der Beziehung zu beheben. Dieses Angebot kommt nicht aus Liebe oder aus dem Herzen. Jeder, der in einer liebevollen Beziehung ist, hat seine Würde und den Stolz, für den anderen der einzige zu sein. Vielleicht ist derjenige, der diesen Vorschlag macht, nun stolz darauf, diesen Stolz hinter sich zu lassen und behauptet, den anderen so sehr zu lieben, dass er mehr an sein Verlangen denkt als an die eigene Würde. Doch es ist keine Liebe, die dich zu diesem Schritt bringt – es ist Resignation.

Wenn du also so weit bist, dass du darüber nachdenkst, deinem Partner das vorzuschlagen, erkenne, dass deine Beziehung ein ernsthaftes Problem hat. Arbeite an diesem Problem, anstatt zu versuchen, es nicht mehr ansehen zu müssen. Mit diesem Angebot reduzierst du deine Beziehung auf eine reine Einverständnis, zusammen zu leben.

Kommt wieder dazu zurück, einander zu lieben, eure Probleme zu lösen und an körperlichen Freuden wieder Genuss zu finden. Deine Beziehung wird länger halten und ihr beide werdet viel glücklicher sein.

Beziehungen, Sex
%d bloggers like this: