Bist du verheiratet und spielst mit dem Gedanken, deinen Partner zu betrügen? – 13 Okt 14

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Vor Kurzem wurde ich von einer Frau mit einer sehr privaten, persönlichen Frage kontaktiert: sie war verheiratet und das, wie sie mir versicherte, auch sehr glücklich. Trotzdem hatte sie, als sie neulich einen Mann getroffen und besser kennen gelernt hatte, wirklich in Betracht gezogen, ihren Ehemann zu betrügen. Sie hatte es zu dem Punkt noch nicht getan, fragte mich jedoch, was sie tun sollte. Diese Situation möchte ich im heutigen Blog gerne betrachten.

Zunächst einmal bin ich auf jeden Fall gegen das Betrügen. Tu das nicht. Du hast das Gefühl erkannt, also halte dich im Zaum und mach nicht diesen Schritt, der nicht nur deinen Partner verletzt, sondern auch deiner Beziehung und deiner Vertrauenswürdigkeit schadet!

Dazu habe ich viele Leute sagen gehört ‚Ich liebe meinen Partner‘ und ‚Unsere Beziehung ist wunderbar, wir haben keine Probleme!‘ aber im nächsten Satz sagen sie, dass sie ihren Partner betrogen haben, dass sie sich zu anderen hingezogen fühlen oder sich sogar in einen anderen Mann oder eine andere Frau verliebt hat. Die Erklärungen, die sie trotz Schuldgefühlen dafür haben, hören sich so an: ‚Die Liebe geht mysteriöse Wege‘ und ‚Man kann nicht erklären wie und warum, das passiert einfach!‘ Ich glaube all diesen Erklärungen nicht.

Ich glaube einfach nicht, dass man in der perfekten Beziehung mit seinem Seelenverwandten, dem oder der Einen, dem Lebenspartner für immer sein kann – und sich dann noch zu einer anderen Person hingezogen fühlen kann, sogar soweit, dass man mit dieser Person Sex haben würde! Nein, ich weiß ganz sicher, dass das etwas anderes bedeutet: etwas in deiner Partnerschaft oder Ehe ist unvollständig! Dir fehlt etwas und du suchst nach Kompensierung von außen!

Der erste Schritt, um mit solch ungewollten Gefühlen umzugehen ist, das als Tatsache zu akzeptieren: du und dein Partner, ihr habt ein Problem. Du musst den genauen Grund herausfinden, warum du solche Gedanken und Gefühle hast.

Es gibt immer zwei Möglichkeiten: entweder ist es etwas, das vor Kurzem begonnen hat oder es ist ein Problem, das bereits zu Beginn eurer Beziehung bestand.

Vielleicht hat sich das Verhalten deines Partners im Laufe der letzten paar Monate verändert und dir fehlt die Person, die du geheiratet hast oder mit der du zusammengekommen bist. Oder dir – oder zwischen euch ist etwas geschehen, das dich oder deine Sicht auf deinen Partner verändert hat. Du hast ein neues Bedürfnis entwickelt, das nicht erfüllt wird.

Oder, und das ist ein komplizierterer Grund, dein Partner war immer so, wie er war und du hast einfach einen bestimmten Charakterzug oder eine bestimmte Einstellung nie akzeptiert. Du hattest einen Zweifel im Herzen und im Kopf, dachtest vielleicht, du könntest den anderen mit deiner Liebe verändern und hast die Beziehung so mit halbem Herzen weitergeführt.

Sobald du den Grund für deine Gefühle gefunden hast, musst du herausfinden, ob es denn heilbar ist oder nicht. Wenn du glaubst, dass ja, sprich mit deinem Partner. Lass es alles raus, erzähle, welche Gefühle dir das Problem gibt und erkläre auch, dass du dich deswegen sogar zu anderen Leuten hingezogen fühlst. Drohe nicht und versuche nicht, den anderen unter Druck zu setzen – erkläre und bleibe ruhig dabei!

Wenn du jedoch glaubst, dass das Problem nicht heilbar ist und vielleicht sogar bereits vergeblich Versuche gemacht hast, etwas zu verändern, hintergehe deinen Partner nicht einfach. Nein, sprich und erkläre trotzdem. Beende deine Beziehung, so dass du frei bist, bevor du eine weitere beginnst!

Was auch immer für dich der richtige Weg ist, ich glaube, dass Betrug etwas ist, das man sich selbst und anderen nicht antun sollte. Ich hoffe, es klappt für dich und du findest eine Beziehung voller Liebe!

Leave a Reply