Winterzeit im Ashram in Vrindavan – 12 Nov 09

Stadt:
Vrindavan
Land:
Indien

Heute war der erste kalte Tag. Wir sagen, dass jetzt der Winter hier begonnen hat und wir mussten die warme Kleidung herausholen. Es hat auch den ganzen Tag geregnet, doch das wird bald aufhören und der Winter ist dann normalerweise trocken.

Unsere Freundin Dagmar, die aus Deutschland hier ist, sagte, dass es sich fast wie zu Hause anfühlt. Aber natürlich ist es dort viel kälter, hier hat es immer noch in etwa 19 Grad Celsius. Abends wird es kälter und verglichen mit den 25 Grad, die wir in den letzten Tagen noch hatten, fühlt es sich richtig kalt an.

Aber eigentlich genießen die Leute hier den Winter. Sie sind froh, wenn es etwas kälter wird, weil sie im Jahr nicht viele Möglichkeiten haben, warme Kleidung zu tragen und Mützen aufzusetzen. Und in der Zeit sitzen sie auch gerne in der Sonne, weil sie nicht mehr so stark ist. Ich war in den letzten Jahren im Winter nicht mehr in Indien und ich freue mich schon darauf, das kalte Wetter in hier zu genießen.

Ashram, Glück, Glueck, Indien
%d bloggers like this: