Was man als Volunteer im Ashram in Indien tun kann – 12 Dez 11

Ashram

Wir bekommen oft Anfragen von Leuten, die gerne als freiwillige Helfer, als Volunteer, in den Ashram kommen wollen. Da das sehr oft vorkommt, dachte ich sollte diesem Thema einen Tagebucheintrag widmen und auf dieser Platform einmal erklären, was die Möglichkeiten sind und was man als Volunteer in unserem Ashram machen kann.

Fast jeder der möglichen Volunteers, die uns anschreiben, hat die gleiche Vorstellung und drückt den gleichen Arbeitswunsch aus: sie bieten normalerweise an, im Garten oder in der Küche zu arbeiten. Oft schreiben sie auch, dass sie unsere Kinder in der Schule unterrichten könnten. Unsere Antwort ist immer, dass wir sie hier gerne willkommen heißen, dass wir unseren Volunteers aber keine Arbeit in Küche und Garten geben können und dass sie auch in der Schule nicht unterrichten können. Wir bieten ihnen an, uns mit Computer-Arbeit zu helfen. Lasst mich erklären warum.

Wie ich euch schon letzte Woche geschrieben habe, haben wir im Ashram Angestellte, die für uns arbeiten. Einige von ihnen kochen, arbeiten in der Küche und bereiten das Essen zu. Andere helfen dem Gärtner draußen mit unseren Bäumen, Büschen, Hecken, dem Rasen und dem Saubermachen des Weges vom Ashram Gebäude zum Tor. Sie putzen, waschen und machen auch alles andere, was so anfällt. Sie wissen genau, wo im Ashram alles ist und was getan werden muss.

Wenn wir hier einen Volunteer haben, der zwei Wochen lang bleiben und in der Küche arbeiten will, müssen wir ihm oder ihr erst einmal zeigen, was zu tun ist. Da unsere Angestellte kein Englisch sprechen, bedeutet das, dass wir das tun müssen. Wir würden also Zeit auf ein Training für den freiwilligen Helfer verwenden, zeigen, was wo ist und was wo hin gehört. Die Volunteers sprechen normalerweise kein Hindi. Wenn sie also zum Beispiel ein anderes Messer brauchen, können sie nicht die anderen Leute in der Küche fragen, sondern müssen bis in unser Büro kommen und dann würden wir in die Küche gehen und es ihnen geben. Das gleiche gilt für Leute, die im Garten arbeiten wollen. Ihr versteht, denke ich, dass das im Endeffekt für uns die Arbeit vermehrt, anstatt sie zu verringern. Und bis die Volunteers genug gelernt haben, dass sie wissen, was gemacht gehört und wo die Dinge sind, die sie für diese Arbeit brauchen, ist ihre Zeit vorbei und sie fahren wieder ab.

Ein weiterer Punkt ist, dass wir unsere Angestellten nicht entlassen können, wenn wir Volunteers da haben. Sie verdienen ihren Lebensunterhalt hier und geben oft auch ihren Familien wichtige Unterstützung. Wir können sie nicht für einen Monat vorübergehend entlassen, weil ein Volunteer angekommen ist, der ihren Job übernimmt, und sie danach wieder einstellen. Sie würden sich einfach eine andere Arbeit suchen und wenn der Volunteer weg ist, müssten wir uns wieder nach einem Angestellten umsehen und ihn oder sie einarbeiten, nur um diese Person wieder zu feuern, wenn der nächste Volunteer kommt. Ich denke, ihr versteht, dass das nicht nur unpraktisch sondern auch unfair gegenüber unseren Angestellten wäre.

Was die Arbeit in der Schule angeht, so sind die Gründe auch hier ähnlich: Das erste Hindernis ist immer die Sprache. Unsere Kinder haben erst damit begonnen, Englisch zu lernen und sie brauchen noch viel Übersetzung während dem Unterricht. Es ist eine Grundschule, keine Highschool, in der der Unterricht schon völlig auf Englisch ohne Hindi Übersetzung stattfinden kann. Zum Unterrichten in unserer Schule muss man also Hindi sprechen können.

Wir wissen, dass es mehrere Wege gibt, eine Fremdsprache zu lernen, für die man keine Übersetzung benötigt. Ich finde es gut, dass Leute diese Art des Englisch-Unterrichts lernen und natürlich sind das schöne Methoden, eine Sprache zu lernen, aber wieder ist es so, wenn du nur für einige Wochen oder ein paar Monate kommst, ist es einfach nicht möglich, den normalen Unterricht und Lehrplan der Kinder zu unterbrechen, damit du das ausprobieren kannst. Wir wollen, dass unsere Kinder eine gute Bildung bekommen und wenn sie jede Woche einen anderen Lehrer haben, ist es für sie schwierig, etwas für ihre Prüfungen zu lernen. Ihr seid herzlich willkommen, nach der Schule mit ihnen zu spielen oder den Kindern, die im Ashram wohnen, bei den Hausaufgaben zu helfen, aber ihr könnt nicht in der Schule unterrichten.

Vielleicht fragt ihr auch, was wir unseren Volunteers denn dann zum Arbeiten geben, wenn all das nicht möglich ist. Wir freuen uns immer, wenn jemand kommt, um uns mit Computer-Arbeit zu helfen. Wir haben eine sehr große Internetseite in mehreren verschiedenen Sprachen und da gibt es immer etwas zu tun. Das können Übersetzungen sein, das kann kreatives Schreiben sein oder, wenn sich jemand in den Bereichen besser auskennt, auch Hilfe im Programmieren und Design unserer Internetseite. Das alles ist für uns wertvolle Arbeit und etwas, das normalerweise jeder tun kann, der sich mit uns in Kontakt setzt. Man muss Englisch lesen und schreiben können und man muss ganz grundlegend mit einem Computer umgehen können. Das ist Arbeit, für die wir hier in Vrindavan länger nach einer geeigneten Person suchen müssten und wir arbeiten gerne auf diese Weise mit Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Welt zusammen, die verschiedene Ideen mit einbringen. Mit unserer Internetseite laufen direkt und indirekt unsere Kinderprojekte. Wenn du also an der Internetseite arbeitest, unterstützt du unsere Projekte – und dazu ist es keine monotone Arbeit, die du genau so jeden Tag wiederholst, sondern etwas, was jeden Tag neu ist.

Für manche ist das nicht das, nach dem sie suchen, wenn sie in Indien Volunteer sein wollen. Für andere jedoch, die wirklich auf sinnvolle Weise etwas beitragen wollen und denen das Schreiben Spaß macht, ist es eine tolle Art, zu uns zu kommen, im Ashram zu sein und von Innen zu erleben, was wir hier tun.

Wenn du das gelesen hast und daraufhin Lust bekommen hast, als Volunteer in den Ashram zu kommen, kannst du dieses Formular ausfüllen, wir melden uns dann bald bei dir!

Leave a Comment