Narendra Nayaks Vorführung an unserer Schule – Zaubertricks von Gurus aufgedeckt – 13 Aug 15

Aberglaube

Heute hatten wir ein Programm an unserer Schule, auf das wir uns schon sehr gefreut hatten, obwohl es relativ kurzfristig geplant war. Narendra Nayak, wahrscheinlich Indiens bekanntester Rationalist, kam uns besuchen und gab eine Präsentation für unsere Schulkinder!

Im Jahr 2009, als wir in New York waren, stolperten wir im Internet über ein Video seiner früheren Arbeit. In dem Video, zeigt er mit einer Gruppe seiner Schüler Dorfleuten die Tricks falscher Gurus und deckt sie dann auf, zeigt ihnen, dass diese nicht, wie behauptet, Wunder sind, die mit göttlichen Kräften zustande kamen. Ich kam mit ihm in Kontakt und so haben wir die Arbeit des jeweils anderen in den vergangenen Jahren verfolgt. Nach unserem Atheisten-Treff vor ein paar Wochen waren wir wieder in Kontakt und als ich von seinen Plänen hörte, nach Delhi zu kommen, lud ich ihn auch in den Ashram und unsere Schule ein.

So stand er also heute Morgen vor unseren Schulkindern und verbrachte drei Stunden damit, ihnen zu erklären, warum sie denken sollten, bevor sie etwas glauben, Fragen stellen sollen, wenn sie etwas nicht verstehen und niemanden für angeblich göttliche Kräfte und Mächte verehren, da diese nicht existieren und wir Menschen alle gleich sind.

Es war ein Vergnügen, das mit anzusehen! Die Kinder sahen mit Staunen zu, wie Narendra Nayak scheinbar aus der Luft eine Goldkette hervorzauberte, genau, wie es der bereits verstorbene Magier und Guru der Stars Sathya Sai Baba zu tun pflegte. Sie waren stark beeindruckt, als eine Klassenkameradin eine Öllampe anzünden konnte, die mit Wasser statt Öl gefüllt war. Sie atmeten alle scharf ein, als es aussah, als würde er sich einen Dreizack von der Größe eines Schaschlik-Spieß durch die Zunge stoßen. Gespannt sahen sie sich Videos an, in denen er mit bloßen Händen Operationen durchführt und Brot in heißem Öl frittiert.

Mehrere Kinder und sogar Lehrer wurden nach vorne gerufen und wurden zum Teil der Vorführung: sie hielten eine Schnur, die in der Mitte durchgeschnitten wurde und dann wieder zusammengefügt wurde, als wäre nie etwas passiert. Sie wählten Karten aus einem Set aus, die er dann erriet, als würde er ihre Gedanken lesen. Er berührte ihre Arme mit einer brennenden Fackel und legte ein brennendes Stück Kampfer auf die rausgestreckten Zungen mehrerer Schüler, ohne, dass jemand Verbrennungen erlitt!

Natürlich liebten alle die Vorführung. Doch es war mehr, als nur eine Zaubershow! Nach jedem Trick, den Narendra Nayak unseren Kindern zeigte, erklärte er auch, wie dieser funktionierte. Das ließ so viele ‚Wunder‘ auf einmal zu einfachen Tricks, die durch Geschwindigkeit, das richtige Material oder einfach nur die Grundgesetze der Physik erreicht werden!

Unsere Kinder konnten nicht nur die Tricks bestaunen, sondern auch über all die Dinge nachdenken, die religiöse Gläubige ihnen über Wunder erzählen. Es gab ihnen die Möglichkeit sich zu fragen, was wahr ist und was nicht.

Ich glaube, es ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, unseren Kindern beizubringen, ihren Verstand einzusetzen. Nicht blind zu glauben. Fragen zu stellen und Antworten zu verlangen.

Klick hier für Bilder der Veranstaltung

Narendra Nayak show

Posted by Swami Balendu on Wednesday, August 12, 2015

Leave a Comment